Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Behindertenstatus":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Recht & Gesetz | Behindertenstatus

Skulli

Beiträge: 10

Behindertenstatus

05.07.2007 18:23:39

Hallo liebe Freunde.
Wer kann mir bitte helfen?
Eine Leidensgenossin (Lungenemphysem) mit steter Sauerstoffversorgung hat nun vom Versorgungsamt einen GdB von 70% bewilligt bekommen. Der beantragte Status "aG" wurde leider abschlägig beschieden, eine außergewöhnliche Gehbehinderung läge nicht vor.
Wir alle wissen, viele von uns -ebenso meine Bekannte und auch ich- sind nicht in der Lage weiter als 100 bis 200m zu gehen. Da sind bereits Arztbesuche beschwerrlich weil oftmals kein Parkplatz in der Nähe ist.
Frage:
A) Gibt es einen Anspruch auf "aG" beim Krankheitsbild Lungenemphysem?
glasses Lohnt sich ein Widerspruch und wenn ja mit welcher Begründung?
Vielen lieben Dank für Eure Mühe und stets "Gute Luft"
Euer Skulli

Hoggelpapa

Beiträge: 59

Re:Behindertenstatus

05.07.2007 20:16:26

glasses hallo skulli,

natürlich würde ich Wiederspruch
einlegen.Sprich mal mit den LuFa
er soll eine schlechte prognose
erstellen, das Du nur unter größter
Anstrengung 100 mtr gehen kannst danach
extreme Luftnot.vieleicht kannst Du zu
einem Sozialverband gehen, die helfen auch bei Wiedersprüchen gegen das Sozialamt.
Blätter mal bei Recht und Gesetz, Titel
Merkzeichen AG da findest du auch ein Zitat das habe ich mir
kopiert.und es für meinen Wiederspruch
beigelegt. Warte noch auf den Bescheid.
auf jeden Fall wiederspruch einlegen.

hoffe konnte ein wenig helfen.

lG. richard

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:Behindertenstatus

06.07.2007 06:22:22

Hallo Skulli,

ich bin auch Mitglied des VdK (habe ihn Gott sei Dank bisher noch nicht benötigt) aber er ist super geeignet um Dir beim Widerspruch gegen den Bescheid vom Versorgungsamt zu helfen. Ich konnte als ich aG beantragt habe eine Gehstrecke von ca. 10 - 15 m mit Sauerstoffgerät bewältigen und das hatte mir mein Lungenfacharzt auch bestätigt. Als ich im September 06 den Verschlimmerungsantrag gestellt hatte wurde ich im Dezmerb 06 zuerst von 70 G auf 80 G höher gestuft. Im Zeitraum wo ich hätte den Widerspruch eingelegen konnte war ich erneut im Krankenhaus und so hatte ich für mich entschieden im Januar erneut einen Verschlimmerungsantrag zu stellen und das habe ich auch gemacht und ich wurde wie ich oben schon berichtet habe auf 100 % G aG und B eingstuft. In diesem falle war meine Entscheidung richtig. Also ob Du nun erneut einen Verschlimmerungsantrag oder einen Widerspruch einlegst mußt Du abwägen, mit deinem Lungenfacharzt besprechen oder Dich halt beim VdK oder einem anderen Sozialverband beraten lassen.
Wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg.
Lieben Gruß und immer genug Luft wünscht Dir Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

Skulli

Beiträge: 10

Re:Behindertenstatus

10.07.2007 15:41:06

Recht lieben Dank.
Ich habe Euren Rat an meine Bekannte weitergeleitet, nun bleibt zu hofffen das in ihrem Sinne entschieden wird.
Nochmals danke und stets Gut Luft wünscht Ulli

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

25.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie