Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Fliegen mit Air Berlin":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Reiseversorgung | Fliegen mit Air Berlin

tonleo

Beiträge: 195

Fliegen mit Air Berlin

03.12.2010 16:39:33

Hallo,
nachfolgend meine Erfahrungen bei einem Flug mit Air Berlin nach Spanien in Nov-Dez 2010.

Gleichzeitig mit der Flugbuchung habe ich die Mitnahme eines Konzentrators des Typs Inogen One G2 beantragt.
Von Air Berlin erhielt ich folgende Mitteilung:

_______________________________________

Sehr geehrte Herr ,

vielen Dank für Ihre E-Mail.

Gerne senden wir Ihnen unsere allgemeinen Informationen bezüglich Sauerstoffbeförderung auf den Flügen der airberlin group.

Auf unseren Flügen ist es grundsätzlich möglich ein (eigenes) Sauerstoffgerät anzumelden.

Generell werden auf unseren Flügen keine Passagiere befördert, die auf eine permanente Versorgung mit Sauerstoff, Sauerstoffkonzentratoren und/oder Sauerstoffgeräten angewiesen sind.

Bei einer Sauerstoffflasche ist zu beachten, dass der Sauerstoff nur in gasförmigem Zustand zulässig ist. Eine Beförderung von flüssigem Sauerstoff ist nicht möglich. Pro Person ist eine Flasche mit einem max. Bruttogewicht von 5kg erlaubt.

Wird ein Sauerstoffkonzentrator befördert, ist zu beachten, dass uns nur für folgende Geräte die Genehmigung des Luftfahrtbundesamtes für die Nutzung und Mitnahme in der Kabine vorliegt:

Airsep "Lifestyle", hergestellt von der Firma Airsep
Inogen One, hergestellt von der Firma Inogen
Airsep "Freestyle", hergestellt von Airsep
SeQual Eclipse oder SeQual Eclipse 2, hergestellt von SeQual Technologies
Inc. Respironics Evergo, hergestellt von Respironics Inc.
Delphi Central Air, hergestellt von Delphi Medical Systems
Invacare XPO2, hergestellt von der Invacare Corporation
iGO hergestellt von De Vilbiss Healthcare
LifeChoice hergestellt von International Biophysics
Corporation´s
Inogen One G2 hergestellt von Inogen Inc.´s
Indepence Oxygen Concentrator hergestellt von Oxlife LLC´s

Der von Ihnen angefragte Sauerstoffkonzentrator " Inogen One G2 " darf gerne in der Kabine mitgenommen und im Notfall auch genutzt werden. Die gewünschte Anmeldung habe ich für Sie jetzt vorgenommen. Bitte beachten Sie, dass die Anmeldung unter Vorbehalt der Flugtauglichkeitsbescheinigung ist. Eine verbindliche Bestätigung können wir Ihnen erst nach Erhalt der ärztlichen Bescheinigung ( frühestens 14Tage vor dem Abflug ) senden.

Wird der Sauerstoff / Sauerstoffkonzentrator in der Kabine befördert, benötigen wir vor Abflug eine aktuelle Flugtauglichkeitsbescheinigung, unterzeichnet von Ihrem Arzt. Diese Bescheinigung darf bei Abflug nicht älter als 14 Tage sein und muß die Information beinhalten, dass der Sauerstoff bzw. der Sauerstoffkonzentrator nur im Notfall genutzt wird und das der Passagier flugtauglich ist. Bitte lassen Sie hierzu das beigefügte Formular von Ihrem Arzt ausfüllen und senden es an unten genannte Faxnummer zurück.

Wenn Sie weitere Fragen oder Wünsche haben, dann rufen Sie uns bitte unter einer der unten genannten Telefonnummern an oder senden Sie uns ein Fax oder eine E-Mail.

Mit freundlichen Grüßen

E. Jasny-Palka
Service Team Air Berlin Group

Air Berlin PLC & Co. Luftverkehrs KG
Saatwinkler Damm 42-43

MEDIF Medizinisches Informationsformular
Patient
MEDA 01 Name Geschlecht Alter
_________________________________________________ ____________ ______________
Anschrift
______________________________________________________________________________________
Behandelnder Arzt
MEDA 02 Name Telefon Praxis Telefon Privat
_____________________________________________________ ____________ ______________
Anschrift
______________________________________________________________________________________
Krankengeschichte Detaillierte Diagnose (inkl. lebenswichtiger Angaben)
MEDA 03 _____________________________________________________ Erste Symptome _ _ . _ _ . _ _ _ _
D D . M M . J J J J
_______________________________________________________________________ Datum d. Diagnose _ _ . _ _ . _ _ _ _
D D . M M . J J J J
Prognose für die Reise
MEDA 04
______________________________________________________________________________________
MEDA 05 Ansteckende und übertragbare Krankheiten  Nein  Ja genaue Angaben: ___________________
MEDA 06 Würde die physische und / oder mentale
Verfassung des Patienten eine Gefahr für die
mitreisende Passagiere darstellen oder deren
Komfort beeinflussen?  Nein  Ja genaue Angaben: _________________________
MEDA 07 Kann der Patient den normalen Flugsitz mit
Rückenlehne in aufrechter Stellung benutzen,
wenn erforderlich?  Nein  Ja
MEDA 08 Kann der Patient seine eigenen Bedürfnisse
an Board ohne Hilfe1) befriedigen (einschl. Mahl- Art der erforderlichen Hilfe
zeiten, Besuch der Toilette etc.)?  Nein  Ja ________________________________________
MEDA 09 Wenn begleitbedürftig, ist die lt. Teil 1 / E Welche Art der Begleitung schlagen
getroffene Begleitung für Sie zufriedenstellend?  Nein  Ja Sie vor? _________________________________
MEDA 10 Benötigt der Patient während des Fluges nur auf Stand by/ max. 1 Flasche a 2L / 200 bar
Sauerstoff?  Nein  Ja
MEDA 11 Benötigt der Patient a) am Boden  Nein  Ja genaue Angabe
irgendeine medizinische während des ________________________________________
Behandlung, 1) außer Aufenthaltes
selbst durchzuführende,
MEDA 12 und/oder Verwendung b) an Board  Nein  Ja genaue Angabe
spezieller Apparate wie des Flugzeuges ________________________________________
Atemgerät, Inkubator, etc.?
MEDA 13 Benötigt der Patient a) während langer  Nein  Ja Vorkehrung
Krankenhausbehandlung? Transitdauer od. ________________________________________
Wenn ja, führen Sie die Nachtaufenthaltes
getroffenen Vorkehrungen en route
auf; wenn keine getroffen
MEDA 14 wurden, vermerken Sie b) bei Ankunft am  Nein  Ja Vorkehrung
„Keine Vorkehrungen ge- Zielort ________________________________________
troffen“
MEDA 15 Andere Bemerkungen / Informationen im Interesse der reibungslosen und komfortablen Beförderung Ihres
Patienten
______________________________________________________________________________________
1) Anmerkung: Das Kabinenpersonal ist nicht autorisiert, einzelnen Passagieren 2) Wichtige Information: Kosten, die für die Sonderausrüstung der Fluglinie
spezielle Unterstützung zu geben, wenn hierdurch ein Nachteil für die Dienst- entstehen, sind vom Passagier zu bezahlen.
leistung an anderen Passagieren entsteht. Weiterhin ist das Kabinenpersonal
nur für erste Hilfe geschult und darf weder Injektionen noch andere medizinische
Behandlungen geben.
Ort Datum Unterschrift des Arztes
____________________________________ ___________________________ _____________________________________________________________

------------------------------------------
Das verlangte Medif Formular sieht in etwas wie oben aus. es ist ein pdf Dokument, das ich leider nicht besser habe abschicken können. Wenn jemand das besser braucht kann mich anmailen unter tonleo@web.de

Das Formular wurde von einem Pneumologen nach gründlicher Untersuchung ausgefüllt.

Im Flieger gab es keine Probleme. Beim Start und Landung habe ich das Gerät ab- und dann wieder eingeschaltet.
Mit dem Oxymeter habe ich periodischen Abständen die Sättigung gemessen.

Alles verlief ohne Probleme. Natürlich spreche ich nur für mich. Nachahmung bitte auf eigene Gefahr.

Für eventuelle weitere Informationen stets willig und bereit.

Hasta la vista

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re: Fliegen mit Air Berlin

03.12.2010 17:50:30

Hallo Du da unter spanischer Sonne,

danke für die tolle Infos.
Hier bei uns eisig kalt und Schnee und für Sonntag haben sie Glatteis angekündigt.

Schicke mal ein paar Sonnenstrahlen nach hier rüber.

Wünsche Dir einen schönen Advent.

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

tonleo

Beiträge: 195

Re: Fliegen mit Air Berlin

04.12.2010 15:00:17

Liebe Elke-Möttchen,

mein Herz blutet, denn ich bin wieder zurück.
Meine Seele ist aber reich, denn ich habe Augenblicke des einfachen aber wahren Glücks erlebt und die sind noch in mir lebendig.
Aber ich freue mich auch wieder hier zu sein, denn auch das ist Leben. Ein gutes Leben sogar, ohne Schmerz und Sorgen aber mit Dankbarkeit, Hoffnung und Zuversicht.

Seid Ihr alle freunschaftlich gegrüßt und während Ihr diese Zeile liest, wird ein kleiner Sonnenstrahl aus meiner wunderbaren Sammlung Euch umschließen.

Tonleo

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re: Fliegen mit Air Berlin

05.12.2010 11:39:10

Hallo starker Löwe Leo,

die schönen Tage gehen leiderimmer so schnell vorbei.
Aber die Erinnerung an diese schöne Zeit bleibt einem erhalten und man ist wieder gestärkt.
Ich wünsche Dir ganz viel schöne Erinnerung, die so lange anhalten bis Du wieder die Koffer packen kannst und sagst: jetzt geht der Flieger nach ...
Und ich sage jetzt zu dir Willkommen in der heimat bei schönem weißen Schnee.

Vergeßt nicht die Vögel zu füttern, die haben auch Hunger.

Wünsche Dir und allen Anderen einen schönen zweiten Advent.

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

daiges

Beiträge: 26

Re: Fliegen mit Air Berlin

10.02.2011 14:51:11

Hallo
Auch ich beabsichtige mit dem Flieger in Urlaub zu fliegen.Ich bebutze rund um die Uhr Sauerstoff und besitze einen Inogen One. Die Aussage von Air Berlin keine Passagiere zu befördern , die andauernd Sauerstoff benötigen ist doch nicht vorstellbar.Warum melden diese Passagiere dann die Mitnahme eines Inogen One an?
Nun zu mir: Wenn ich Dich richtig verstehe hast Du also das Flugtauglichkeitszeugnis von Deinem Arzt ausfüllen lassen.
Du hast mit dem eingeschalteten Inogen One den Eincheckvorgang vorgenommen.Gab es hier Probleme?Wurden spezielle Nachweise gefordert? Vorm dem Einstieg ins Flugzeug hast Du den Inogen One ausgeschaltet,und hast den dann nach dem erfolgten Start wieder bis zum Ende des Flugs benutzt.Beim Landeanflug hast Du Dich dann wieder vom Gerät getrennt,und erst wieder nach dem Verlassen des Flugzeugs bist Du wieder ans Gerät gegangen.Ist das so richtig?
Ich beabsichtige ein 2.Reservegerät mit in die Kabine zu nehmen.Hast Du ein Reservegerät dabei gehabt?
Wie war das Vorgehen beim Rückflug?
Ich würde mich freuen wenn Du mor meine Fragen beantworten könntest.
Noch zu guter Letzt: Bei TUI Flug ist das Ganze viel einfacher.Die dürfen wisasen das Du andauernd Sauerstoff benötigst.Dort kannst Du auch ein Reservegerät im Handgepäck mit in die Kabine nehmen. bei Reisen mit TUI haben alle Reisen die mit TUIFlug fliegen bei der Flugnummer ein X.
mit freundlichen Grüssen Helmut

tonleo

Beiträge: 195

Re: Fliegen mit Air Berlin

11.02.2011 09:47:57

Hallo Helmut,
ich weiß nicht an wen Deine Fragen gerichtet sind, beantworte sie aber gerne aus meiner Sicht.
Bei AirBerlin besteht eine große Diskrepanz zwischen Theorie und Praxis. In der Theorie möchten sie keine Passagiere, die dauernd O2 benötigen. In der Praxis, einmal im Flieger, kannst Du machen was Du willst. Das Personal wird sich hüten, einem O2 zu verbieten, denn es könnte sich um eine Notsituation handeln.
Ich habe es so gemacht:
Unter MEDA 10 wird gefragt "Benötigt der Patient während des Flugs Sauerstoff?". Hier hat der Arzt in einer Fußnote geschrieben "Herr Sowieso überwacht eigenständig seinen Sauerstoffgehalt des Blutes mit einem Pulsoxymeter und kann bei Sauerstoffmangel den O2-Konzentrator aktivieren".
Beim Einstieg habe ich die O2-Brille abgenommen und habe mich beim Personal gemeldet und dort gesagt. ich käme zurecht und brauche keine Hilfe. Kein Mensch hat sich dann um mich gekümmert. Da meine Sättigung ausreichend war und ich keine Probleme mit der Luft hatte, habe ich das Gerät bis zum Abheben ausgeschaltet. Dann lief alles wunderbar ab.
Beim Rückflug gleiche Geschichte, das Personal war erstaunt zu hören, dass ich einen Konzentrator dabei hatte.
Ein Reservegerät habe ich nicht dabei gehabt. Wäre am Ort etwas mit dem Gerät nicht in Ordnung gewesen, hätte ich flüssigen O2 organisiert.
Ich hatte den stärkeren Akku und noch einen Reserveakku dazu. In Palma hatten wir Aufenthalt und dort habe ich an einer Steckdose aufgetankt.
Das war's. Werde ich wieder so machen, wenn die körperliche Verfassung es erlaubt.
Stehe gerne für weitere Auskünfte bereit.
Gruß
Antonio

daiges

Beiträge: 26

Re: Fliegen mit Air Berlin

15.02.2011 16:23:08

Hallo Antonio

Vielen Dank für Deine Nachricht. Ich werde ,sollte ich mit Air Berlin fliegen , Deinen Rat annehmen.Aber Air Berlin ist schon etwas seltsam.Wieso erlaubt man eigene Sauerstoffflasche bezw.Konzentrator , wenn der Passagier nicht dauernd auf Sauerstoff angewiesen ist?
TUI Fly ist wahrscheinlich etwas einfacher.Mein Gespräch mit der dortigen Info ergab das man Passagiere die dauernd Sauerstoff benötigen bei Vorlage einer Flugtauglichkeitserklärung mit eigenem Inogen One transportieren.
Wir können ja mal über daas Forum in Kontakt bleiben
Liebe Grüsse aus Ostfriesland
Helmut

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

11.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie