Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Nur drei Worte":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Wort- und Denkspiele | Nur drei Worte

Seite:  1 ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16  

Luftikus65

Avatar von Luftikus65

Beiträge: 526

Re:Nur drei Worte

24.07.2008 10:56:24

Vor zwei Tagen trafen wir uns bei herrlichem Wetter in Bad Lippspringe zum ausgiebigen Klönschnack im Cafe Böhner. Obwohl wir uns noch nie gesehen hatten, stimmte alles. Das werden wir sicherlich noch öfter machen, weil wir die gleiche Wellenlänge haben. Heute regnet es mal wieder, doch das macht nichts, dadurch bekomme ich die Möglichkeit ein gutes Buch zu lesen. Aber ich habe ja auch noch meinen Kleiderschrank zum Aufräumen und mein Schreibtisch will auch noch bearbeitet werden.
Unterdessen regnet es nicht und der Dackel vom Nachbarn möchte gerne ein Rendevous mit seinem Lieblingshund, unserem Boxermädchen Franka. Sie freut sich auch tierisch, muss aber zuvor noch zum Tierarzt. Die Vogelspinne hatte sich bei ihrem Futternapf bedient. Franka reagierte sofort allergisch und fing das Gesabbere an.
Ich holte sofort den Icepack aus dem Tiefkühlfach und legte ihn um Frankas Hals um Schlimmeres zu verhindern. Franka war mir viel wichtiger als Mann und Spinne. Mein Mann holte noch einen Schal und wickelte ihn
aber um seinen Kopf und Hals. Der Icepack hielt. Sofort gingen wir wie geplant zum
Tierarzt. Dieser untersuchte aber meinen Mann, weil die Brille außerordentlich schmutzig war. Vor lauter Lachen konnten wir dem Spritzchen aber nicht den Arm entgegenhalten und sie landete im Oberschenkel meines verdatterten Mannes! Der
sagte aber cool: "OK,macht nichts!" Versuchen wir es nun bei Franka! Der Doc zog eine neue Spritze auf um Franka zu pieksen, aber unsere Franka wollte die Spritze nicht.
Sie knurrte den Arzt und mich ganz gefrustet an. Ich versuchte sie abzulenken, aber damit
erreichte ich eigentlich das genaue Gegenteil!!! Franka biss dem Herrchen ins Ohr und versuchte dann endlich frei zukommen. Das gelang ihr. In Windeseile schlüpfte sie durch die Beine meines Mannes und durch die Tür. Jetzt konnten wir nichts mehr machen!! Wir riefen vergeblich nach ihr. Sie reagierte überhaupt nicht. Ein schöner Rüde hatte ihre Aufmerksamkeit und Gehorsam konnte von ihr nicht mehr erwartet werden. Sie hatte auf stur geschaltet. Sie schmiegte sich an den Boxerrüden und ließ uns links liegen. Aber so einfach kam sie nicht davon!! Mein Mann legte ihr das Halsband und zog sie einfach weg.
Jetzt konnte der Hundemann sehen wo
er ein Frauchen zum Schmusen herbekommt! Für unsere Franka hatte sich dies Hundemännchen umsonst angestengt. Endlich bekam Franka mit,daß Herrchen wieder auf dem Heimweg war. Ganz aufgeregt lief sie

Dorothee

Avatar von Dorothee

Beiträge: 30405

Re:Nur drei Worte

24.07.2008 12:20:37

Vor zwei Tagen trafen wir uns bei herrlichem Wetter in Bad Lippspringe zum ausgiebigen Klönschnack im Cafe Böhner. Obwohl wir uns noch nie gesehen hatten, stimmte alles. Das werden wir sicherlich noch öfter machen, weil wir die gleiche Wellenlänge haben. Heute regnet es mal wieder, doch das macht nichts, dadurch bekomme ich die Möglichkeit ein gutes Buch zu lesen. Aber ich habe ja auch noch meinen Kleiderschrank zum Aufräumen und mein Schreibtisch will auch noch bearbeitet werden.
Unterdessen regnet es nicht und der Dackel vom Nachbarn möchte gerne ein Rendevous mit seinem Lieblingshund, unserem Boxermädchen Franka. Sie freut sich auch tierisch, muss aber zuvor noch zum Tierarzt. Die Vogelspinne hatte sich bei ihrem Futternapf bedient. Franka reagierte sofort allergisch und fing das Gesabbere an.
Ich holte sofort den Icepack aus dem Tiefkühlfach und legte ihn um Frankas Hals um Schlimmeres zu verhindern. Franka war mir viel wichtiger als Mann und Spinne. Mein Mann holte noch einen Schal und wickelte ihn
aber um seinen Kopf und Hals. Der Icepack hielt. Sofort gingen wir wie geplant zum
Tierarzt. Dieser untersuchte aber meinen Mann, weil die Brille außerordentlich schmutzig war. Vor lauter Lachen konnten wir dem Spritzchen aber nicht den Arm entgegenhalten und sie landete im Oberschenkel meines verdatterten Mannes! Der
sagte aber cool: "OK,macht nichts!" Versuchen wir es nun bei Franka! Der Doc zog eine neue Spritze auf um Franka zu pieksen, aber unsere Franka wollte die Spritze nicht.
Sie knurrte den Arzt und mich ganz gefrustet an. Ich versuchte sie abzulenken, aber damit
erreichte ich eigentlich das genaue Gegenteil!!! Franka biss dem Herrchen ins Ohr und versuchte dann endlich frei zukommen. Das gelang ihr. In Windeseile schlüpfte sie durch die Beine meines Mannes und durch die Tür. Jetzt konnten wir nichts mehr machen!! Wir riefen vergeblich nach ihr. Sie reagierte überhaupt nicht. Ein schöner Rüde hatte ihre Aufmerksamkeit und Gehorsam konnte von ihr nicht mehr erwartet werden. Sie hatte auf stur geschaltet. Sie schmiegte sich an den Boxerrüden und ließ uns links liegen. Aber so einfach kam sie nicht davon!! Mein Mann legte ihr das Halsband und zog sie einfach weg.
Jetzt konnte der Hundemann sehen wo
er ein Frauchen zum Schmusen herbekommt! Für unsere Franka hatte sich dies Hundemännchen umsonst angestengt. Endlich bekam Franka mit,daß Herrchen wieder auf dem Heimweg war. Ganz aufgeregt lief sie neben ihm her.

Auf den Wegen der Freundschaft sollte man kein Gras wachsen lassen.

rosinante

Avatar von rosinante

Beiträge: 4128

Re:Nur drei Worte

24.07.2008 13:41:10

Vor zwei Tagen trafen wir uns bei herrlichem Wetter in Bad Lippspringe zum ausgiebigen Klönschnack im Cafe Böhner. Obwohl wir uns noch nie gesehen hatten, stimmte alles. Das werden wir sicherlich noch öfter machen, weil wir die gleiche Wellenlänge haben. Heute regnet es mal wieder, doch das macht nichts, dadurch bekomme ich die Möglichkeit ein gutes Buch zu lesen. Aber ich habe ja auch noch meinen Kleiderschrank zum Aufräumen und mein Schreibtisch will auch noch bearbeitet werden.
Unterdessen regnet es nicht und der Dackel vom Nachbarn möchte gerne ein Rendevous mit seinem Lieblingshund, unserem Boxermädchen Franka. Sie freut sich auch tierisch, muss aber zuvor noch zum Tierarzt. Die Vogelspinne hatte sich bei ihrem Futternapf bedient. Franka reagierte sofort allergisch und fing das Gesabbere an.
Ich holte sofort den Icepack aus dem Tiefkühlfach und legte ihn um Frankas Hals um Schlimmeres zu verhindern. Franka war mir viel wichtiger als Mann und Spinne. Mein Mann holte noch einen Schal und wickelte ihn
aber um seinen Kopf und Hals. Der Icepack hielt. Sofort gingen wir wie geplant zum
Tierarzt. Dieser untersuchte aber meinen Mann, weil die Brille außerordentlich schmutzig war. Vor lauter Lachen konnten wir dem Spritzchen aber nicht den Arm entgegenhalten und sie landete im Oberschenkel meines verdatterten Mannes! Der
sagte aber cool: "OK,macht nichts!" Versuchen wir es nun bei Franka! Der Doc zog eine neue Spritze auf um Franka zu pieksen, aber unsere Franka wollte die Spritze nicht.
Sie knurrte den Arzt und mich ganz gefrustet an. Ich versuchte sie abzulenken, aber damit
erreichte ich eigentlich das genaue Gegenteil!!! Franka biss dem Herrchen ins Ohr und versuchte dann endlich frei zukommen. Das gelang ihr. In Windeseile schlüpfte sie durch die Beine meines Mannes und durch die Tür. Jetzt konnten wir nichts mehr machen!! Wir riefen vergeblich nach ihr. Sie reagierte überhaupt nicht. Ein schöner Rüde hatte ihre Aufmerksamkeit und Gehorsam konnte von ihr nicht mehr erwartet werden. Sie hatte auf stur geschaltet. Sie schmiegte sich an den Boxerrüden und ließ uns links liegen. Aber so einfach kam sie nicht davon!! Mein Mann legte ihr das Halsband und zog sie einfach weg.
Jetzt konnte der Hundemann sehen wo
er ein Frauchen zum Schmusen herbekommt! Für unsere Franka hatte sich dies Hundemännchen umsonst angestengt. Endlich bekam Franka mit,daß Herrchen wieder auf dem Heimweg war. Ganz aufgeregt lief sie neben ihm her.Hunger und Durst

Dorothee

Avatar von Dorothee

Beiträge: 30405

Re:Nur drei Worte

24.07.2008 16:19:54

Vor zwei Tagen trafen wir uns bei herrlichem Wetter in Bad Lippspringe zum ausgiebigen Klönschnack im Cafe Böhner. Obwohl wir uns noch nie gesehen hatten, stimmte alles. Das werden wir sicherlich noch öfter machen, weil wir die gleiche Wellenlänge haben. Heute regnet es mal wieder, doch das macht nichts, dadurch bekomme ich die Möglichkeit ein gutes Buch zu lesen. Aber ich habe ja auch noch meinen Kleiderschrank zum Aufräumen und mein Schreibtisch will auch noch bearbeitet werden.
Unterdessen regnet es nicht und der Dackel vom Nachbarn möchte gerne ein Rendevous mit seinem Lieblingshund, unserem Boxermädchen Franka. Sie freut sich auch tierisch, muss aber zuvor noch zum Tierarzt. Die Vogelspinne hatte sich bei ihrem Futternapf bedient. Franka reagierte sofort allergisch und fing das Gesabbere an.
Ich holte sofort den Icepack aus dem Tiefkühlfach und legte ihn um Frankas Hals um Schlimmeres zu verhindern. Franka war mir viel wichtiger als Mann und Spinne. Mein Mann holte noch einen Schal und wickelte ihn
aber um seinen Kopf und Hals. Der Icepack hielt. Sofort gingen wir wie geplant zum
Tierarzt. Dieser untersuchte aber meinen Mann, weil die Brille außerordentlich schmutzig war. Vor lauter Lachen konnten wir dem Spritzchen aber nicht den Arm entgegenhalten und sie landete im Oberschenkel meines verdatterten Mannes! Der
sagte aber cool: "OK,macht nichts!" Versuchen wir es nun bei Franka! Der Doc zog eine neue Spritze auf um Franka zu pieksen, aber unsere Franka wollte die Spritze nicht.
Sie knurrte den Arzt und mich ganz gefrustet an. Ich versuchte sie abzulenken, aber damit
erreichte ich eigentlich das genaue Gegenteil!!! Franka biss dem Herrchen ins Ohr und versuchte dann endlich frei zukommen. Das gelang ihr. In Windeseile schlüpfte sie durch die Beine meines Mannes und durch die Tür. Jetzt konnten wir nichts mehr machen!! Wir riefen vergeblich nach ihr. Sie reagierte überhaupt nicht. Ein schöner Rüde hatte ihre Aufmerksamkeit und Gehorsam konnte von ihr nicht mehr erwartet werden. Sie hatte auf stur geschaltet. Sie schmiegte sich an den Boxerrüden und ließ uns links liegen. Aber so einfach kam sie nicht davon!! Mein Mann legte ihr das Halsband und zog sie einfach weg.
Jetzt konnte der Hundemann sehen wo
er ein Frauchen zum Schmusen herbekommt! Für unsere Franka hatte sich dies Hundemännchen umsonst angestengt. Endlich bekam Franka mit,daß Herrchen wieder auf dem Heimweg war. Ganz aufgeregt lief sie neben ihm her.Hunger und Durst trieben sie nach

Auf den Wegen der Freundschaft sollte man kein Gras wachsen lassen.

rosinante

Avatar von rosinante

Beiträge: 4128

Re:Nur drei Worte

24.07.2008 19:41:22

Vor zwei Tagen trafen wir uns bei herrlichem Wetter in Bad Lippspringe zum ausgiebigen Klönschnack im Cafe Böhner. Obwohl wir uns noch nie gesehen hatten, stimmte alles. Das werden wir sicherlich noch öfter machen, weil wir die gleiche Wellenlänge haben. Heute regnet es mal wieder, doch das macht nichts, dadurch bekomme ich die Möglichkeit ein gutes Buch zu lesen. Aber ich habe ja auch noch meinen Kleiderschrank zum Aufräumen und mein Schreibtisch will auch noch bearbeitet werden.
Unterdessen regnet es nicht und der Dackel vom Nachbarn möchte gerne ein Rendevous mit seinem Lieblingshund, unserem Boxermädchen Franka. Sie freut sich auch tierisch, muss aber zuvor noch zum Tierarzt. Die Vogelspinne hatte sich bei ihrem Futternapf bedient. Franka reagierte sofort allergisch und fing das Gesabbere an.
Ich holte sofort den Icepack aus dem Tiefkühlfach und legte ihn um Frankas Hals um Schlimmeres zu verhindern. Franka war mir viel wichtiger als Mann und Spinne. Mein Mann holte noch einen Schal und wickelte ihn
aber um seinen Kopf und Hals. Der Icepack hielt. Sofort gingen wir wie geplant zum
Tierarzt. Dieser untersuchte aber meinen Mann, weil die Brille außerordentlich schmutzig war. Vor lauter Lachen konnten wir dem Spritzchen aber nicht den Arm entgegenhalten und sie landete im Oberschenkel meines verdatterten Mannes! Der
sagte aber cool: "OK,macht nichts!" Versuchen wir es nun bei Franka! Der Doc zog eine neue Spritze auf um Franka zu pieksen, aber unsere Franka wollte die Spritze nicht.
Sie knurrte den Arzt und mich ganz gefrustet an. Ich versuchte sie abzulenken, aber damit
erreichte ich eigentlich das genaue Gegenteil!!! Franka biss dem Herrchen ins Ohr und versuchte dann endlich frei zukommen. Das gelang ihr. In Windeseile schlüpfte sie durch die Beine meines Mannes und durch die Tür. Jetzt konnten wir nichts mehr machen!! Wir riefen vergeblich nach ihr. Sie reagierte überhaupt nicht. Ein schöner Rüde hatte ihre Aufmerksamkeit und Gehorsam konnte von ihr nicht mehr erwartet werden. Sie hatte auf stur geschaltet. Sie schmiegte sich an den Boxerrüden und ließ uns links liegen. Aber so einfach kam sie nicht davon!! Mein Mann legte ihr das Halsband und zog sie einfach weg.
Jetzt konnte der Hundemann sehen wo
er ein Frauchen zum Schmusen herbekommt! Für unsere Franka hatte sich dies Hundemännchen umsonst angestengt. Endlich bekam Franka mit,daß Herrchen wieder auf dem Heimweg war. Ganz aufgeregt lief sie neben ihm her.Hunger und Durst trieben sie nach Hause.Nie mehr

Dorothee

Avatar von Dorothee

Beiträge: 30405

Re:Nur drei Worte

24.07.2008 21:01:30

Vor zwei Tagen trafen wir uns bei herrlichem Wetter in Bad Lippspringe zum ausgiebigen Klönschnack im Cafe Böhner. Obwohl wir uns noch nie gesehen hatten, stimmte alles. Das werden wir sicherlich noch öfter machen, weil wir die gleiche Wellenlänge haben. Heute regnet es mal wieder, doch das macht nichts, dadurch bekomme ich die Möglichkeit ein gutes Buch zu lesen. Aber ich habe ja auch noch meinen Kleiderschrank zum Aufräumen und mein Schreibtisch will auch noch bearbeitet werden.
Unterdessen regnet es nicht und der Dackel vom Nachbarn möchte gerne ein Rendevous mit seinem Lieblingshund, unserem Boxermädchen Franka. Sie freut sich auch tierisch, muss aber zuvor noch zum Tierarzt. Die Vogelspinne hatte sich bei ihrem Futternapf bedient. Franka reagierte sofort allergisch und fing das Gesabbere an.
Ich holte sofort den Icepack aus dem Tiefkühlfach und legte ihn um Frankas Hals um Schlimmeres zu verhindern. Franka war mir viel wichtiger als Mann und Spinne. Mein Mann holte noch einen Schal und wickelte ihn
aber um seinen Kopf und Hals. Der Icepack hielt. Sofort gingen wir wie geplant zum
Tierarzt. Dieser untersuchte aber meinen Mann, weil die Brille außerordentlich schmutzig war. Vor lauter Lachen konnten wir dem Spritzchen aber nicht den Arm entgegenhalten und sie landete im Oberschenkel meines verdatterten Mannes! Der
sagte aber cool: "OK,macht nichts!" Versuchen wir es nun bei Franka! Der Doc zog eine neue Spritze auf um Franka zu pieksen, aber unsere Franka wollte die Spritze nicht.
Sie knurrte den Arzt und mich ganz gefrustet an. Ich versuchte sie abzulenken, aber damit
erreichte ich eigentlich das genaue Gegenteil!!! Franka biss dem Herrchen ins Ohr und versuchte dann endlich frei zukommen. Das gelang ihr. In Windeseile schlüpfte sie durch die Beine meines Mannes und durch die Tür. Jetzt konnten wir nichts mehr machen!! Wir riefen vergeblich nach ihr. Sie reagierte überhaupt nicht. Ein schöner Rüde hatte ihre Aufmerksamkeit und Gehorsam konnte von ihr nicht mehr erwartet werden. Sie hatte auf stur geschaltet. Sie schmiegte sich an den Boxerrüden und ließ uns links liegen. Aber so einfach kam sie nicht davon!! Mein Mann legte ihr das Halsband und zog sie einfach weg.
Jetzt konnte der Hundemann sehen wo
er ein Frauchen zum Schmusen herbekommt! Für unsere Franka hatte sich dies Hundemännchen umsonst angestengt. Endlich bekam Franka mit,daß Herrchen wieder auf dem Heimweg war. Ganz aufgeregt lief sie neben ihm her.Hunger und Durst trieben sie nach Hause.Nie mehr laß ich sie

Auf den Wegen der Freundschaft sollte man kein Gras wachsen lassen.

rosinante

Avatar von rosinante

Beiträge: 4128

Re:Nur drei Worte

24.07.2008 21:14:00

Vor zwei Tagen trafen wir uns bei herrlichem Wetter in Bad Lippspringe zum ausgiebigen Klönschnack im Cafe Böhner. Obwohl wir uns noch nie gesehen hatten, stimmte alles. Das werden wir sicherlich noch öfter machen, weil wir die gleiche Wellenlänge haben. Heute regnet es mal wieder, doch das macht nichts, dadurch bekomme ich die Möglichkeit ein gutes Buch zu lesen. Aber ich habe ja auch noch meinen Kleiderschrank zum Aufräumen und mein Schreibtisch will auch noch bearbeitet werden.
Unterdessen regnet es nicht und der Dackel vom Nachbarn möchte gerne ein Rendevous mit seinem Lieblingshund, unserem Boxermädchen Franka. Sie freut sich auch tierisch, muss aber zuvor noch zum Tierarzt. Die Vogelspinne hatte sich bei ihrem Futternapf bedient. Franka reagierte sofort allergisch und fing das Gesabbere an.
Ich holte sofort den Icepack aus dem Tiefkühlfach und legte ihn um Frankas Hals um Schlimmeres zu verhindern. Franka war mir viel wichtiger als Mann und Spinne. Mein Mann holte noch einen Schal und wickelte ihn
aber um seinen Kopf und Hals. Der Icepack hielt. Sofort gingen wir wie geplant zum
Tierarzt. Dieser untersuchte aber meinen Mann, weil die Brille außerordentlich schmutzig war. Vor lauter Lachen konnten wir dem Spritzchen aber nicht den Arm entgegenhalten und sie landete im Oberschenkel meines verdatterten Mannes! Der
sagte aber cool: "OK,macht nichts!" Versuchen wir es nun bei Franka! Der Doc zog eine neue Spritze auf um Franka zu pieksen, aber unsere Franka wollte die Spritze nicht.
Sie knurrte den Arzt und mich ganz gefrustet an. Ich versuchte sie abzulenken, aber damit
erreichte ich eigentlich das genaue Gegenteil!!! Franka biss dem Herrchen ins Ohr und versuchte dann endlich frei zukommen. Das gelang ihr. In Windeseile schlüpfte sie durch die Beine meines Mannes und durch die Tür. Jetzt konnten wir nichts mehr machen!! Wir riefen vergeblich nach ihr. Sie reagierte überhaupt nicht. Ein schöner Rüde hatte ihre Aufmerksamkeit und Gehorsam konnte von ihr nicht mehr erwartet werden. Sie hatte auf stur geschaltet. Sie schmiegte sich an den Boxerrüden und ließ uns links liegen. Aber so einfach kam sie nicht davon!! Mein Mann legte ihr das Halsband und zog sie einfach weg.
Jetzt konnte der Hundemann sehen wo
er ein Frauchen zum Schmusen herbekommt! Für unsere Franka hatte sich dies Hundemännchen umsonst angestengt. Endlich bekam Franka mit,daß Herrchen wieder auf dem Heimweg war. Ganz aufgeregt lief sie neben ihm her.Hunger und Durst trieben sie nach Hause.Nie mehr laß ich sie allein beim tierarzt!!!

rosinante

Avatar von rosinante

Beiträge: 4128

Re:Nur drei Worte

27.07.2008 21:07:20

Vor zwei Tagen trafen wir uns bei herrlichem Wetter in Bad Lippspringe zum ausgiebigen Klönschnack im Cafe Böhner. Obwohl wir uns noch nie gesehen hatten, stimmte alles. Das werden wir sicherlich noch öfter machen, weil wir die gleiche Wellenlänge haben. Heute regnet es mal wieder, doch das macht nichts, dadurch bekomme ich die Möglichkeit ein gutes Buch zu lesen. Aber ich habe ja auch noch meinen Kleiderschrank zum Aufräumen und mein Schreibtisch will auch noch bearbeitet werden.
Unterdessen regnet es nicht und der Dackel vom Nachbarn möchte gerne ein Rendevous mit seinem Lieblingshund, unserem Boxermädchen Franka. Sie freut sich auch tierisch, muss aber zuvor noch zum Tierarzt. Die Vogelspinne hatte sich bei ihrem Futternapf bedient. Franka reagierte sofort allergisch und fing das Gesabbere an.
Ich holte sofort den Icepack aus dem Tiefkühlfach und legte ihn um Frankas Hals um Schlimmeres zu verhindern. Franka war mir viel wichtiger als Mann und Spinne. Mein Mann holte noch einen Schal und wickelte ihn
aber um seinen Kopf und Hals. Der Icepack hielt. Sofort gingen wir wie geplant zum
Tierarzt. Dieser untersuchte aber meinen Mann, weil die Brille außerordentlich schmutzig war. Vor lauter Lachen konnten wir dem Spritzchen aber nicht den Arm entgegenhalten und sie landete im Oberschenkel meines verdatterten Mannes! Der
sagte aber cool: "OK,macht nichts!" Versuchen wir es nun bei Franka! Der Doc zog eine neue Spritze auf um Franka zu pieksen, aber unsere Franka wollte die Spritze nicht.
Sie knurrte den Arzt und mich ganz gefrustet an. Ich versuchte sie abzulenken, aber damit
erreichte ich eigentlich das genaue Gegenteil!!! Franka biss dem Herrchen ins Ohr und versuchte dann endlich frei zukommen. Das gelang ihr. In Windeseile schlüpfte sie durch die Beine meines Mannes und durch die Tür. Jetzt konnten wir nichts mehr machen!! Wir riefen vergeblich nach ihr. Sie reagierte überhaupt nicht. Ein schöner Rüde hatte ihre Aufmerksamkeit und Gehorsam konnte von ihr nicht mehr erwartet werden. Sie hatte auf stur geschaltet. Sie schmiegte sich an den Boxerrüden und ließ uns links liegen. Aber so einfach kam sie nicht davon!! Mein Mann legte ihr das Halsband und zog sie einfach weg.
Jetzt konnte der Hundemann sehen wo
er ein Frauchen zum Schmusen herbekommt! Für unsere Franka hatte sich dies Hundemännchen umsonst angestengt. Endlich bekam Franka mit,daß Herrchen wieder auf dem Heimweg war. Ganz aufgeregt lief sie neben ihm her.Hunger und Durst trieben sie nach Hause.Nie mehr laß ich sie allein beim tierarzt!!!Das war uns

Dorothee

Avatar von Dorothee

Beiträge: 30405

Re:Nur drei Worte

28.07.2008 07:45:31

Vor zwei Tagen trafen wir uns bei herrlichem Wetter in Bad Lippspringe zum ausgiebigen Klönschnack im Cafe Böhner. Obwohl wir uns noch nie gesehen hatten, stimmte alles. Das werden wir sicherlich noch öfter machen, weil wir die gleiche Wellenlänge haben. Heute regnet es mal wieder, doch das macht nichts, dadurch bekomme ich die Möglichkeit ein gutes Buch zu lesen. Aber ich habe ja auch noch meinen Kleiderschrank zum Aufräumen und mein Schreibtisch will auch noch bearbeitet werden.
Unterdessen regnet es nicht und der Dackel vom Nachbarn möchte gerne ein Rendevous mit seinem Lieblingshund, unserem Boxermädchen Franka. Sie freut sich auch tierisch, muss aber zuvor noch zum Tierarzt. Die Vogelspinne hatte sich bei ihrem Futternapf bedient. Franka reagierte sofort allergisch und fing das Gesabbere an.
Ich holte sofort den Icepack aus dem Tiefkühlfach und legte ihn um Frankas Hals um Schlimmeres zu verhindern. Franka war mir viel wichtiger als Mann und Spinne. Mein Mann holte noch einen Schal und wickelte ihn
aber um seinen Kopf und Hals. Der Icepack hielt. Sofort gingen wir wie geplant zum
Tierarzt. Dieser untersuchte aber meinen Mann, weil die Brille außerordentlich schmutzig war. Vor lauter Lachen konnten wir dem Spritzchen aber nicht den Arm entgegenhalten und sie landete im Oberschenkel meines verdatterten Mannes! Der
sagte aber cool: "OK,macht nichts!" Versuchen wir es nun bei Franka! Der Doc zog eine neue Spritze auf um Franka zu pieksen, aber unsere Franka wollte die Spritze nicht.
Sie knurrte den Arzt und mich ganz gefrustet an. Ich versuchte sie abzulenken, aber damit
erreichte ich eigentlich das genaue Gegenteil!!! Franka biss dem Herrchen ins Ohr und versuchte dann endlich frei zukommen. Das gelang ihr. In Windeseile schlüpfte sie durch die Beine meines Mannes und durch die Tür. Jetzt konnten wir nichts mehr machen!! Wir riefen vergeblich nach ihr. Sie reagierte überhaupt nicht. Ein schöner Rüde hatte ihre Aufmerksamkeit und Gehorsam konnte von ihr nicht mehr erwartet werden. Sie hatte auf stur geschaltet. Sie schmiegte sich an den Boxerrüden und ließ uns links liegen. Aber so einfach kam sie nicht davon!! Mein Mann legte ihr das Halsband und zog sie einfach weg.
Jetzt konnte der Hundemann sehen wo
er ein Frauchen zum Schmusen herbekommt! Für unsere Franka hatte sich dies Hundemännchen umsonst angestengt. Endlich bekam Franka mit,daß Herrchen Herrchen wieder auf dem Heimweg war. Ganz aufgeregt lief sie neben ihm her.Hunger und Durst trieben sie nach Hause.Nie mehr laß ich sie allein beim Tierarzt!!!Das war uns eine große Lehre!!

Auf den Wegen der Freundschaft sollte man kein Gras wachsen lassen.

rosinante

Avatar von rosinante

Beiträge: 4128

Re:Nur drei Worte

28.07.2008 08:13:24

Vor zwei Tagen trafen wir uns bei herrlichem Wetter in Bad Lippspringe zum ausgiebigen Klönschnack im Cafe Böhner. Obwohl wir uns noch nie gesehen hatten, stimmte alles. Das werden wir sicherlich noch öfter machen, weil wir die gleiche Wellenlänge haben. Heute regnet es mal wieder, doch das macht nichts, dadurch bekomme ich die Möglichkeit ein gutes Buch zu lesen. Aber ich habe ja auch noch meinen Kleiderschrank zum Aufräumen und mein Schreibtisch will auch noch bearbeitet werden.
Unterdessen regnet es nicht und der Dackel vom Nachbarn möchte gerne ein Rendevous mit seinem Lieblingshund, unserem Boxermädchen Franka. Sie freut sich auch tierisch, muss aber zuvor noch zum Tierarzt. Die Vogelspinne hatte sich bei ihrem Futternapf bedient. Franka reagierte sofort allergisch und fing das Gesabbere an.
Ich holte sofort den Icepack aus dem Tiefkühlfach und legte ihn um Frankas Hals um Schlimmeres zu verhindern. Franka war mir viel wichtiger als Mann und Spinne. Mein Mann holte noch einen Schal und wickelte ihn
aber um seinen Kopf und Hals. Der Icepack hielt. Sofort gingen wir wie geplant zum
Tierarzt. Dieser untersuchte aber meinen Mann, weil die Brille außerordentlich schmutzig war. Vor lauter Lachen konnten wir dem Spritzchen aber nicht den Arm entgegenhalten und sie landete im Oberschenkel meines verdatterten Mannes! Der
sagte aber cool: "OK,macht nichts!" Versuchen wir es nun bei Franka! Der Doc zog eine neue Spritze auf um Franka zu pieksen, aber unsere Franka wollte die Spritze nicht.
Sie knurrte den Arzt und mich ganz gefrustet an. Ich versuchte sie abzulenken, aber damit
erreichte ich eigentlich das genaue Gegenteil!!! Franka biss dem Herrchen ins Ohr und versuchte dann endlich frei zukommen. Das gelang ihr. In Windeseile schlüpfte sie durch die Beine meines Mannes und durch die Tür. Jetzt konnten wir nichts mehr machen!! Wir riefen vergeblich nach ihr. Sie reagierte überhaupt nicht. Ein schöner Rüde hatte ihre Aufmerksamkeit und Gehorsam konnte von ihr nicht mehr erwartet werden. Sie hatte auf stur geschaltet. Sie schmiegte sich an den Boxerrüden und ließ uns links liegen. Aber so einfach kam sie nicht davon!! Mein Mann legte ihr das Halsband und zog sie einfach weg.
Jetzt konnte der Hundemann sehen wo
er ein Frauchen zum Schmusen herbekommt! Für unsere Franka hatte sich dies Hundemännchen umsonst angestengt. Endlich bekam Franka mit,daß Herrchen Herrchen wieder auf dem Heimweg war. Ganz aufgeregt lief sie neben ihm her.Hunger und Durst trieben sie nach Hause.Nie mehr laß ich sie allein beim Tierarzt!!!Das war uns eine große Lehre!!Ende gut,alles

Seite:  1 ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16  

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie