Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Erfahrungen mit Onbrez 150 Mikrogramm":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Medizinische Fragen | Erfahrungen mit Onbrez 150 Mikrogramm

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6  

Horst

Beiträge: 477

Re: Erfahrungen mit Onbrez 150 Mikrogramm

11.04.2010 15:45:45

Hallo Zusammen
ich habe Onbrez 300 8 Tage genommen und bin wieder auf meine alten Medis umgestiegen weil ich Husten und Kopfschmerzen bekam.
LG Horst

Datelinchen

Beiträge: 9

Re: Erfahrungen mit Onbrez 150 Mikrogramm

12.04.2010 10:05:45

Hallo,
ich nehme Onbrez 150 seit fast 4 Monaten,dafür habe ich Foradil abgesetzt.Ich muss sagen, es geht mir sehr gut dabei. Die Erholungsphasen nach Anstrengungen sind bedeutend kürzer geworden.Meine Luftnot ist weniger geworden. Meine Med. sind jetzt:
Onbrez150 1-o-o
Spiriva 0-0-2 Hub
Respimat

Notfallspray brauchte ich bis jetzt nicht.
Lieben Gruß
Christel

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re: Erfahrungen mit Onbrez 150 Mikrogramm

12.04.2010 11:19:43

Ich bleibe bei meiner alten Medikation, da ich damit zufrieden bin und sie mir recht gut hilft.
Spiriva respimat (abends)
Symbicort 320 davon morgens u. abends 2 Hub.
Und wenn mal Bedarf besteht (selten) dann nehme ich Berotec.
Mehr Dauermedikamente nehme ich nicht für die Lunge.

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

cewe49

Beiträge: 37

Re: Erfahrungen mit Onbrez 150 Mikrogramm

12.04.2010 20:50:59

Nehme auch onbrez 150 µg. Nach ca. 10 Tagen stellte sich ein starker Druck auf der Brust ein und sehr starker Husten. Ich habe wieder zu meinem alten Medikament (Viani forte) zurückgewechselt und die Beschwerden sind geblieben. also war etwas anderes Schuld an meinen Beschwerden. Jetzt nehme ich wieder onbrez und bin dabei meinen Husten in den Griff zu bekommen. Der Druck auf der Brust ist schon weg. Das Gefühl beim inhalieren von onbrez ist so fantastisch, als könnte ich die ganze Welt aufsaugen. Ich bleib vorerst dabei.

LG Werner

Letzte Änderung: 14.04.2010 19:01:59 von cewe49

Knetemann

Beiträge: 24

Re: Erfahrungen mit Onbrez 150 Mikrogramm

23.06.2010 10:14:18

Moin,

in meiner vorgenannten Excel Tabelle trage ich auch den täglichen Luftdruck ein.
Nun ist auffallend, dass es mir bei einem "hohen" Luftdruck, also von 1027-1028 (höher hatten wir noch keinen hier bei mir) extrem gut geht, während ich mich bei einem Druck von 1004-1008 (Tiefststand) eher schlecht fühle.
Hat jemand ähnliche Erfahrungen, bzw. wie sind die Zusammenhänge ?

Gruß

Knetemann

kamadro

Beiträge: 30

Re: Erfahrungen mit Onbrez 150 Mikrogramm

06.01.2011 03:38:31

Hallo Knetemann,

ich mache das gleiche wie du mit der Excel-Tabelle.

Es geht mir ähnlich: Ich bin bei höherem Luftdruck auch besser drauf. Auch starke Wetterkapriolen machen sich bei mir in Form von Atemnot bemerkbar.

Also Luftdruck und Luftfeuchtigkeit spielen eine Rolle. Ich denke, dass, je fortgeschrittener die COPD ist, desto mehr Beschwerden auftreten.

Liebe Grüße von

Karin.

MikLondon

Beiträge: 1

Re: Erfahrungen mit Onbrez 150 Mikrogramm

27.01.2011 22:35:21

Hallo zusammen,

auch ich bekomme jetzt seit zwei Wochen Onbrez 150Mikrogramm und bin sehr ueberrascht. Ich hatte bislang mit dem Pariboy Ipramol Teva inhaliert (3 mal taeglich) und jeden Morgen eine Spiriva Kapsel und bei Bedarf Berodual. Aber ich hatte noch nie das Gefuehl einer Erleichterung oder Linderung erfahren. Bis jetzt. Jetzt nehme ich Onbrez einmal taeglich und spuere sofort eine Erleichterung. Hatte seitdem auch keine Attacken von Atemnot mehr erlebt. Echt ein Wundermittel.

kamadro

Beiträge: 30

Re: Erfahrungen mit Onbrez 150 Mikrogramm

05.03.2011 01:11:02

Hallo ihr alle,

ich würde es sehr gut finden, wenn ihr euch alle noch mal äußern würdet zu Onbrez.

Wie sieht es nach einem Jahr aus mit der Wirkungsweise?

Ich habe angefangen im März 2010 mit Onbrez 150 µg.

Da es mir recht lange nicht so gut ging, habe ich dann zweimal täglich inhaliert. Es ging mir besser.

Es hat sich zwar nicht am FEV1-Wert bemerkbar gemacht, aber ich habe mich etwas belastbarer gefühlt.

Nun sagte mein Doc, dass es Quatsch wäre Onbrez zweimal zu inhalieren und hat mir das 300'er verschrieben.

Wie geht es euch damit?

Liebe Grüße von

Karin.

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re: Erfahrungen mit Onbrez 150 Mikrogramm

05.03.2011 12:09:43

Hallo karin,
dazu kann ich Dir gar nichts schreiben, ich nehme das Medikament nicht.

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: Erfahrungen mit Onbrez 150 Mikrogramm

05.03.2011 12:39:40

Hallo Karin,

ich selbst nehme das Medikament nicht, weiß aber von vielen Patienten, das sie mit der Einnahme 150 mg Onbrez zweimal am Tag besser zurecht kommen, als mit einmal 300 mg.
Warum kann leider keiner erklären, ich kenne nur sehr wenige Patienten, denen die einmalige Gabe von 300 mg Onbrez am Tag ausreicht. Vielleicht auch ein psychisches Problem.....

Liebe Grüße
Birgit

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

11.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie