Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Besserung bis zum Normalwert möglich?":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Sauerstoff-Langzeit-Therapie | Besserung bis zum Normalwert möglich?

DieWanda

Beiträge: 14

Besserung bis zum Normalwert möglich?

13.06.2008 11:52:28

Hallo liebe Listis,

folgende Frage stell sich mir, ist es möglich, wenn man O2pflichtig ist, dass sich die Lunge/die Krankheit so bessert, dass man keinen Sauerstoff mehr benötigt ? Kennt Ihre jemanden ?
Was funktioniert nicht mehr, wenn man O2pflichtig wird ? Ist es so, dass durch das Emphýsem und die COPD die Lunge so verengt ist, dass durch das Einatmen nicht mehr genügend Luft/Sauerstoff in der Lunge ankommt und somit auch nicht mehr genugnd ans Blut abgegeben werden kann ?
Oder ist durch Zerstörung der Lungenbläschen der Gasaustausch gestört ? Was ja fast nicht sein kann, dann würde ein Mehrgabe durch die Nase nicht wirklich etwas bewirken.Wenn egal ist, wie viel in der Lunge ankommt, es einfach nicht mehr ins Blut angegeben werden kann.
Über Eure Anmerkungen würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße
Wanda

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:Besserung bis zum Normalwert möglich?

13.06.2008 13:23:38

Hallo Wanda,

soviel mir bekannt ist unterstützt Sauerstoff auch sämtliche anderen Organe wie z.B. das Herz. Weiterhin verbessert sich natürlich auch der Sauerstoffgehalt im Blut.Diese Fragen müßte Dir ein Arzt beantworten.
Liebe Grüße Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

DieWanda

Beiträge: 14

Re:Besserung bis zum Normalwert möglich?

13.06.2008 16:52:08

Hallo Elke,

herzlchen Dank für Deine Antwort.
Hast Du völlig Recht, der Sauerstoff ist sehr wichtig für alle Organe und Vorgänge im Körper.
Meine Frage geht in eine andere Richtung, Sauerstoffaustausch und generelle Möglichkeit der Besserung.

Viele Grüße
Wanda

Beitrag geändert von: DieWanda, am: 13/06/2008 16:52

Beitrag geändert von: DieWanda, am: 13/06/2008 16:52

ursulakb

Beiträge: 1993

Re:Besserung bis zum Normalwert möglich?

13.06.2008 17:06:37

Weitergeleitete Antwort:
Bei einer fortgeschrittenen Lungenerkrankung, z.B. bei einem Lungenemphysem oder einer Lungenfibrose ist die Lunge so geschädigt, dass sie nicht mehr genügend Sauerstoff aufnehmen kann. Beim Lungenemphysem werden die millionenkleinen Alveolen zerstört, so dass daraus grössere Blasen entstehen, die natürlich nicht soviel 02 aufnehmen können wie 1000 kleine. d.h. die Oberfläche verkleinert sich. Die fehlende 02-Aufnahme wird mit Hinzugabe von reinem Sauerstoff kompensiert. Bei der Lungenfibrose verdichtet sich das Bindegewebe um die kleinen Alveolen, so dass der Sauerstoff sie nicht mehr erreichen kann. Nachdem es sich bei beiden Krankheiten um eine Zerstörung handelt, ist es nicht möglich, dass sich die Sauerstoffwerte ohne Therapie wieder verbessern.

Dr. Birgit Krause-Michel

DieWanda

Beiträge: 14

Re:Besserung bis zum Normalwert möglich?

13.06.2008 20:36:37

Hallo Frau Dr. Krause-Michel,

genau diese Infos kenne ich auch. Wie kann es sein, dass sich meine Werte enorm gebessert haben, es hat zwar ein gutes Jahr gedauert, aber sie sind von anfänglich -ohne O2 Gabe-
50mmgh ( hoffe die richtige Bezeichung) auf heute 60-65mmgh gestiegen ? Wenn diese Besserung geschehen ist, warum kann es dann nicht nicht noch mehr werden ?
Die Ärtze sagen, dass kann schon mal sein. Ist natürlich keine befriedigende Auskunft. Und wie gesagt, warum nicht nocht mehr.

Herzlichen Dank
Wanda

Beitrag geändert von: DieWanda, am: 13/06/2008 20:37

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:Besserung bis zum Normalwert möglich?

14.06.2008 06:24:42

Hallo Wanda,
ich bin zwar kein Arzt aber ich stelle es mir so vor:
Durch die ständige Sauerstoffzufuhr, erholt sich die Lunge ein klein wenig, aber das geht nur bis zu einem gewissen Grad und mehr schafft sie dann nicht. Und mit Sauerstoffzufuhr bleibt dann wenigstens diese Verbeserung erhalten, so lange man nicht laufend Infekte hat.
Lieben Gruß Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

elmar bersch

Beiträge: 347

Re:Besserung bis zum Normalwert möglich?

15.06.2008 17:55:49

Hi! Ihr lieben!
Bin ja nun gerade wieder aus dem Kkh. zurück. Die Werte sind immer etwas unterschiedlich, bedingt durch den Wechsel von Ruhe und Betätigung sowie allgemeiner Luftdruck. Ich denke mal es ist so zu verstehen; die Lunge hat ja ein Ruhepotential und das ist bei uns viel mehr gefordert als bei gesunden Menschen. Sie versucht alle Reserven zu mobilisieren um die versorgung mit Sauerstoff zu sichern und die Fibrose ist der Gegner, der setzt immer wieder der allgemeinen Sauerstoffversorgung ein Hindernis entgegen. Dadurch bedingt sind die Werte einmal besser und ein anderes mal schlechter. Wir halten uns in einem Durchschnittswert, können aber den Fortgang nicht absolut aufhalten. Das wiederum verlangt unsere Disziplin und auch den Willen alles möglichst genau durchdacht zu gestalten. Bei gutem Hinsehen ist das auch der Grund weshalb man bei allen Schwierigkeiten immer noch lachen kann. Eine Hoffnung auf eine absolute Heilung kann uns im Moment noch keiner machen und deshalb müssen wir das selber tun. Also Kopf hoch und die nächsten 60 Jahre abwarten und mitmachen. Und das stimmt.
:sick: evil :P

Angehängtes Bild
katze05-c2f77209de7844dfa7ebffab65e00020.gif

ursulakb

Beiträge: 1993

Re:Besserung bis zum Normalwert möglich?

16.06.2008 13:02:57

Weitergeleitete Antwort von Frau Dr.Krause-Michel für Wanda:
In der Medizin ist alles möglich, denn es handelt sich immer um Menschen, die verschieden auf ihre Erkrankung reagieren. Ein Anstieg des Sauerstoffwertes von 50 auf 60 mmHg ist zwar erfreulich, bedeutet leider aber keine Heilung, sondern ist das Ergebnis einer guten Behandlung, die auf keinen Fall abgebrochen werden kann. Mit diesem Wert kann man ganz gut leben und man sollte unbedingt weiter trainieren, d.h. z.B. Sport treiben.

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

11.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie