Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Sauerstoffversorgung bei einer Kurzreise":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Reiseversorgung | Sauerstoffversorgung bei einer Kurzreise

Seite:  1 | 2 | 3 | 4  

Rolfi

Beiträge: 39

Re: Sauerstoffversorgung bei einer Kurzreise

24.07.2011 21:33:46

Mit den 20 ltr Tanks für das Auto gibt es wohl viele unterschiedliche Fälle je nach KK.
Ich habe von der KK genehmigt, einen 20 Ltr Tank im Auto. Die Befestigung im Auto ist sicherlich probelmatisch, da es wohl keine Hilfestellung bzw Anleitung durch Linde für die Befestigung gibt.
Da der Tank auf einem Rücksitz steht, ist natürlich in einem normalen PKW ( ich habe einen Vectra ) zu wenig Platz um das " normale " Mobilgerät zum Füllen aufzusatteln.
Linde hat nmir dann einen anderen Tank mit Seitenfüllzung und ein Mobiltank mit Seitenfüllung ( ich glaube Stroller heißt er ) geliefert. Jetzt klappt das. Bei Kurzreisen wenn ich die Nasenbrille mit dem ggf 15m langen Schlauch ( wenn ich das Auto verlassen will und mich in direkter Nähe aufhalte ) anschliessen kann, sehr gut.
Problematisch wird es wenn man mit anderen Verkehrsmitteln ( Bahn, Bus ) einen Tagestrip machen will, dann reicht der Sauerstoffvorat absolut nicht aus.

Rolf

Letzte Änderung: 24.07.2011 21:34:42 von Rolfi

Claudia14

Beiträge: 1

Re: Sauerstoffversorgung bei einer Kurzreise

06.01.2012 15:33:12

Hallo an alle laugh

Ich habe hier dieses Forum entdeckt um bitte schon mal um Entschuldigung für meine Unwissentheit und vielleicht für schon x mal gestellte Fragen.
Erst mal mein Mann hat Lungenkrebs der eigendlich so gut wie weg ist aber leider solche Nebenwirkungen durch die Chemo das er schon 2 mal Lungenentzündung und durch eine Trombose eine Lungenembolie bekam nun ist der 24 Stunden auf Sauerstoff angewiesen und ich hoffe hier das ich doch den ein oder anderen Tipp bekomme. schon mal Danke im Vorraus.
Im Moment würde es gehen das wir doch ein paar Tage mal weg könnten da stellt sich mir die Frage wohin am besten fliegen können wir nicht und die ganzen Sachen die ich bewältigen müsste sprich...die Sauerstofftanks ins Auto welches Hotel ist geeignet ist die Luft in den Bergen oder an der See besser stellt mich doch vor eine schier unlösbare Aufgabe...bitte nicht denken die stellt sich aber an..ich bin seit 11 Monaten nur mit meinem Mann im Krankenhaus das hat mich sehr mitgenommen ..darum würde uns so ein Kurzurlaub beiden gut tun aber ich getraue mich eigendlich nicht weil ich nicht weiß wie..
Vielleicht könnte mir hier ja der ein oder andere weiterhelfen..

Vielen Dank
Claudia

Kalli

Beiträge: 627

Re: Sauerstoffversorgung bei einer Kurzreise

06.01.2012 16:52:57

Hallo Claudia !

Nur Mut alles wird gut!

Euer Problem wird sicher auch gelöst werden können!
Sind doch viele von uns hier, mit dem Thema Sauerstoff
vertraut.Viele sind auch noch sehr mobil.
Auch Urlausbsreisen werden unternommen.

Sicher wird man euch hier helfen können,bin mir sicher.
Ich wollte hiermit nur vorab sagen, es wird schon werden.

Liebe Grüße Bob
lol

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Sauerstoffversorgung bei einer Kurzreise

06.01.2012 18:56:42

Gut Luft Claudia,

Für alles gibt es eine Lösung. Nur ein spontanes Verreisen ist mit einer Langzeit-Sauerstofftherapie kaum möglich.

Art der Sauerstoffversorgung

Gasdruckflaschen (GOX)

Gasdruckflaschen haben ein hohes Eigengewicht und eine geringe Reichweite. Man bekommt außerdem nur eine geringe Anzahl von Flaschen von seiner Krankenkasse bewilligt.

mobiler Sauerstoffkonzentrator (COX)

Sauerstoffkonzentratoren sind schwer und laut. Ein Eclipse wiegt ca. 8 kg. Die mobilen Modelle arbeiten mit Akkus, welche je nach Verbrauch und Modell nach ein bis drei Stunden leer sind. Leere Akkus müssen an einer Steckdose wieder aufgeladen werden. Bei einigen Modellen ist dieses auch an einer Autobatterie möglich.

Dauerfluß ist nur bei den teuren, schweren Modellen vorhanden und dann auch nur bis 3 l/min. Nur mit Dauerfluß kann man übernachten.

Einige Fluggesellschaften lassen mobile Sauerstoffkonzentratoren zu.

Tragegeräte für Flüssigsauerstoff (LOX)

Atemzug gesteuerte Tragegeräte (Mobilteile) reichen je nach Größe und Verbrauch bis zu 22 Stunden. Eine Übernachtung ist damit jedoch nicht möglich, da die meisten Menschen nachts keinen Sauerstoffstoß auslösen.

Die großen Dauerfluß-Tragegeräte (1 Liter Inhalt) reichen bei einem Fluß von 2 l/min ca. 6 bis 7 Stunden.

Flüssigsauerstoff darf nicht in Flugzeugen mitgeführt werde. Ferner kann Flüssigsauerstoff nicht in großen Höhen verwendet (hohe Berge und Paßstraßen) werden. Für Tunnels und Tiefgaragen bestehen teilweise Beschränkungen.

Autotank für Flüssigsauerstoff (LOX)

Für Privatwagen gibt es 20 l Tanks für Flüssigsauerstoff. Die Menge reicht für eine Kurzreise. Ein Autotank muß hinreichend gesichert sein.

Einige überregionale Sauerstoffversorger bieten ein kostenloses Nachfüllen von Autotanks an. Hierzu muß man eine Niederlassung seines Versorgers anfahren oder mit einen Fahren einen Termin und Treffpunkt ausmachen.

Zum Füllen in Autos eignen sich wegen der geringen Höhe insbesondere Tanks und Tragegeräte mit Seitenbefüllung (Stroller, Sprint, Liberator).

Flußrate

Je höher die Flußrate ist, desto höher ist auch der Verbrauch an Sauerstoff. High-Flow Patienten (mehr als 6 l/min) haben daher nur geringe Mobilzeiten.

Urlaubsversorgung

Der Versorger stellt vor der Anreise am Urlaubsort einen Tank mit Flüssigsauerstoff hin und holt ihn nach dem Urlaub wieder ab. Im Einzelfall kann es zu einer Unverträglichkeit zwischen eigenem Tragegerät und Urlaubstank kommen.

Ferner kann man mobile Sauerstoffkonzentratoren bei vielen Sauerstoffversorgern ausleihen.

Reisebüro von Versorgern

Einige große, überregionale Sauerstoffversorger unterhalten Reisebüros zur Urlaubsversorgung mit Sauerstoff. Diese übernehmen die komplette Logistik.

Angebote von Rehas und Sauerstoffhotels

Einige Rehas bieten Urlaub mit Sauerstoffversorgung zum Pauschalpreis an. Von Hotels mit Sauerstoffversorgung ist nur eins im Allgäu bekannt.

Kosten für die Urlaubsversorgung

Häufig muß man für die Kosten einer Urlaubsversorgung selbst aufkommen. Die Regelungen für eine Kostenübernahme sind je nach Krankenkasse und Versorger sehr unterschiedlich.

Es gibt Krankenkassen und Versorger, welche einmalig im Jahr die Kosten für eine Urlaubsversorgung von zwei oder auch drei Wochen im Jahr übernehmen.

Liebe Grüße
Joachim

Letzte Änderung: 06.01.2012 18:59:20 von Jo@chim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: Sauerstoffversorgung bei einer Kurzreise

07.01.2012 10:51:14

Hallo Claudia,

sei herzlich Willkommen hier im Forum.
Du musst dich nicht entschuldigen, wir alle standen mal genauso hilflos da, wie du.
Über die Möglichkeiten der Sauerstoffversorgung im Urlaub hat Joachim ja schon sehr ausführlich geschrieben. Da wird sich für euch sicherlich das Richtige finden.
Das Wohin ist nicht so ganz einfach. Wenn ihr an die See fahren möchtet, würde ich euch die Ostseeküste empfehlen, weil dort das Klima sehr viel milder und damit besser verträglich für die meisten von uns Lungenkranken ist. Manche vertragen auch das Nordseeklima.
Ich selbst fahre gerne an die Ostsee, aber auch in die Berge.
Als es mir ganz schlecht ging, haben wir allerdings auf Urlaub in den Bergen verzichtet.
Ihr müsst leider selbst heraus finden, was für euch das Beste ist.
Hier kann man nur eigene Erfahrungen wiedergeben.

Liebe Grüße
Birgit

ursulakb

Beiträge: 1946

Re: Sauerstoffversorgung bei einer Kurzreise

07.01.2012 14:56:19

Hallo Claudia,
jetzt habt ihr ja schon eine Menge von guten Informationen bekommen. Ich möchte Dir noch den Urlaub in der Rehaklinik empfehlen. Gerade zu Anfang der Therapie bietet sich diese Urlaubsform an, denn der Sauerstoff ist in den Kliniken immer vorhanden, also müsst ihr nichts organisieren, nur anmelden.
Außerdem gibt das med.Personal im Hintergrund auch immer Sicherheit und steht auch für Fragen zur Verfügung.
Die Kliniken findest Du unter:
http://www.sauerstoffliga.de/reisekliniken.php
und sind alle in landschaftlich schönen Gegenden mit guten Gelegenheiten für Tagesausflüge.
Eine Besonderheit bietet noch die Espanklinik mit einer Ferienwohnung und Sauerstoffversorgung.

viel Erfolg
UrsulaKB

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Sauerstoffversorgung bei einer Kurzreise

07.01.2012 16:40:41

Gut Luft,

Persönlich ziehe ich die Berge, insbesondere das Hochgebirge, einem Seeurlaub vor.

Unter einer Langzeit-Sauerstofftherapie ist allerdings problematisch mit mechanischen Aufstiegshilfen (Seilbahn, Zahnradbahn, Bus usw.) größere Höhe zu besuchen. Bei Fahrten zum Jenner und zum Kehlsteinhaus (beide ca. 1.800 m ü.N.N.) hatte ich deutlich den Sauerstoffmangel gemerkt. Deshalb hatte ich die Höhe auch sehr schnell wieder verlassen.

Ein Auffahrt zur Zugspitze (knapp unter 3.000 m ü.N.N.) ist mit Flüsssigsauerstoff nicht möglich. Der Luftdruck ist in dieser Höhe so gering, daß der Flüssigsauerstoff in den gasförmigen übergeht.

Unbedenklich ist der Schwarzwald. Herr Dr. Buchbender von der Fachklinik St. Georg kenne ich von mehren Vorträgen der Deutschen Sarkoidose-Vereinigung gemeinnütziger e.V.. Selbst war ich 1991 in Höchenschwand zur Reha, damals allerdings noch ohne Sauerstoff.

Liebe Grüße
Joachim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

Gaby

Beiträge: 9

Re: Sauerstoffversorgung bei einer Kurzreise

09.01.2012 18:37:58

Hallo Joachim, ich kenne mich hier noch garnicht aus, vielleicht kannst du mir helfen. Ich möchte mir einen Konzentrator kaufen, und wäre dir dankbar, wenn du mir helfen kannst. Ich habe schon 2 Beiträge hier abgeschickt, kann sie jedoch nirgendswo sehen. :-)) Also ich bräuchte dringend Hilfe. Vielen dank im Vorraus, Gruss Gaby

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Sauerstoffversorgung bei einer Kurzreise

09.01.2012 18:47:08

Hallo Gaby,

Gaby schrieb:

… Ich möchte mir einen Konzentrator kaufen, und wäre dir dankbar, wenn du mir helfen kannst. …

Da ich mit Flüssigsauerstoff versorgt werde, kann ich Dir nur allgemeine Ratschläge zu einem Sauerstoffkonzentrator geben. Eine gute Übersicht dazu befindet sich in der aktuellen Ausgabe (2/2011) unserer Vereinszeitschrift „O2 Report”.

Gaby schrieb:

… Ich habe schon 2 Beiträge hier abgeschickt, kann sie jedoch nirgendswo sehen. …

Laut Zähler hast Du bisher nur diesen einen Beitrag abgeschickt. Beim Rest muß daher etwas schief gelaufen sein.

Liebe Grüße
Joachim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

Seite:  1 | 2 | 3 | 4  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

19.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie