Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Welches Wasser":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Sauerstoff-Langzeit-Therapie | Welches Wasser

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5  

Hilda

Beiträge: 3

Re: Welches Wasser

13.02.2014 14:10:06

Auch ich nehme das Wasser von Aqua Braun
für meinen Mann . Habe bis jetzt immer nachgefüllt.
Auch den Behälter habe ich nicht gereinigt
sondern hin und wieder ausgetauscht.
Mir hat auch niemand gesagt das ich es anders machen soll.
Dann muss ich es sicher ändern.
Viele Grüße Hilda.

kerstin-68

Beiträge: 18

Re: Welches Wasser

08.07.2016 20:10:34

1.Also, ich bekomme steriles Wasser, 1l Flaschen von meinem Versorger Vivisol, kostenlos zur Verfügung gestellt.
Bisher habe ich das immer so gemacht: Flasche auf, Behälter halbvoll gefüllt. Wenn die untere Markierung erreicht ist, Befeuchter Flasche ab, Rest weggeschüttet, Becher ausgewaschen und neu befüllt. 2 bis 3 Mal und dann den Rest der Flasche weggeschüttet.
Wenn ich das jetzt hier richtig verstehe, muss man auch dieses sterile Wasser, nach dem 1.Benutzen, den Rest abkochen ?

2.In dem Mitgliederbereich,hier, für Gruppenleiter ist doch in diesen Schulungen, irgendwo ein Flaschenhalter abgebildet. Kennt einer von Euch diesen ?
Also es geht mir nicht unbedingt, um den Flaschenhalter, sondern um den Aufsatz, der an der 1 Literflasche hängt.
Es sieht so aus, als könnte man diese 1 Liter steriles Wasser, auch an dem Tank hängen, ohne es ständig auf und zu zumachen. Kann mir da vielleicht jemand weiterhelfen ?

PeterKN

Beiträge: 1953

Re: Welches Wasser

08.07.2016 20:42:12

Hallo Kerstin,

bei der Firma Droh (www.droh.de) gibt es Behälter mit 325, 340 und 650ml Sterielwasser. Diese Behälter werden mit dem Adapter direkt an den Sauerstofftank angeschlossen, ein extra Becher ist also nicht mehr erforderlich.

Durch dieses System ist das Wasser besonders rein und ohne Bakterien. 1-Literflaschen würde ich auf diese Art nicht so einfach an den O2-Tank hängen. Das ist bei Droh auch nicht vorgesehen. Auch dort gibt es 1-Liter-Flaschen zum Nachfüllen eines Befeuchtungsbehälters, wie gehabt.

Die Gefahr der Verunreinigung ist bei der Restmenge der Einliterflasche nicht so groß, du schraubst ja die Flasche wieder zu. Es muss also nicht unbedingt sein, dass du den Rest in der Flasche wegkippst.

Mein Haus- und mein Lungenfacharzt sehen noch nicht mal Probleme mit destiliertem aus dem Supermarkt. Hauptsache ist doch, dass sich im System kein Kalk befindet, das erreicht man auch durch Aufkochen von Leitungswasser.

Jeder sollte aber selber entscheiden, wie er Befeuchtungswasser verwenden möchte.

Herzliche Grüße
Peter

kerstin-68

Beiträge: 18

Re: Welches Wasser

08.07.2016 21:41:39

Hallo Peter,

vielen Dank für deine Antwort.

Da bin ich ja jetzt etwas erleichtert.
Ich kann mir auch nicht vorstellen,das durch dieses kurze auf- und abschrauben, des Deckels, der 1 liter Flasche so viele Keime dran kommen könnten.
Das Einzige was mich immer wundert,ist, das auf dieser ein Liter Flasche von Vivisol der Vermerk drauf steht: Sobald die Flasche geöffnet ist,muss der Inhalt sofort verbraucht werden !!!
Wie soll das funktionieren ?
Da habe ich mich auch schon gefragt: Benutze ich die einmalig und schütte dann den Rest weg ?
Was denkt sich Vivisol dabei, das ist doch nicht kostensparend.
Auf der Seite von www.droh.de war ich auch schon, um mich zu informieren, aber, solange ich das Wasser von Vivisol noch bekomme, bleibe ich auch dabei.

PeterKN

Beiträge: 1953

Re: Welches Wasser

09.07.2016 08:30:54

Hallo Kerstin,

es ist wie bei den aufgeführten Nebenwirkungen bei Medikamenten. Vivisol sichert sich mit dem Vermerk rechtlich ab. Wie bei Medikamenten, bei denen einer von 100.000 eine bestimmte Nebenwirkung hat, kann es ja sein, dass einer von 100.000 besonders empfindlich auf eventuelle Keime reagiert, die vielleicht vorhanden sein können. Allerdings sollst du die angebrochene Flasche nicht 1/4 Jahr stehen lassen smile .

Ich meine, man sollte es nicht überbewerten. In der Luft, die wir ja auch einatmen, sind genug Keime vorhanden, wir atmen ja nicht nur durch die Nasenbrille.. Wir laufen ja höchstens in der Grippezeit mit einem Mundschutz rum. Das soll aber jeder halten, wie er will.

Herzliche Grüße
Peter

Letzte Änderung: 09.07.2016 08:44:41 von PeterKN

Kutscher

Beiträge: 555

Re: Welches Wasser

09.07.2016 09:15:32

Bei der Vivisol Spüllösung Ampuwa ist wahrhaftig der Vermerk mit dem sofortigen Verbrauch aufgedruckt. Ich sehe keinen Sinn darin, denn ich benötige ja immer nur einen Teil des Wassers für meinen Behälter. Werde mich aber am Montag mal schlau machen, den bis dato hat mich noch nie jemand darauf hingewiesen den Rest zu vernichten.

Bin davon überzeugt, das es bei mir zuhause weitaus weniger Keime gibt als in jedem KRK. Infolgedessen sehe ich diese Info locker an. Mundschutz dagegen zu spez. Jahreszeiten, während einer Grippewelle, beim Arzt oder bei Besuchen zu benutzen wäre sicher zu empfehlen.

Schönes WE noch,

Kutscher

kerstin-68

Beiträge: 18

Re: Welches Wasser

09.07.2016 16:43:48

Hallo Peter,

meine Liter Flasche wechsel ich jeden Monat, wenn sie nicht schon vorher alle ist.

Ich denke auch, das es überbewertet wird.
Man kann noch so gut aufpassen und trotz alledem kann man sich was einfangen. Ich würde dann nicht das Wasser dafür verantwortlich machen.
Stimmt in der Umgebungsluft fliegen viel mehr Keime umher.
Man denke nur an Arztpraxen und bei Veranstaltungen.

kerstin-68

Beiträge: 18

Re: Welches Wasser

09.07.2016 16:54:39

Ich hatte jetzt auch schon überlegt, dies bezüglich Vivisol zu kontaktieren.

Laut Vermerk, hat mich niemand darauf hingewiesen.
Was mir persönlich als wichtig erscheint.
Nur warum bieten die dann Literflaschen an und nicht 500ml Flaschen oder 250ml Flaschen. Was in der Regel im Endeffekt günstiger wäre, als den Rest wegzugießen.

Ich denke auch, das die sich absichern wollen, wie Peter schon schrieb.
Wie gesagt, in unserer Gruppe war gerade das Thema, das der Rest abgekocht werden muss, wenn die 1 Liter Flasche bereits geöffnet wurde.
Das gibt einen zu denken.
Habe ich nie gemacht, da ja auf der Flasche Steril steht.

PeterKN

Beiträge: 1953

Re: Welches Wasser

09.07.2016 19:29:22

Hallo Kerstin,

steril ist das Wasser, solange du den Flaschenverschluß noch nicht gedreht hast. Wie bereits erwähnt, soll man sich auch nicht verrückt machen lassen. Alleine durch das Verpackungsmaterial wären 350 oder 500ml-Behälter erheblich teurer, als den letzten Schluck aus der Einliterflasche wegzuschütten (siehe Firma Droh)..

Gewissensfrage an Leute, die Keime fürchten: Wer nimmt seine Mahlzeiten in einem sterilen Raum ein? Ist die Wurst vom Schlachter immer keimfrei, wenn sie über die Theke gereicht wird?

Meine Ärzte würden schon längst protestieren, dass ich dest. Wasser vom Supermarkt benutze, ein 5-Liter Behälter für ca. 2,00-höchsten 5,00 Euro.

Herzliche Grüße
Peter

Letzte Änderung: 09.07.2016 19:32:09 von PeterKN

Kutscher

Beiträge: 555

Re: Welches Wasser

10.07.2016 10:13:22

Ich denke mir, das dieses Thema zu hoch gehängt wird und jedermann von uns schon sehr auf Sauberkeit etc. achtet. Zuhause sollten sich die kleinsten Keimherde befinden, so ist meine Erfahrung. Aber manch einer sieht es evtl. anders....

Nur sollte z.B. Vivisol mal erklären, warum diese ausschl. 1L Flaschen ausgeben anstelle von kleineren Einheiten. Preis ? Werde es erfahren und mich bald melden.

Schönen Sonntag noch wünscht der

Kutscher

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

25.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie