Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Reha, Reisekosten und Begleitperson":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Kostenträger | Reha, Reisekosten und Begleitperson

Fleurie

Beiträge: 46

Reha, Reisekosten und Begleitperson

13.06.2007 20:13:08

smile Hallo zusammen!

Vielleicht kann mir jemand von euch seine Erfahrungen mitteilen im Hinblick auf die Begleitperson zur Reha (nur für die Hin- u. Rückfahrt).

Mir wird auf meinen Antrag im Januar nun nach 2 Gutachten des MDK doch die Reha vor DLTX gewährt.
Ich traue mir die Strecke (ca. 600 km) inzwischen nicht mehr zu alleine zu fahren, möchte aber mein Auto in Schönau vor Ort haben.
Wenn mein Mann Zeit hat könnte er mich fahren. Welche Möglichkeit habe ich aber wenn er das nicht kann?
Ich habe zwar "B", das hat mir aber bei der Barmer bei meiner ersten Reha nix genutzt.sad
Nettigkeiten tauschen die Barmer und ich seitdem ich krank bin nicht mehr aus - Klage vor dem Sozialgericht steht auch an.

Über eventuelle Antworten von euch freut sich
wink Fleurie

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:Reha, Reisekosten und Begleitperson

14.06.2007 06:17:01

Guten Morgen Fleurie,

versuche mal Deine Problematik beim Spitzenverband des MDS zu klären:

Ihre Ansprechpartnerin:

Christiane Grote
Fachgebietsleiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit


Tel.: 0201/8327-115
Fax.: 0201/8327-3115
E-Mail: c.grote@mds-ev.de

Redaktionsanschrift:

Medizinischer Dienst
der Spitzenverbände
der Krankenkassen e.V. (MDS)

45116 Essen

Der Sptizenverband ist die Dachorganisation aller MDK's. Ein Versuch wäre es vielleicht wert. Ich denke, an die Haupteschäftsstelle der Barmer hast Du Dich schon gewandt. Ansonsten kannst Du, falls Du Einkommensteuer machst, die Mehrfahrten bei der Steuer absetzen genauso wie die Übernachtungskosten, da ja die Begleitperson nicht an einem Tag hin und zurückreisen kann.
Lieben Gruß Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

Fleurie

Beiträge: 46

Re:Reha, Reisekosten und Begleitperson

14.06.2007 12:45:54

Liebe Elkeglasses

Was ein Glück, dass es so nützliche Motten gibt.......

Vielen Dank für den Tipp. Ich melde mich sobald ich mehr weiß.
Mein Termin für Schönau ist der 02.07.07

Einen schönen Tag Dir und den Forumsteilnehmern
smile Fleurie

Luzie

Beiträge: 5

Re:Reha, Reisekosten und Begleitperson

14.06.2007 17:15:57

Hallo Fleurie,
ich habe Deine Anfrage mit Erstaunen gelesen und dabei gemerkt, wie "blauäugig" ich wohl noch bin.Ich bin auch bei der Barmer-bisher noch ohne Probleme- und meine Listung ist gerade in Vorbereitung. Bisher bin ganz selbstverständlich davon ausgegangen, dass ich jetzt,wo medikamentös
nichts mehr geändert wird, irgendwann zur Reha kann. Aber das scheint so einfach ja nicht zu sein ?!!!!

Liebe Grüße Sabine

Fleurie

Beiträge: 46

Re:Reha, Reisekosten und Begleitperson

14.06.2007 19:32:28

Liebe Sabinesmile
es ist Standard, dass man vor(und nach) LTX eine Reha macht.

Ich kenne Barmer-Mitglieder, bei denen das ohne Probs gelaufen ist, die haben auch keine Probleme gehabt einen Pulsoxymeter o.ä. gewährt zu bekommen.
Nicht unüblich ist auch anschließend an das "Screening" in eine AHB zu gehen:unsure:

Aufregen kann ich mich ohne Ende, dass diese wichtigen Dinge willkürlich von den sog. "Sachbearbeitern" der Kassen entschieden werden, die nicht einmal Ahnung haben was es heißt z.B. 24 Std. sauerstoffpflichtig zu sein und Dir z.B. sagen, Du sollst mit der Bahn zu Reha an die Ostsee fahren...

Ich würde mich freuen zu hören wie es bei Dir vorangeht, ein Spaziergang ist es ja nicht gerade, gelle:S :woohoo:
Herzliche Grüßesmile
Fleurie

Luzie

Beiträge: 5

Re:Reha, Reisekosten und Begleitperson

14.06.2007 19:51:13

Hallo Fleurie,

ich verstehe genau, was Du meinst und worüber Du Dich aufregst. Bisher hat mir die Gespräche mit der Barmer immer mein Mann geführt, weil der unsere Interessen viel vehementer vertritt als ich das je tun würde.Und gerade jetzt brauche ich meine Kräfte für andere Dinge, jedenfalls nicht für Forderungen gegenüber willkürlichen Sachbearbeitern. Aber so einfach ist das halt dann doch nicht,mir ist klar, dass ich meine Interessen auch vertreten muss !
Die LTX ist für mich noch sehr theoretisch, irgendwie Science Fiction und nicht wie ein nahendes Ereignis. Aber das wird sich vielleicht ändern, wenn ich Ende Juli zu den Voruntersuchungen wieder nach Gießen muß. Jetzt wird erstmal verdrängt und am nächsten Wochenende in Urlaub gefahren und dann irgendwie weiter..
Ich schicke Dir einen lieben Gruß und wünsche dir eine gute Zeit in Schönau !!
Sabine

Fleurie

Beiträge: 46

Re:Reha, Reisekosten und Begleitperson

14.06.2007 21:19:35

smile Hallo Sabine,

ich habe mich auch in Gießen listen lassen und die meisten Voruntersuchungen für meine DLTX dort machen lassen.
Mein nächster Termin dort ist (glaube ich) der 28.06.

Wir haben dort von Herrn Dr. Stertmann die Bereitschaft signalisiert bekommen, dass er uns für evt. Treffen von LTX-Warte und bereits transplantierten Patienten nach Absprache zur Verfügung stehen würde
es wäre schön, wenn wir uns dabei vielleicht treffen?

Liebe Grüße von
Fleuriewink

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:Reha, Reisekosten und Begleitperson

15.06.2007 05:38:16

Guten Morgen Fleurie,

ich wünsche Dir auf jeden Fall guten Erfolg bei Deiner Reha am Königssee und daß Du gestärkt nach vorne blicken kannst.
Ganz lieben Gruß aus dem Kohlenpott sendet Dir Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

11.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie