Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Wohnwagen und Sauerstoffversorgung":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Reiseversorgung | Wohnwagen und Sauerstoffversorgung

Seite:  1 | 2  

Walter G.

Beiträge: 51

Re:Wohnwagen und Sauerstoffversorgung

23.03.2009 14:39:55

Liebe Ursulakb,

vielen Dank für diesen wertvollen Hinweis. Ich hatte bisher von diesem Produkt keine Ahnung - trotz eifrigen googelns...

Eine erste Durchsicht der Daten auf der Homepage des Herstellers zeigt ein Gerät, das genau das kann, was ich brauche. Allerdings habe ich auch schon ein paar der bitteren Pillen entdeckt, als da sind der hohe Preis für das Füllgerät, der geringe Flascheninhalt, der bei einer fließenden Entnahme von 2 l/min gerade einmal für 2 Stunden ausreicht und die Frage, ob während einer normalen Sauerstoffentnahme auch gefüllt werden kann, was ich nämlich bezweifle. Nun, diese Fragen werden sie bei genauerem Studium sicher beantworten lassen. Auf jeden Fall herzlichen Dank für den Tipp!

Trotzdem würde mich noch interessieren, ob es weitere Leidensgenossinnen und -genossen gibt die Camping betreiben und welche Erlebnisse sie haben.

Danke euch allen!

ursulakb

Beiträge: 1945

Re:Wohnwagen und Sauerstoffversorgung

23.03.2009 15:05:18

Hallo Walter,

sicherlich werden sich noch andere Wohnmobil- oder Wohnwagenfreunde hier bei Dir melden.

Eine Antwort noch zur Homefillstation. Der Konzentrator ist beim Füllvorgang für die Flasche bis zu einem Flow von 3 L gleichzeitig einsetzbar.
Es gibt auch eine Station für den Privatgebrauch, die nur Flaschen befüllt, das ist dann der iFill. Ein Testbericht erscheint im nächsten O2-Report.

Beste Grüße
Ursula

Walter G.

Beiträge: 51

Re:Wohnwagen und Sauerstoffversorgung

23.03.2009 16:26:42

Liebe Ursula,

danke für die gute Nachricht! Dieser iFill wäre überhaupt die passende Lösung für mich, weil ich ja bereits schon einen Konzentrator besitze, den ich auf eigene Kosten angeschafft habe - und der war nicht billig. Brauche ich nur den iFill ohne eigenen Konzentrator, wird das Ganze finanziell interessanter. Das Wichtigste aber ist, dass dieser iFill Flaschen befüllt, während ich an dem anderen Konzentrator hänge, und das wahrscheinlich schneller, als in der Kombination. Ich bin schon neugierig auf den Testbericht. Auf der Homepage des Unternehmens ist von einem iFill noch weit und breit nichts zu sehen... Ich stelle mir vor, dass dieses Gerät für viele von uns einen Schritt in mehr Freiheit bedeutet.

Nochmals herzlichen Dank!

Bert

Beiträge: 290

Re:Wohnwagen und Sauerstoffversorgung

23.03.2009 18:52:03

Hallo Walter

Ich benutze eine IFill Station .
Die nehme ich immer mt wenn ich einige Tage auf den Campingplatz gehe.Meine Firma die mir die Station gebracht hat ist OxyCare es sind 3 Flaschen zum befüllen dabei (1,9 Liter) bin bis jetzt zufrieden mit der Station.

LG Bert

Walter G.

Beiträge: 51

Re:Wohnwagen und Sauerstoffversorgung

25.03.2009 10:06:18

Hallo, Bert!

Das ist ja eine tolle Nachricht. Wie gibt es denn das, dass das Gerät nicht einmal auf der Homepage des Herstellers zu finden ist? Ein paar andere Fragen habe ich auch noch: Wie sieht es mit der Lärmentwicklung aus und kannst du mir vielleich die Maße geben? Ich habe ja schon einen Konzentrator im Wohnwagen untergebracht, was schon nicht ganz einfach war. Wenn nun noch so eine Füllstation dazukommen soll, muss ich mir etwas einfallen lassen, oder sie ist gar nicht so groß/schwer?

Danke!

Bert

Beiträge: 290

Re:Wohnwagen und Sauerstoffversorgung

26.03.2009 16:43:06

Hallo Walter

Bei der HP von OxyCare must du den Sauerstoffkonzentrator(Bild)anklicken
und ganz am Schluss ist dAS Gerät Füllstation beschrieben.Gerät ist beim Füllen etwas Laut,Flasche braucht ungefähr 2 Std.zum Füllen,Gewicht 30 kg,Breite 45 cm,Tiefe 30 cm,Höhe 75 cm.

Du kannst das Gerät auch voher Testen so habe ich es gemacht.
LG Bert

Beitrag geändert von: Bert, am: 26/03/2009 16:43

Seite:  1 | 2  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

17.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie