Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Welches Wasser":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Sauerstoff-Langzeit-Therapie | Welches Wasser

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5  

pauli

Beiträge: 115

Re:Welches Wasser

02.03.2009 16:33:14

Hallo Edeltraud,
musst Du da Dein Wasser etc. bei Droh auch bezahlen.
Wie ich schon ins Forum stellte, bei Vivisol gehört das, egal ob Wasser, Nasenbrillen, Befeuchter, etc. zum kostenlosen Lieferumfang im Rahmen einer Flüssig-O2-Vollversorgung.
Also kan ich jedem nur empfehlen sich bei seinem O2-Lieferanten nach dem (von der Kasse bezahlten) Lieferumfang zu erkundigen.
Gruss und gut Luft an alle
Pauli

Linwue

Beiträge: 5

Re:Welches Wasser

06.04.2009 18:42:18

Sterilwasserpacks haben ein Verfallsdatum, diese beträgt in der Regel mehrere Jahre.

Seit 2007 haben die KK mit den Versorgern neue Verträge ausgehandelt. Diese sind sehr unterschiedlich im Lieferumfang. Generell gilt aber wöchentlicher Wechsel der Sauerstoffbrille ( 4 St./Monat) regelmäßig Sauerstoffschläuche, Schlauchverbinder (3 Monate), und Perlanfeuchter alle halbes Jahr (offenes System).

ich hoffe ich konnte geholfen glasses

bt0061xx

Avatar von bt0061xx

Beiträge: 716

Re: Welches Wasser

15.05.2010 21:55:20

Zitat aus: Sauerstoff - Der Stoff der Leben möglich macht.

Der Flüssigsauerstoff oder der Sauerstoff aus dem O2-Konzentrator kann mit Wasser angereichert werden, um die Schleimhäute nicht auszutrocknen. Folgende Möglichkeiten gibt es dafür:

Abgekochtes Wasser

Abgekochtes Wasser erhält man, wenn man normales Leitungswasser kocht. Das Wasser sollte mehrere Minuten kochen um die Keime abzutöten. Danach muss das Wasser ganz abkühlen, damit sich kein Kondenswasser in den Schläuchen bilden kann. Abgekochtes Wasser muss jeden Tag erneuert werden und der Befeuchterbehälter muss jeden Tag ausgewaschen werden.

Destilliertes Wasser aus der Apotheke

Das destillierte Wasser aus der Apotheke ist zu empfehlen, da es gereinigt ist. Hergestellt wird das destillierte Wasser aus der Apotheke durch Destillation (Verdampfen und anschließende Kondensation) aus normalem Leitungswasser oder
aus vorgereinigtem Wasser. Es ist weitgehend frei von Salzen, organischen Stoffen und Mikroorganismen. Die Behälter müssen täglich gereinigt werden.

Destilliertes Wasser aus dem Bau- oder Drogeriemarkt

Das für den Alltagsgebrauch angebotene, jedoch überwiegend weniger aufwändig gereinigte und meistens nur demineralisierte Wasser aus Bau- oder Drogeriemärkten ist gänzlich abzulehnen, da es nur entsalzt ist. Dieses Wasser wird durch Ionenaustauscher gereinigt. Was es sonst noch enthält ist nicht bekannt. Dieses Wasser kommt unter den Bezeichnungen destillatgleiches Wasser, VE-Wasser (voll entsalzt), Deionat, Batteriewasser oder als Bügelwasser in den Handel.

Sterilwasser

Dieses Wasser ist keimfrei, das heißt frei von Mikroorganismen und Viren. Es wird durch Entsalzen und anschließender 5-facher Destillation hergestellt und wird sofort keimfrei abgefüllt. Die Behälter sind luftdicht verschlossen, dadurch ist es längere Zeit steril.

Letzte Änderung: 15.05.2010 21:58:56 von bt0061xx

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

Rudi2

Avatar von Rudi2

Beiträge: 74

Re: Welches Wasser

16.05.2010 00:21:04

Hallo ich bekomme mein Sterileswasser von meinen Sauerstoff
llieferant der fa. MidicAir und das unentgeldlich meinen Sauerstoffpaß habe ich bei der Reha Schönau bekommen
Viele Grüße Rudi

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re: Welches Wasser

16.05.2010 09:35:21

bt0061xx schrieb:

Zitat aus: Sauerstoff - Der Stoff der Leben möglich macht.

Destilliertes Wasser aus der Apotheke

Das destillierte Wasser aus der Apotheke ist zu empfehlen, da es gereinigt ist. Hergestellt wird das destillierte Wasser aus der Apotheke durch Destillation (Verdampfen und anschließende Kondensation) aus normalem Leitungswasser oder
aus vorgereinigtem Wasser. Es ist weitgehend frei von Salzen, organischen Stoffen und Mikroorganismen. Die Behälter müssen täglich gereinigt werden.

Destilliertes Wasser aus dem Bau- oder Drogeriemarkt

Das für den Alltagsgebrauch angebotene, jedoch überwiegend weniger aufwändig gereinigte und meistens nur demineralisierte Wasser aus Bau- oder Drogeriemärkten ist gänzlich abzulehnen, da es nur entsalzt ist. Dieses Wasser wird durch Ionenaustauscher gereinigt. Was es sonst noch enthält ist nicht bekannt. Dieses Wasser kommt unter den Bezeichnungen destillatgleiches Wasser, VE-Wasser (voll entsalzt), Deionat, Batteriewasser oder als Bügelwasser in den Handel.

Es fehlt hier folgender Satz: Auch das destillirte Wasser muß, wenn man es benutzt, abgekocht werden!

Dann kann man genauso gut Leitungswasser nehmen.

Und wieder einmal freue ich mich, daß ich steriles Waser von meinem Versorger Vivisol bekomme.

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

Timo

Beiträge: 12

Re: Welches Wasser

19.05.2010 14:44:02

Ich habe das Sterilwasser "Aqua B.Braun Ecotainer 1000 ml". Wie lange hält sich so eine Flasche, wenn sie geöffnet worden ist? Schliesslich benötigt man ja nicht 1 Liter auf einmal, sondern giesst es nur "portionsweise" in den Befeuchterbecher. Bilden sich sofort nach dem Öffnen Keime in der Flasche? ohmy

Sterile Grüsse wink
Timo

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: Welches Wasser

19.05.2010 16:15:34

Hallo Timo,

ja gleich nach dem Öffnen haben Keime Zugang in die Flasche. So schnell kann man die gar nicht wieder verschließen. Du hast ja ständig Keime an den Händen.
Also würde ich nach dem Öffnen jede Entnahme wieder abkochen, bevor ich es benutze. Dann kannst du wirklich Leitungswasser nehmen, das ist kostengünstiger.

Timo

Beiträge: 12

Re: Welches Wasser

19.05.2010 19:06:34

Guten Abend Birgit,

danke für den Tip. Dann steige ich doch lieber auf geschlossene Systeme um. Denn wenn es um Keime geht, gehe ich doch lieber auf Nummer Sicher. Bin ich bestimmt nicht der Einzigste wink
Habe ich mir grad bei DROH bestellt, wie du als Beispiel in einem vorhergehenden Beitrag geschrieben hast.

Liebe Grüsse
Timo

cewe49

Beiträge: 37

Re: Welches Wasser

21.05.2010 20:30:21

Bitte, bitte, bitte
lasst mal die Kirche im Dorf.Das grenzt ja schon an panikmache und Hysterie, was hier abgeht.Wo lebt ihr eigentlich? In einem Rein(st)raum wie bei der Chipherstellung?
Was meint ihr, wie viel von diesen bösen Bakterien sich bei jedem Atemzug in eure Lungen hinein drängeln? Dass ihr euer Geschirr möglicherweise mit Desinfektionsmittel abwascht kann ich noch nachvollziehen, aber was macht ihr mit euren Klamotten? Kaum gewaschen sind sie schon wieder mit Bakterien verseucht und versifft!
Oh,oh,oh, ich sehe da schwere Zeiten auf euch zu kommen!
Oder waren diese Tipps vielleicht als verspäteter Aprilscherz zu verstehen?
Nichts für Ungut, aber ich kann sowas nicht unkommentiert stehen lassen.
Liebe Grüße
Werner

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: Welches Wasser

22.05.2010 11:16:15

Lieber Werner,

wenn es dir nicht so wichtig ist, uns ist es das schon.
Es geht nicht nur um die Verkeimung, unter denen sich auch vielerlei Pilze befinden.
Es geht darum, das sich in einem offenen System die Keime explosionsartig vermehren und dann kann man es nicht mit der "normalen" Keimbelastung der Luft vergleichen.
Ich wasche weder meine Wäsche, noch mein Geschirr in Desinfektionsmittel, dann kann man nämlich auch das Gegenteil hervorrufen.
Ein gesundes Maß an Vorsicht ist hier aber angebracht.
Es muss halt jeder selbst wissen, wie er mit seiner Erkrankung umgeht.

Nichts für ungut.

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

25.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie