Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema ""Reise"versorgung im Krankenhaus":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Reiseversorgung | "Reise"versorgung im Krankenhaus

Seite:  1 | 2 | 3 | 4  

uranus

Beiträge: 17

"Reise"versorgung im Krankenhaus

27.11.2009 19:09:01

Hallo Allerseits,

ich war gerade zwei Tage wegen Untersuchungen in einem Krankenhaus. Dort gab es natürlich Sauerstoff aus der Wand. Meinen Helios Marathon konnte ich aber nicht tanken. Man habe nur ein System von Linde, und das passe nicht zum Helios. Ich durfte nicht aufstehen und konnte deshalb nicht selbst testen, ob es geht.

Mit dem Sauerstoff aus der Zimmerwand ist man ja nicht sehr mobil.:angry:
Und das größere Problem ist die Heimfahrt. Dafür reicht dann der Schlauch aus der Wand auch mit vielen Verlängerungen nicht. ohmy

Für mich ergibt sich daraus die Frage, ob es Fortschritte im Bereich Kompatibilität der Systeme gibt. Und natürlich auch, wie andere das handhaben.

Danke für Eure Meinungen und Informationen
Gerhard

stefferl

Avatar von stefferl

Beiträge: 545

Re:"Reise"versorgung im Krankenhaus

27.11.2009 20:22:14

Ich habe diese Woche einen 3-tägigen Krankenhausaufenthalt vor mir. Wegen einer Grauen-Star-OP. Ich habe mich jetzt durchtelefoniert mit folgendem Resultat:
Sauerstoff gibt es klarerweise im Krankenhaus, sie haben auch einige mobile Geräte. Aber ich kann nicht mein eigenes füllen. Ich brauche ja auch Sauerstoff wenn ich zur Toilette will oder evtl. duschen.
Bei Bestellung des Krankentransportes beim Roten Kreuz habe ich sofort gesagt, daß ich Sauerstoff brauche auf dem Weg zum und vom Auto. Hat er notiert. Ich brauche mein eigenes Gerät nicht mitnehmen. Dass ich Sauerstoff brauche, hat die Hausärztin auf den Transportschein geschrieben.
In einer Woche kann ich mehr berichten. Ich denke, es müßte in Deutschland vermutlich so ähnlich ablaufen.
LG stefferl

Liebe Grüße von der Stefferl aus Wien
http://members.aon.at/peterunderika/

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:"Reise"versorgung im Krankenhaus

28.11.2009 05:41:53

Hllo Gerhrard,

das mit dem mobilen Sauerstoff in Krankenhäuser it in jeden Haus anders.
Sauerstoff aus der Wand hat jedes Krankenhaus.
Bei der Deiner Frage geht ja um die Mobilität.

Manche Krankenhäuser haben beide Systeme, so daß man eigenene Gerät auffüllen lassen kann bzw. selber auffüllen kann. Bei einigen Krankenhauäuser wo nur ein System vorhanden ist da haben sie dann genug mobile Geräte, sop daß man innerhalb der Klinik zuminest mobil it. Und das gibt es Häuser, die haben nur Sauertoff aus der Wand, was natürlich ätzend ist, da man dann ans Zimmer gebunden ist. Dort machen sie dann zwar den Schlauch so lang das mnn dami das badezimmer erreichen aknn, das war es dann aber auch schon. Die haben dann evtl. ein gerät welches man bekommt wen man zu Untersuchungen das Zimmer verlassen muß.

Be swe Heimfahrt braucht man dann einen Transportschein wo der Transport mit Sauerstoff gesichert ist z.B. DRK. Man kann aber auch für solche Fälle eine kleine Sauerstoffflasche von Versorger bekommen die man für Notfälle benutzen kann. Der Sauerstoff in diesen Flaschen verflüchtigt sich nicht und verfällt auch nicht.

Ich hoffe ich habe deine Frage ausführlich genug beschrieben.Liebe Grü0e Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

flegel

Beiträge: 106

Re:"Reise"versorgung im Krankenhaus

28.11.2009 14:07:38

Hi Uranus.
Ich mache die Versorgung folgendermaassen :
Im KH bekommt meine Frau Sauerstoff aus der Wand und sie nimmt ihr mobiles Teilchen von Linde mit. Da ich einen Tank im Auto habe und meine Frau dann sowieso täglich besuche, kann ich das mobile Teilchen am Tank im Auto täglich füllen.

uranus

Beiträge: 17

Re:"Reise"versorgung im Krankenhaus

28.11.2009 16:01:17

Danke für Eure Antworten.

Als Zwischenfazit stelle ich fest, dass die Krankenhäuser nur manchmal auf die besonderen Bedürfnisse von uns Sauerstoffpatienten eingerichtet sind. Die Beschränkung auf das eigene Zimmer ist nicht nur ärgerlich, sondern sie widerspricht auch der Anforderung, sich zu bewegen. In "meinem" Krankenhaus war das Mobilteil des Krankenhauses so schwer, dass ich zu Untersuchungen grundsätzlich im Bett gefahren wurde. Im Rollstuhl war es auch den Läufern nicht möglich, mich und das Mobilteil zu befördern.

Eine Vereinheitlichung der Anschlusssysteme für Mobilteile scheint mir mindestens so wichtig wie die gerade von der EU beschlossene Vereinheitlichung der Anschlusssysteme für Handy-Ladegeräte.

Hier sehe ich ein Betätigungsfeld für unsere Verein. Was haltet Ihr denn davon?

Gerhard

flegel

Beiträge: 106

Re:"Reise"versorgung im Krankenhaus

28.11.2009 17:17:01

schöne Idee, aber wie ich die Kostenträger kenne, leider nicht machbar, da jeder sein eigenes Süppchen kocht.( Kostenträger sind ja in dem Fall meist Land oder Gemeinde, selten eine private Gesellschaft )

HeulSuse

Avatar von HeulSuse

Beiträge: 18

Re:

28.11.2009 18:26:02

flegel schrieb:

Hi Uranus.
Da ich einen Tank im Auto habe und meine Frau dann sowieso täglich besuche, kann ich das mobile Teilchen am Tank im Auto täglich füllen.

Mir ging es leider vor ein paar Wochen genauso, im KH Sauerstoff aus der Wand aber keine möglichkeit das Mobilteil zu füllen.
Da ich 2 habe, hat meine Frau jeden Tag ein gefülltes Mobilteil mitgebracht, damit ich im KH auch ein wenig Mobil sein konnte.
Ich finde es schon traurig das man zwar eine Sauerstoff Versorgung hat, aber an der langen Leine gehalten wird.
Gruss Dieter

Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form wieder veröffentlichen.

Lukas

Beiträge: 10

Re:"Reise"versorgung im Krankenhaus

29.11.2009 19:16:09

Hallo !
Das sind wieder viele erhellende Hinweise bzgl. der O2 Versorgung im Notfall.
Bei "meiner" Firma L1nde würde laut deren Infos das ganze wie eine Urlaubsversorgung über deren beauftragtes Reisebüro organisiert. Dann natürlich wohl mit mind. 2 Wochen Vorlauf - und für 2 Tage kaum lohnend... da würde ich auch auf Versorgung von zu Hause aus zurückgreifen, wenns irgendwie geht.
Grüße

Lukas.

HeulSuse

Avatar von HeulSuse

Beiträge: 18

Re:

30.11.2009 00:32:30

Lukas schrieb:

Hallo !
Das sind wieder viele erhellende Hinweise bzgl. der O2 Versorgung im Notfall.
Bei "meiner" Firma L1nde würde laut deren Infos das ganze wie eine Urlaubsversorgung über deren beauftragtes Reisebüro organisiert.

Hallo Lukas,
hast Du auch mal gefragt bei"Deiner" Fa. Linde was Dich das kosten würde ? oder bist Du der Meinung die machen das umsonnst ?
Es soll dann aber auch Leute geben, die können sich diesen Kosten Aufwand nicht leisten, was sollen die jetzt machen ?
Gruss Dieter

Beitrag geändert von: HeulSuse, am: 30/11/2009 00:34

Angehängtes Bild
smiley_motorcycle.gif

Die Deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen. Allerdings ist sie nicht Open Source, d.h. du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form wieder veröffentlichen.

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re:

30.11.2009 07:12:39

HeulSuse schrieb:
/quote]
Hallo Lukas,
hast Du auch mal gefragt bei"Deiner" Fa. Linde was Dich das kosten würde ? oder bist Du der Meinung die machen das umsonnst ?
Es soll dann aber auch Leute geben, die können sich diesen Kosten Aufwand nicht leisten, was sollen die jetzt machen ?
Gruss Dieter<br /><br />Beitrag geändert von: HeulSuse, am: 30/11/2009 00:34

Hallöle Dieter,
und das sind bestimmt nicht wenige. Man wird ja oft früher in die Rente" geschubbt, hat hohe Zuzahlungskosten eil man ja auch jede menge von Medis einnehmen muß, muß hier und da mal ein taxyi nehmen, weil man einfach von dem Punkt wo man ist, nicht nach Hause zurückkommt.
Und soll meine Urlaubsversorgung drauf gehen nur weil ich in einem Krankenhaus liege die keine Tonnen haben wo man Tragegeräte auffüllen kann? Das kann es ja eigentlich auch nicht sein. Denn urlaubsversorgung definiere ich so: Versorgung im urlaub wo ich die Seele mal baumeln lassen kann und das kann ich wahrlich nicht in einem Krankenhaus.
Lieben Gruß Elke

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

Seite:  1 | 2 | 3 | 4  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

25.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie