Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Inogen One bei Busreisen":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Reiseversorgung | Inogen One bei Busreisen

daiges

Beiträge: 26

Inogen One bei Busreisen

02.04.2010 11:56:31

Hallo

Ich habe seit 1 Jahr obigen Konzentrator und erfreue mich einer nie dagewesenen Unabhängigkeit. Für eine 14hige Busanreise habe ich mit Hilfe des Busunternehmers (Fa.Imken in Westerstede) eine Vorrichtung eingesetzt die meine Akkus während der Busfahrt mit 12V im externen Ladegerät lädt.Ein Direktanschluss des Inogen war aus Sicherheitsgründen (im Bus herumliegende Kabel)nicht möglich.
Wer Interesse hat das System kennenzulernen , gebe mir bitte eine Nachricht über mein Postfach.
daiges

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re: Inogen One bei Busreisen

02.04.2010 17:36:03

Hallo daiges,

schreib es doch einfach hier herein, dann kann jeder wann immer er mag, darauf Zugriff nehmen oder ist es so eine Geheimsache, die man öffentlich nicht schreiben kann.

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

daiges

Beiträge: 26

Re: Inogen One bei Busreisen

05.04.2010 11:31:10

Hallo Elke

Ich habe mir einen Umformer gekauft der 12V in 220V umwandelt.Damit konnte ich mein externes Ladegerät seperat im Bus an der dortigen Bussteckdose aufladen.Damit das ganze im Bus nicht hin und herfliegt habe ich mir aus Holz eine Haltevorrichtung gebastelt.
Achtung vor Antritt der Reise die Beschaffenheit der Bussteckdose prüfen , da es hier 3 Ausführungen gibt.Ggfs kann der Busunternehmer das entsprechende Anschlussstück nur bei senem Bushersteller beschaffen.
Liebe Grüsse daiges

Letzte Änderung: 05.04.2010 11:31:37 von daiges

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

11.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie