Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Besuch vom Med. Dienst":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Kostenträger | Besuch vom Med. Dienst

Seite:  1 | 2  

Klecksi

Beiträge: 18

Besuch vom Med. Dienst

30.06.2009 01:03:52

Hallo Ihr lieben,
hatte heute Besuch vom Med. Dienst, da ich eine Pflegestufe beantragt habe. Bin alleinlebend 53 Jahre alt, habe Behinderung mit G und 70 % und habe hier in der Grossstadt keine Angehörigen. Ich habe COPD Stufe IV mit 16 Std. Sauerstoffversorgung und immer wiederkerene Infenkte, die mich dann komplett lahmlegen. Also kann ich meinen Haushalt dann nicht mehr versorgen, ganz zu schweigen von Einkaufen, Körperpflege usw. Traue mich auch nicht in die Klinik (Empfehlung vom Lungenarzt), da meine Wohnung nicht mehr versorgt wäre und ich auch gar nicht in der lage bin ,einen Koffer zu packen und vom 2 .Stock ohne Aufzug zu schleppen ( und die Arge sperrt mir noch das Essensgeld) und wie komme ich in die Klinik ? Habe schon grosse Schwierigkeiten zum Arzt zu kommen. Hatte am Feitag also Besuch vom Med. Dienst. Als erstes wollte sie ins Bad und fragte dann anschließend wer denn so schön geputzt hätte. Ich habe seit Wochen bei mir nicht geputzt, da wie ja schon erwähnt, ich kurz hintereinander einen weiteren Infekt habe. Bin dann nur im Bett und habe bei allem was ich tue schlimmste Atemnot und starke Schweissausbrüche.Diese Pfegekraft hatte einen Laptop dabei und hat mit mir einen Fragenkatalog abgearbeitet. Teilte ihr auch mit, das ich Kortison nehme und ich immer wieder eine dickes Bein oder dicke Hände oder ein dickes Gesicht hätte. Meine Hausärztin hat bestätigt, das dies vom Kortison kommt. Fräulein Pflegekraft meine, ich wäre nur daraufgelegen. Als ich ihr erzählte, was ich alles für Einschränkungen habe, meinte sie: ja, das geht ja jetzt endlos so weiter.Ihr Schlusssatz war: ich sollte bei der Krankenkasse eine Haushaltshilfe beantragen (habe ich schon, KK hat abgelehnt ) und mir fehlt n u r der Antrieb und wenn ich ein Brot brauche, sollte ich einen Nachbar bitten, mir eins zu kaufen. Traurig, dass man in diesem reichen Deutschland keine Hilfe bekommt und in der Wohnung zu grunde gehen kann.
Weiss jemand Rat, wie ich mich jetzt verhalten soll ? Bräuchte die Hilfe halt sofort und nicht erst in ein paar Wochen (Widerspruch etc.)

Gruß
Klecksi

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:Besuch vom Med. Dienst

30.06.2009 08:53:32

Hallo Klecksi,

einen Widerspruch würde ich auf jeden Fall einreichen. Eigentlich möchte ich dir raten, daß Du zu einem Wohlfahrtsverband gehst wie z.B. der VdK. Aber da kostet der Monatsbeitrag 5,-- Euro. Ich habe aber gelesen in Deinen Zeilen das Du bei der Arge bist und jetzt weiß ich nicht, ob Du den Monatsbeitrag von 5,-- Euro, plus die einmaligen 18,-- Euro für den Widerspruch bezahlen kannst. Der VdK "streitet" sich mit allen Sozialbehörden für Dich, Krankenkasse, Rentenversicherung, Versorgungsamt usw.
Laß Dir von der Kasse eine Kopie des Gutachtens geben - du hast ein recht darauf -. Da kannst Du ersehen, bei welchen hanbdgriffen Du welche Zeit erhalten hast. Du mußt jede noch so kleine Hilfeleistung die Du benötigst angeben z.B. Thrombosestrümpfe anziehen, Haare fönen.
Hierzu schaue mal unter den Th
Wenn Du noch Fragen hast dann fage ruhig, wenn ich helfen kann tue ich das gerne.


Hilfreich ist der Thread Medizinische Fragen und dann unter Pflegebedürftigkeit. Da habe ich eine ganz tolle Seite im Internet gefunden wo nach man sich genau über Pflegebedürftigkeit schlau machen kann.

Vielleicht schaust Du da mal rein.
----------
Danke Birgit, hab den Fehler korrigiert.

Beitrag geändert von: Ruhrpottmotte, am: 30/06/2009 17:09

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

bibiviola

Beiträge: 3362

Re:Besuch vom Med. Dienst

30.06.2009 15:03:44

Elke meint den Thread: Medizinische Fragen, und dann unter Pflegebedürftigkeit. Der Link ist wirklich super.


Liebe Grüße
Birgit

Klecksi

Beiträge: 18

Re:Besuch vom Med. Dienst

01.07.2009 00:36:40

Hallo Elke,
hallo Birgit,
vielen Dank für Eure Antworten.

Habe morgen einen Termin beim Lungenarzt.
Vielleicht kann ja auch der mir weiterhelfen.

Liebe Grüße und immer gute Luft

Gabi

julianamaria49

Beiträge: 31

Re:Besuch vom Med. Dienst

10.09.2009 21:36:53

[img] Hallo Klecksi.

Bei mir liegt der Fall gleich. Bin 70 % schwerbehindert mit dem Merkzeichen G
Lasse gerade beim VDK Widerspruch gegen die Ablehnung des MDK vorbereiten. Der VDK hat mir aber keine Hoffnung gemacht. Mein Mann macht was er kann. Er ist selbst schwer krank. Wenn er mir nicht mehr helfen kann, hatte ihm der VDK lediglich gesagt, dass dann nur eins hilft. Ich muss ins Pflegeheim. Das verstehe ich beim besten Willen nicht.
Ich denke, dass man bei der diesjährigen Wahl einiges überdenken muss.
Wenn Du möchtest kann ich Dich über meinen weiteren Werdegang unterrichten, der Dir vielleicht weiterhilft?

Gruß Julia aus göppingen.:angry:

Beitrag geändert von: julianamaria49, am: 10/09/2009 21:39

Beitrag geändert von: julianamaria49, am: 10/09/2009 21:55

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:Besuch vom Med. Dienst

11.09.2009 07:56:33

Hallo Julianamaria,

es ist traurig, daß man für jede Erleichterung kämpfen muß.
Auch mich würde es interesieren was bei deiner Sache heraus kommt.
Ich finde es toll, wenn Du dann hir über Deine Erfahrungen berichtest.

Drücke dir die Daumen, daß die Sache für Dich gut aus geht.

Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

Geka

Beiträge: 4

Re: Besuch vom Med. Dienst

07.06.2011 02:15:46

Wie ist die Sache ausgegangen?

Geka

Beiträge: 4

Re: Besuch vom Med. Dienst

17.07.2011 02:40:46

Liebe Klecksi,
was ist denn nun passiert? Hast Du die Pflegestufe bekommen? Als Niedrigverdiener steht Dir die Kostenübernahme für einen RA zu. Der behandelt Dich individueller als der VdK (der in unserem Gebiet vollkommen überlastet ist). Und dann gibt es noch den kostenlosen, immer wieder wirkungsvollen Weg über eine Petition beim Landtag.
Gruü
Geka

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: Besuch vom Med. Dienst

17.07.2011 09:36:15

Hallo Geka,

du wirst wahrscheinlich keine Antwort bekommen, da die Anfrage aus dem Jahre 2009 ist, also schon ziemlich alt.

Ich wünsche dir einen schönen Sonntag

liebe Grüße
Birgit

angelblue18

Beiträge: 1

Re: Besuch vom Med. Dienst

06.01.2015 23:13:18

Hallo Klecksi.so wie du es schilders war es fast genauso wie bei mir ,habe einspruch eingelegt mal abwarten was kommt .
gruß angelblue18

Letzte Änderung: 06.01.2015 23:16:56 von angelblue18

Seite:  1 | 2  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

19.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie