Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Kostenübernahme mobiler Konzentrator":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Recht & Gesetz | Kostenübernahme mobiler Konzentrator

manne1230

Beiträge: 4

Kostenübernahme mobiler Konzentrator

21.05.2010 20:14:26

Hallo

Ich nabe COPD IV Grades mit Lungenemphysem und seit 2009 in Sauerstofflangzeitterapie.Dazu habe ich einen 45l O2-Tank und einen 1,5l mobilen Tank der nur aber kurze Zeit reicht, da ich schon in Ruhe 2l/h laut Sauerstoffpass an O2 benötige.
Da ich aber auch mal meine Kinder und Geschwister über 3-3 Tage besuchen möchte, habe ich einen O2-Konzentrator beantragt da ich nicht weiter mobil binn wenn ich keinen Sauerstoff habe.Dieser Antrag und auch der Widerspruch wurde abgelehnt mit der Begründung dass ich mit meiner Ausstattung rundum versorgt bin.Dies ist aber nicht der Fall, da ich nicht den großen 45l-Tank nicht immer im PKW transportieren kann und der 1,5l-Flüssigtank nach max.7 Std.alle ist.Somit bin ich nicht mobil obwohl ich dieses Grundrecht auf Mobilität habe.Nun habe ich die Frage was ich machen kann damit mir der Konzentrator genemigt wird und ich mein Grundrecht beanspruchen kann.Notfals gehe ich bis vor das Sozialgericht.Kann mir LOT e.V oder jemand dabei helfen?

M.v.G.Manfred

Baliwerner

Beiträge: 209

Re: Kostenübernahme mobiler Konzentrator

22.05.2010 10:46:24

Mit deiner Ausstattung ist nach meinem Wissen der Mobilität Rechnung getragen, da du die Dinge des täglichen Bedarfs in der Zeit von 7 Stunden vor Ort erledigen kannst. Eine weitere Ausrüstung wirst du kaum durchsetzen können.
Aber versuch doch mal einen 20 Liter-Tank zu bekommen. Den kannst du im Auto mitnehmen, so dass du für ca. eine Woche verreisen kannst. Diese Tanks kann man auch mieten.
Ebenso kannst man auch mobile Konzentratoren mieten.
Allerdings lese ich aus deinen Zeilen, dass du mit einem Stroller ausgerüstet bist und wohl noch nicht auf ein Demandsystem getestet wurdest, sonst hättest du ein anderes Mobilteil, das bis zu 16 Stunden vorhält.
Ich empfehle dir, dich doch mal um 17.00 hier im Chat zu melden. Da können wir dir viel schneller Rede und Antwort stehen.
Werner

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re: Kostenübernahme mobiler Konzentrator

22.05.2010 10:47:03

Hallo Manfred,

leider ist die Anschaffung von reisekonzentratoren reine privatsche. In ganz seltenen Fällen übernimmt die Kasse das. Gute Chancen hat man wenn man noch berufstätig ist.
ich glaube hier bleibt Dir nur der Weg der Klage als Einzelfallentcheidung.
Würde Dir lieber was positiveres Schreiben in dieser Sache, kann ich aber nicht und deshalb wünsche ich Dir immer genug Luft zum Atmen.

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re: Kostenübernahme mobiler Konzentrator

22.05.2010 10:48:41

Zusatz für Manfred:
jeden esten Montag im Monat findet ein Fachchat statt der um 19.oo Uhr beginnt.

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: Kostenübernahme mobiler Konzentrator

22.05.2010 11:07:12

Hallo Manfred,

wenn die Kasse wirklich einen tragbaren Konzentrator genehmigen sollte, dann bis du aber den Flüssigsauerstoff los, weil eines von beiden finanziert die Kasse bloß.
Die Chancen, dann wieder auf Flüssigsauerstoff umzusteigen sind gleich 0.
Wie Werner schreibt, miete doch für die Zeit von deinem Versorger einen tragbaren Konzentrator. Allerdings sollte sicher gestellt sein, das du ein guter Nasenatmer bist, da tragbare Konzi's (mit Ausnahme des Eclipse) alle nur atemzuggesteuert Sauertoff abgeben (Demandsystem).
Mit einem tragbaren Konzi kann man unter Umständen aber widerum nicht an allen Veranstaltungen teilnehmen wie Theater, Oper, Kino etc., weil der Konzi für diese Stätten relativ laut ist. Also es sollte schon wohlüberlegt sein, wofür du dich entscheidest.

Viel Erfolg!

manne1230

Beiträge: 4

Re: Kostenübernahme mobiler Konzentrator

22.05.2010 11:52:47

Danke Birgit werde mich entscheiden

manne1230

Beiträge: 4

Re: Kostenübernahme mobiler Konzentrator

22.05.2010 11:58:10

Danke Elke

Habe heute die Ablehnung von meinem Widerspruch erhalten.
Werde jetzt über das Sozialgericht gehen.

Viele liebe Grüße
Manfred

manne1230

Beiträge: 4

Re: Kostenübernahme mobiler Konzentrator

22.05.2010 12:01:16

Danke Werner

Melde mich 17 Uhr im Chat an.Bis bald Manfred

filou

Beiträge: 1

Re: Kostenübernahme mobiler Konzentrator

26.07.2014 14:14:51

Das Thema ruht wohl schon länger, aber ich möchte mich hier mal ran hängen.
Ich habe zuhause einen Konzentrator und ein Home-fill, mit dem ich mobile Flaschen fülle.
Nun habe ich bei der Kasse wegen einer Urlaubsversorung angefragt und man sagt mir, dass es nur bei Flüssigsauerstoff eine Urlaubsversorgung incl. ist, da die Kasse da eine höhere Pauschale zahlt.
Bin ich nun, weil ich eh schon die kostengünstigere Variante habe, in Sachen Urlaub benachteiligt?
Mein Versorger hat mir nun ein Angebot gemacht: für 4 Tage das gleiche Equipment an meinen Urlaubsort zu stellen, die Flaschen müsste ich mit nehmen. Kosten für diese 4 Tage 345 Euro plus Märchensteuer 410 Euro. Erfahrungsgemäß würde die Kasse 150 Euro dazu zahlen.
Weiß da jemand etwas Genaueres dazu?
lg
filou

Letzte Änderung: 26.07.2014 14:15:26 von filou

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

19.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie