Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Fliegen mirt Air Berlin":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Reiseversorgung | Fliegen mirt Air Berlin

tonleo

Beiträge: 195

Fliegen mirt Air Berlin

04.11.2008 14:10:28

Ein Erfahrungsbericht mit Air Berlin:
Vor der Bestellung der Tickets nach Spanien erhielt ich von der Hotline die Auskunft, das Mitnehmen in die Kabine einer 2 Liter Sauerstoff Flasche und eines Dosiersystem sei erlaubt. Ich soll technische Unterlage des Gerats per Fax oder e-mail abschicken, ferner eine ärztliche Flugtauglichkeitsbescheinigung, die nicht älter als 2 Wochen sein sollte.
Diese Unterlagen habe ich pünktlich Air Berlin zugeleitet. Es würde mir per email geantwortet, Air Berlin erlaube die Mitnahme des Geräts, eine permanente Benutzung der Apparatur während des Flugs sei nicht erlaubt. Ich sollte eine vorgedruckte ärztliche Bescheinung beifügen, daß ich während des Flugs keinen Sauerstoff brauche.
Auf meine Rückfrage, was unter "permanent" zu verstehen sei, sagte man mir, also nicht während Start und Landung. Die Mitarbeiterin bot außerdem an, die O2-Versorgung Ihres Medical Center für 300 Euro pro Strecke in Anspruch zu nehmen.
Nach langem hin und her bekam ich schriftlich die Auskunft, die Mitnahme in die Kabine von eigenem gasförmigen Sauerstoff in einer 2 Liter Flasche sei kostenfrei erlaubt, darf aber nur in Notfällen benutzt werden. Die Angabe "permanent" bedeutet während des ganzen Flugs.
Das Angebots des Medical Centers gilt nicht für Privatkunden sondern für Versicherungen oder ADAC.
Somit war der Traum von Fliegen mit Air Berlin geplatzt. Als kleiner Trost haben sie uns eine kostenfrei Stornierung der Flüge angeboten.
Mit anderen Fluggesellschaften mögen andere Bedingungen gelten. Am besten sich alles vorher schriftlich geben lassen.

ursulakb

Beiträge: 1945

Re:Fliegen mirt Air Berlin

09.11.2008 08:38:37

Hallo Tonleo,
danke für den sehr ausführlichen Bericht, der ja leider nicht sehr erfreulich ist.
Immer wieder stellen wir fest, dass die Mitnahme von Sauerstoffpatienten mit Nutzung des Sauerstoff bei den Fluggesellschaften (und einigen Fährbetreibern) sehr unterschiedlich gehandhabt wird.
Auch innerhalb einer Fluggesellschaft kann es zu unterschiedlichen Aussagen kommen. Deshalb ist der unten aufgeführte Tipp, sich alles schriftlich geben zu lassen, nur zu bestärken.
Manchmal lohnt es sich auch, eine andere Fluggesellschaft zu befragen, denn es gibt auch Sauerstoffpatienten, die über gute Erfahrungen berichten.
Aber, man sollte wissen, dass es individuelle Entscheidungen sind, die sich die Fluggesellschaften vorbehalten.
Wer eine Flugreise antreten möchte, sollte unbedingt frühzeitig planen und als erstes seinen Lungenfacharzt dazu befragen. Denn er ist es, der u.U. 14 Tage vor Reiseantritt auch eine Flugtauglichkeitsbescheinigung ausstellen muss.
Allen eine gute Reise
UrsulaKB

tonleo

Beiträge: 195

Re:Fliegen mirt Air Berlin

10.11.2008 12:10:58

Hallo Ursula,
das Problem scheint die mißverständliche Auslegung des Terminus Flugtauglichkeit.
Air Berlin hat darunter die Tauglichkeit zu fliegen ohne Sauerstoff verstanden. Mein Arzt dagegen die komplikationslose Möglichkeit zu fliegen mit Sauerstoff.
Eine Rückfrage bei TuiFly hat ergeben, dass eigener Sauerstoff kostenfrei in die Kabine mitgenommen werden kann, sofern die Bestimmungen für Handgepäck eingehalten werden.
Eine Bescheinigung der Flugtauglichkeit wurde nicht verlangt, was alles oder nichts bedeuten kann...sad .

ursulakb

Beiträge: 1945

Re:Fliegen mirt Air Berlin

10.11.2008 13:04:12

Hallo Tonleo,

wünsch' Ihnen alles erdenklich Gute und einen problemlosen Flug.
Bitte achten Sie auf die zeitliche Reichweite Ihrer angedachten Sauerstoffversorgung.

Und bitte teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit!

UrsulaKB

potzi111

Beiträge: 40

Re:Fliegen mirt Air Berlin

10.11.2008 15:29:29

Hallo Ursulabk!
Es wurde in letzer Zeit immer häufiger geklagt, daß die Fluggesellschaften so unterschiedlich auf Sauerstoffpatienten reagieren.
Als Anregung wären es wünschenswert, wenn sich die LOT und die anderen Vereine mal mit den Fluggesellschaften zusammensetzen würden und einheitliche Regeln erarbeiten würde.
Man möchte ja als Sauerstoffpatient nicht immer aus Fluggast dritter Klasse behandelt werden.
Liebe Grüße
Potzi

ursulakb

Beiträge: 1945

Re:Fliegen mirt Air Berlin

12.11.2008 09:03:16

Hallo Potzi,

Danke für Deine Anregung. Sei sicher, die LOT führt bereits einige gute -aber auch schwierige- Gespräche in denen einheitliche Lösungen angestrebt werden.
Allerdings werden den Erfahrungen nach Flugreisende mit Sauerstoff sogar innerhalb einer Fluggesellschaft sehr unterschiedlich beraten, betreut und mitgenommen.
Die Kriterien für Flugreisende mit Atemwegserkrankungen sind z.B. von der Lufthansa vorgegeben.
Die Mitnahme und Nutzung von Sauerstoff während des Fluges wird derzeit von Flug zu Flug und Passagier zu Passagier individuell gehandhabt.
Deshalb können wir nur raten, bei geplanter Nutzung von Sauerstoff während des Fluges, im Voraus alles schriftlich zu organisieren und bestätigen lassen und genügend Zeit für das Einchecken einzuplanen.
Ebenso eine ausreichende Sauerstoffversorgung für eventuelle Verzögerungen, Startverschiebungen o.ä. einzuplanen.

UrsulaKB

hans

Beiträge: 1

Urlaubsversorgung mit CO2 in 2009

09.01.2009 18:53:37

Grün ist die Hoffnung!!

Ich finde gerade im Internet unter "Oxytravel"(Google) einen Hinweis auf neue Aktivitäten der Firma Linde für Reisen ausserhalb Deutschlands.
Das Ganze ist sehr interessant, jeoch leider in englischer Sprache verfasst. Heisst, man muss nett zum Enkel sein, wenn man selbst kein Englisch kann.

Ich reise bisher immer mit 2 20ltr Tanks im Auto und halte damit eine Woche durch. Es ist richtig,dass man die Tanks in Frankreich nicht nachgefüllt bekommt und genau da zieht es mich meistens hin.

Vielleicht kann unsere LOT da einmal nachfassen. Würde es jemand von den Lesern machen, ich bin da etwas zu schüchtern und kenne auch niemanden. Spass.

hans

Baliwerner

Beiträge: 209

Re:Urlaubsversorgung mit CO2 in 2009

10.01.2009 11:40:53

Hallo Hans!
Ich habe mich mal kurz schlau gemacht und mir die Seite angesehen. Es ist dabei nur noch die Frage der Kosten zu klären. Die waren leider nicht genannt worden. Aber du kannst dort auch Auskunft in Französich bekommen. Da du ja so gern nach Frankreich fährst, nehme ich an, daß du die Sprache sprichst. Noch ein Tipp: Lass dir doch die Seite vom Programm her direkt über setzen. Die ist zwar ein wenig holperig, geht aber zum Verstehen.

@chim

Beiträge: 39

Re:Fliegen mirt Air Berlin

31.03.2009 12:33:19

Hallo tonleo,

ich habe mit Air Berlin gänzlich andere Erfahrungen gemacht. Durch viele Flüge in die Türkei ist das "Flugtauglichkeitszeugis" gelinde gesagt minimalistisch geworden. Genau genommen steht dort nur noch, meine Einstufung nach Gold und das ich möglichst 24 Stunden Sauerstoff benötige, "insbesondere auch beim Fliegen".
Die Mitnahme eines eigenen Sauerstoffzylinders wird gestattet, auch während der Starts und Landungen. Meine Erfahrung ist: Präzise formulieren was man möchte und möglichst nicht nachfragen. Das Thema Sauerstoff während des Fluges ist ein Thema, dass scheinbar nicht oft vorkommt und bei den Mitarbeitern, auch bei denen des Sonderservice, immer wieder Verunsicherung auslöst. Genau so wie bein einchecken auf den Flughäfen an Röntgengerät. Der Anblick es Zylinders schlägt dort immer ein wie eine Bombe, sodaß ich schon im Voraus warne, jetzt käme Sauerstoff. Das beruhigt. *schmunzel*

LG
@chim

tonleo

Beiträge: 195

Re:Fliegen mirt Air Berlin

03.04.2009 14:35:29

Hallo,
ich habe neulich mit Airberlin korrespondiert.
Nachfolgend die Informationen:

_____________________________________________

Sehr geehrter Herr Leogrande,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Auf unseren Flügen ist es grundsätzlich möglich ein (eigenes) Sauerstoffgerät anzumelden.

Hierbei ist zu beachten, dass der Sauerstoff nur in gasförmigem Zustand zulässig ist. Eine Beförderung von flüssigem Sauerstoff ist nicht möglich. Pro Person ist eine Flasche mit der Füllmenge von 2l/200bar erlaubt.

Wird der Sauerstoff in der Kabine befördert, benötigen wir daher vor Abflug eine aktuelle Flugtauglichkeitsbescheinigung, unterzeichnet von Ihrem Arzt. Diese Bescheinigung darf bei Abflug nicht älter als 14 Tage sein und die Information beinhalten, dass der Sauerstoff nur im Notfall genutzt wird und das der Passagier flugtauglich ist. Bitte lassen Sie hierzu das beigefügte Formular von Ihrem Arzt ausfüllen und senden dies an unten genannte Faxnummer an uns zurück.

Bitte beachten Sie: Bei einer permanenten Sauerstoffversorgung ist ein Flug mit AirBerlin aus Sicherheitsgründen nicht möglich.

Bitte geben Sie uns Ihre Buchungsdaten an und senden Sie uns das Sicherheitsdatenblatt Ihres Sauerstoffgerätes (Maße/Gewicht/Funktionsweise) zu.

Wenn Sie weitere Fragen oder Wünsche haben, dann rufen Sie uns bitte unter einer der unten genannten Telefonnummern an oder senden Sie uns ein Fax oder eine E-Mail.

Mit freundlichen Grüßen

Sarah Feetham
Service Team Air Berlin Group

Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG
Saatwinkler Damm 42-43
D-13627 Berlin
Germany




---------- Ursprüngliche Nachricht ----------

> > Von: Antonio Leogrande [mailto:tonleo@web.de]
> > Gesendet: Mo 23. Mrz 2009, 10:56:38
> > An: serviceteam <serviceteam@airberlin.com>
> > Betreff: Versorgung mit Sauerstoff in der Kabine
> >
> > Sehr geehrte Damen und Herren,
> >
> > als Sauerstoff-Patient bin auf die ständige Einnahme von Sauerstoff mit
> > einer Flußrate von 2 L/min angewiesen und möchte deshalb anfragen,
> > welche Möglichkeiten der Versorgung in der Kabine bei Ihren
> > inneneuropäischen Flügen bestehen.
> >
> > A) Stellen Sie Sauerstoff gegen Entgelt bereit ?
> > glasses Ist die Mitnahme von eigenem Sauerstoff und die Entnahme daraus
> > während des Flugs erlaubt?
> > C) Welche Dokumente werden für den einen und den anderen Fall benötigt?
> >
> > Vielen Dank im voraus für Ihre Bemühungen.
> >
> > Mit freundlichen Grüßen
> >
> > Antonio Leogrande


> >

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

11.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie