Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Deutschlandreise":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Wort- und Denkspiele | Deutschlandreise

Seite:  1 ... 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 ... 359  

Dorothee

Avatar von Dorothee

Beiträge: 30405

Re: Deutschlandreise

20.12.2011 11:30:45

Bad Neuenahr
Im Stadtteil Ahrweiler befindet sich die Römervilla, in welcher ein Herrenhaus aus der Römerzeit des 2. bis 3. Jahrhunderts freigelegt und untergebracht ist. Das Herrenhaus ist, nebst großem Badetrakt, sehr gut erhalten, wodurch potenzielle Besucher einen sehr plastischen Einblick in die gehobene römische Wohnlebensweise erhalten können. In Ahrweiler selbst gibt es viele prächtige, aufwändig restaurierte Fachwerkhäuser und eine gut erhaltene mittelalterliche Stadtmauer mit teilweise noch vorhandenem Graben. Alle vier Stadttore, Ober-, Walporzheimer oder Gisemer Tor, Nieder- oder Rheintor, Adenbach- oder Winzertor und Ahrtor sind erhalten. Die Tore sind sehr unterschiedlich gebaut, zwei sind Doppelturmtore (Ahrtor, Niedertor), zwei Dreimauertore (an der Stadtseite offene, portallose Tore). Das Obertor wurde 1500 auf der offenen Stadtseite mit einer vierten Mauer versehen, hat seitdem zwei Portale. Das Adenbachtor – benannt nach dem wüst gefallenen Flecken Adenbach – wurde erst 1974 nach 285 Jahren wiederhergestellt. Von den drei mittelalterlichen Wohntürmen sind nur der Weiße Turm, der seit dem 17. Jahrhundert statt des gotischen Helms eine oftmals erneuerte barocke Haube hat, und der Kolwenturm (Colventurm, oftmals umgebaut) am Adenbachtor erhalten (heute Burgrestaurant Adenbach). Der Schenkenturm nahe dem Obertor (auch Kautenturm, Runder Turm, Roter Turm) wurde 1811 abgerissen. Weiterhin sind zwei der sieben mittelalterlichen Adelshöfe, der (große) Blankhartshof (vormals Fischenicher Hof) und der Deutsche Hof, dazu zwei Klosterhöfe erhalten: der Prümer Hof und der Rodderhof. Nicht mehr existent sind die Adelshöfe Dalwigkscher Hof (vor dem Adenbachtor), Ehrensteiner Hof (neben dem Prümer Hof), Gymnicher Hof (Weinanbaugebiet), Kolwehof (nahe Adenbachtor) und der Eltzer Hof (ehemaliger (kleiner) Blankartshof) am Ahrtor.

Bad Breisig

Auf den Wegen der Freundschaft sollte man kein Gras wachsen lassen.

walli

Beiträge: 9416

Re: Deutschlandreise

23.12.2011 12:53:24

Bad Breisig - ist eine Kurstadt im Landkreis Ahrweiler in Rheinland-Pfalz

Feuchtwangen

Dorothee

Avatar von Dorothee

Beiträge: 30405

Re: Deutschlandreise

24.12.2011 10:30:26

Feuchtwangen - Fränkisches Museum

Dortmund

Auf den Wegen der Freundschaft sollte man kein Gras wachsen lassen.

walli

Beiträge: 9416

Re: Deutschlandreise

24.12.2011 13:54:32

Dortmund - Der Adlerturm

Freudenstadt

Dorothee

Avatar von Dorothee

Beiträge: 30405

Re: Deutschlandreise

29.12.2011 18:19:28

Freudenstadt
Bekannt ist Freudenstadt vor allem durch den größten bebauten Marktplatz Deutschlands, auf dem eigentlich ein Schloss stehen sollte (s. Abschnitt zur Geschichte). Er gilt als das Wahrzeichen der Stadt und ist circa 4,5 Hektar groß und mit den Maßen 219x216m fast quadratisch. Charakteristisch sind die umlaufenden Laubengänge, die Arkaden genannt werden. An der südlichen Ecke des Platzes steht die evangelische Stadtkirche. Ihr Grundriss ist L-förmig, die Kanzel befindet sich im Winkel zwischen den beiden Flügeln. Diese Winkelkirche ist eine von zweien in Deutschland,[A 6] welche aufgrund örtlicher Gegebenheiten als solche geplant wurden. Im 19. Jahrhundert waren die Geschlechter beim Kirchgang getrennt, Frauen und Männer saßen in verschiedenen Kirchenschiffen, zwischen denen kein Blickkontakt bestand. Nur der Pfarrer konnte vom Altar aus in beide Kirchenschiffe blicken, die noch heute Frauenschiff und Herrenschiff genannt werden. Die Geschlechtertrennung im Gottesdienst ist jedoch aufgehoben.

Nauen

Auf den Wegen der Freundschaft sollte man kein Gras wachsen lassen.

walli

Beiträge: 9416

Re: Deutschlandreise

30.12.2011 12:13:44

Nauen - Wasserturm

Möckmühl

Dorothee

Avatar von Dorothee

Beiträge: 30405

Re: Deutschlandreise

03.01.2012 13:37:38

Möckmühl
Die Burg Möckmühl wurde vermutlich im 13. Jahrhundert angelegt. Dort hatte Götz von Berlichingen von 1517 bis 1519 seinen Amtssitz. Die Burg mit dem 28 Meter hohen Bergfried erhielt ihre heutige Gestalt durch Umbau 1902. Sie ist in Privatbesitz und kann nicht besichtigt werden.

Sigmaringen

Auf den Wegen der Freundschaft sollte man kein Gras wachsen lassen.

walli

Beiträge: 9416

Re: Deutschlandreise

05.01.2012 13:10:45

Sigmaringen - Schloss Sigmaringen

Tettnang

Dorothee

Avatar von Dorothee

Beiträge: 30405

Re: Deutschlandreise

06.01.2012 09:50:38

Tettnang - Das Montfort-Museum stellt die Stadtgeschichte Tettnangs dar. Es wurde 1955 vom Stadtarchivar Alex Frick als kleines Heimatmuseum gegründet, das seinen Schwerpunkt auf die Grafen von Montfort legte. Nachdem viele Dokumente und Funde gesammelt worden waren, eröffnete das Museum 1961 im Torschloss erstmals als Dauerausstellung. Trotz der Vergrößerung der Ausstellungsfläche wurde es nur spärlich eingerichtet. Daher sank die Besucherzahl auf circa 300 Besucher im Jahr. Zum 700. Jahrestag der Stadtrechtsverleihung 1997 wurde das Gebäude komplett saniert und neu eingerichtet. Außerdem wurde eine neue Konzeption für das Montfort-Museum erstellt, die es attraktiver gestalten sollte. Während der Renovierungsmaßnahmen entdeckten Handwerker Fresken aus der Renaissance, die daraufhin restauriert wurden und heute eine der Hauptattraktionen des Museums bilden. Weiterhin existiert ein Kuriositätenkabinett, ein Raum, der der Schützentradition gewidmet ist und einer, der Aspekte der kirchlichen Geschichte aufzeigt.

Rheda-Wiedenbrück

Auf den Wegen der Freundschaft sollte man kein Gras wachsen lassen.

walli

Beiträge: 9416

Re: Deutschlandreise

14.01.2012 19:17:11

Rheda - Wiedenbrück Schloss Rheda

Löwenstein

Seite:  1 ... 351 | 352 | 353 | 354 | 355 | 356 | 357 ... 359  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

17.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie