Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Grad der Behinderung - Einstufung":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Recht & Gesetz | Grad der Behinderung - Einstufung

Seite:  1 | 2 | 3 | 4  

imwedu

Beiträge: 19

Re: Grad der Behinderung - Einstufung

26.05.2011 09:41:39

Hallo Zusammen!

Soviel ich weiß, wird der GdB nicht durch Addition der einzelnen Erkrankungen ermittelt, sondern durch eine Gesamtschau aller Einschränkungen. Dennoch ist es wichtig gerade im Widerspruchsverfahren auf alle Erkrankungen und deren Beeinträchtigungen hinzuweisen und und darzustellen, wie sich diese Beeinträchtigungen im Alltag auswirken (für die Merkzeichen). Als Orientierung dafür kann die Definition der Merkzeichen dienen.
Allen, die Probleme mit dem Versorgungsamt haben, wünsche ich viel Erfolg und rate, sich nicht mit dem ersten Bescheid zufrieden zu geben.

Schöne Grüße
Georg

Namba_Wan

Beiträge: 144

Re: Grad der Behinderung - Einstufung

26.05.2011 10:38:37

Hallo!
Mein Beitrag wird zwar niemanden helfen, aber dennoch möchte ich berichten, dass nicht alle bösen und faulen Beamte gleich sind.

Meine Frau hat einen GDB von 100 und die Merkzeichen G, aG, B und RF. Zum Ablaufdatum, haben wir die Verlängerung (keinen Verschlimmerungsantrag (!) ) beantragt. Daraufhin bekamen wir vom Amt ein Schreiben, dass auch das Merkzeichen H zuerkannt werden könne. Da wir jedoch keinen Verschlimmerungsantrag gestellt hätten, sollten wir uns äussern, ob dieses Merkzeichen zuerkannt werden soll. Wohlgemerkt, das Amt kam auf uns zu ob es etwas mehr sein darf, nicht umgekehrt!

Ich wünsche allen, dass sie ebenso an ein solch fürsorgliches Amt geraten.

Gruß NambaWan

Letzte Änderung: 26.05.2011 10:40:04 von Namba_Wan

Alle sagten, das geht nicht. Dann kam jemand, der das nicht wusste und machte es einfach.

skipper

Avatar von skipper

Beiträge: 81

Re: Grad der Behinderung - Einstufung

26.05.2011 11:30:30

Namba_Wan schrieb:

Hallo!
Mein Beitrag wird zwar niemanden helfen, aber dennoch möchte ich berichten, dass nicht alle bösen und faulen Beamte gleich sind.

Meine Frau hat einen GDB von 100 und die Merkzeichen G, aG, B und RF. Zum Ablaufdatum, haben wir die Verlängerung (keinen Verschlimmerungsantrag (!) ) beantragt. Daraufhin bekamen wir vom Amt ein Schreiben, dass auch das Merkzeichen H zuerkannt werden könne. Da wir jedoch keinen Verschlimmerungsantrag gestellt hätten, sollten wir uns äussern, ob dieses Merkzeichen zuerkannt werden soll. Wohlgemerkt, das Amt kam auf uns zu ob es etwas mehr sein darf, nicht umgekehrt!

Ich wünsche allen, dass sie ebenso an ein solch fürsorgliches Amt geraten.

Gruß NambaWan

Gratulation.
Stimmt, pauschalierte Beamtenschelte ist wie jede pauschalierte Schelte unangemessen. Beamtenschelte aber nicht per se (und schon bin ich wieder im Pauschalen).

Welches fürsorgliche Amt ist denn das. Gerne PN.

Bei mir ist der VdK dran. Bin gespannt.

mfg
Hans Lederer

alles in Lot aufm Boot, alles in Butter aufn Kutter...

www.alterschwede.mobi
www.printequipment.de

Inga

Beiträge: 17

Parklizenz und Merkzeichen

07.06.2011 23:38:52

Hallo miteinander,

zum Thema "Parkausweis" habe ich eine rechtliche oder auch
"lustige" Frage: unlängst bekam ich ein Knöllchen,weil ich
im eingeschränkten H alteverbot parkte. Ich anwortete, dass es wohl ein Irrtum sei, da ich doch Den rollstuhlausweis sichtbar im Fenster hatte. antwort vom Amt: ja, schon, aber
es war nur die k o p i e des Ausweises. Es muß immer das
Original sein (ich mußte nicht zahlen). Was ist das hier für ein Unfug: in diesem Fall gilt die Kopie (mit Fristdatum) doch genauso wie das Original, oder? Anders beim
Führerschein z.B., wenn einem hier das original entzogen wurde. oder sehe ich das falsch.

Thema Merkzeichen im Behind.ausweis: ich habe auch alle Zeichen und 100%. Mit dem Merkzeichen "B" habe ich folgendes
sehr massives Problem: ich gehe gerne in klass. Konzerte.
Aber - bei allen Konzertveranstaltern bekomme ich alleine
als Behinderte keine Ermäßigung (im Gegensatz zu den heute
gut betuchten Studenten!!). Habe ich aber eine sog. Begleit-
person dabei, zahlen wir beide jeder den halben Preis.
Ist das nicht irre? Woher nehmen und nicht stehlen eine
Begleitperson? Unlängst ging ich in der Philharmonie andie
Abendkasse, wo Leute anstanden. Ich fragte, will jemand mit mir zum halben Preis eine Karte kaufen? sofort meldeten
sich natürlich Interessenten.
Wie oder wer kann das mal an die einschlägigen Ämter
(hier Veranstalter) bringen?

Ich suche einen kleinen Spirit 300
oder anderes Kleingerät für die Reise, leer im Koffer zu transportieren. Inga Schäfer

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Grad der Behinderung - Einstufung

08.06.2011 07:29:38

Hallo Inga,

Vergünstigungen von Kulturträgern für Schwerbehinderte sind freiwillig. Daher kann jeder Kulturträger auch entscheiden, ob und welche Vergünstigungen er gewährt. Häufig sind Schwerbehinderte Rentnern gleichgestellt.

Die Stadt Stuttgart gewährt Vergünstigungen nur auf BonusCard. Diese Karte erhalten nur Einwohner mit niedrigen Einkommen.

Der zoologisch-botanische Garten Wilhelma (Träger Land Baden-Württemberg) gewährt bis zu zwei Freikarten bei den Merkmalen "B", "H" oder "Bl". Normale Schwerbehinderte erhalten nur eine Ermäßigung auf die Jahreskarte.

Viele Grüße
Joachim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

Namba_Wan

Beiträge: 144

Re: Grad der Behinderung - Einstufung

08.06.2011 08:06:15

Hallo!
Bzgl. des Parkausweises siehst du das sicherlich falsch, Inga.

Wenn eine Kopie genügen würde, könnte man diese ja beliebig an Freunde und Bekannte verteilen. Und bald hätte jeder einen solchen Ausweis.

Übrigens, wer unberechtigt einen solchen Ausweis -das gilt auch für das Original - benutzt, (z.B. Parken obwohl der Behinderte nicht dabei ist) wird nicht wegen Falschparken herangezogen. Das ist Betrug! Und dafür wurden schon Leute zu 20 (!) Tagessätzen verurteilt.

Gruß NambaWan

Alle sagten, das geht nicht. Dann kam jemand, der das nicht wusste und machte es einfach.

ursulakb

Beiträge: 1993

Re: Grad der Behinderung - Einstufung

08.06.2011 08:42:52

Hier ist -wie von Namba Wan richtig vermerkt- im eigenen Interesse IMMER der Originalausweis im Auto zu hinterlegen.
Es gab schon Politessen die sich sogar das Foto zeigen ließen.
UrsulaKB

ruhojen

Avatar von ruhojen

Beiträge: 296

Re: Grad der Behinderung - Einstufung

08.06.2011 10:02:56

Hallo Inga,
mir ist es passiert, dass ich in der Straba 40 Euro Strafe zahlen musste, da ich nur eine Kopie des Schwerbeh.-Ausweises mit hatte wie auch eine Kopie des Beiblattes.
Die Kopien wurden nach kurzer Diskussion und Belehrung eingezogen (an Ort und Stelle),ich musste die 40 Euro zahlen, habe das Geld freundlicherweise zurückbekommen, als ich den Originalausweis am nächsten Tag bei der Verwaltung vorgelegt habe.
Das sei aber nicht selbstverständlich...wurde ich belehrt, weil man aber Verständnis für Behinderte habe, bekäme ich das Geld zurück. (Lob dem Nahverkehr Jena/Thür. !!).

Ergo: immer die Originalpapiere mitführen.

Gut Luft an alle Schnaufis
vom Rudi

Letzte Änderung: 08.06.2011 10:04:34 von ruhojen

Seite:  1 | 2 | 3 | 4  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

11.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie