Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Elektro-Rollstuhl":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Kostenträger | Elektro-Rollstuhl

Skulli

Beiträge: 10

Elektro-Rollstuhl

23.10.2008 20:04:06

Um meine Mobilität zu erhalten bzw. meinen Aktionsradius zu vergrößern habe ich mit meinem Lungenfacharzt die Möglichkeit zur Nutzung eines Elektrorollstuhles besprochen.
Mit meinem Rollator schaffe ich es mit großer Anstrengung gerade noch ca. 50m zu laufen, dann ist die Atemnot zu groß so daß ich erst einmal für einige Minuten eine Pause einlegen muß. Für den Weg zu meinem hausarzt (700m) benötige ich fast 45 Minuten. :unsure:
Der Lungenarzt befürwortete mein Anliegen grundsätzlich und hat mir daraufhin ein entsprechendes Rezept ausgestellt. smile smile
Nun habe ich die Möglichkeit einen gebrauchten, allerdings nahezu neuwertigen "Shoprider" zu übernehmen. Der Neupreis liegt bei ca. 2.500?uro, ich müßte nur knapp 2.000?uro zahlen. :cheer:
Hat jemand irgendwelche Erfahrungen ob es eine Möglichkeit gibt das sich die Krankenkasse an dieser Investition beteiligt? :dry: Wenn mir die Kasse die Hälfte zugeben würde wäre mir sehr geholfen da ich als Kleinrentner schon mächtig auf den ?uro sehen muß. sad
Was soll muß ich tun, wie sollte ich verhandeln? wink
Lieben Dank für Euren Hinweise schon jetzt.
Alles erdenkrlich liebe wünscht Euch
Skulli. smile :cheer:

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:Elektro-Rollstuhl

24.10.2008 07:13:47

Hallo Skulli,

ich persönlich denke, da Dir der Lungenfacharzt die Notwendigkeit des E-Rollstuhles per Verordnung bescheinigt hat würde ich diese der Krankenkasse einreichen. Ich persönlich würde dafür kämpfen diesen von der Krankenkasse zur Verfügung gestellt zu bekommen, denn nur wenn die Kasse den bewilligt werden doch auch die Notwendigen Aufwendungen für Batterien oder Stromkosten erstattet. Wenn man sich den selber kauft, weiß ich nicht ob die Kasse die nachfolgenden o.a. Kosten übernimmt.
Denn wenn das Hilfsmittel - hier der E-Rollstuhl erforderlich ist übernimmt das doch auch die Kasse.
Probiere es doch einfach erst einmal bevor Du Dir selber einen kaufst.
Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg.
Lieben Gruß Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

rolf

Beiträge: 1

Re:Elektro-Rollstuhl

11.11.2008 21:03:29

Hallo, Skulli,

ich habe erst heute deinen Beitrag gelesen, mir geht es genauso, mit dem Rollator komme ich nicht weit und habe deshalb von meinem Lufa die Verordnung für einen elektrisch angetriebenen Rollstuhl erhalten, meine Kasse, die Barmer, hat ohne Probleme mir einen Rollstuhl mit e-fix genehmigt, der Rollstuhl ist mit 2 verschiedenen Reifen ausgestattet, einmal die normalen für den Handantrieb und die für den elektr. Antrieb. er ist zusammen klappbar zum einladen in einen PKW. Mit einem geldenen ACCU kann ich ca. 16 km fahren, im Kaufhaus ohne Probleme zum einkaufen. Hinten habe ich ein Netz, in dem mein Stroller eingehangen ist. damit bin ich selbständig mobil,
Viele Grüsse und viel Glück
Rolf

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

25.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie