Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Akute Atemnot im Schlaf":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Medizinische Fragen | Akute Atemnot im Schlaf

Seite:  1 | 2 | 3  

maegnum

Beiträge: 11

Akute Atemnot im Schlaf

15.03.2011 12:46:40

Diagnose: COPD gold 3 mit Emp.
Hallo zusammen,ich brauch mal eure hilfe
dieses Jahr war ich schon 4 x wegen der COPD im Krankenhaus.
Es wird immer schlimmer mit der Atemnot,jedesmal werde ich nach dem hinlegen wach und kämpfe 2 stunden und auch mal mehr mit der luft,ich kann und ich will bald nicht mehr.

meine medikation:
-Sauerstoff tagsüber immer ,nachts mit Vivo 30
-Inhalieren Pulmostar 6 x täglich mit Sultanol 5 mg
-Sprays Berodual Respimat 20/50 Mg Dosis bei bedarf (sehr oft)
-Spiriva 1x morgends
-Atma Disc 1 x morgends
-Theofilin 375 mg 1x morg. u. 1x mittags
-Acc Akut 600 1x morgends u. 1x mittags

für den Notfall hat man mir Theofilin 20 Tropfen gegeben
vorher 40 mg Cortison davon will ich aber weg ,wende es aber so seit 2 Tagen an
was sind eure erfahrungen,kann ich noch was anderes machen???
lieben gruß thomas

UweP-66

Avatar von UweP-66

Beiträge: 252

Re: Akute Atemnot im Schlaf

15.03.2011 16:51:09

Hallo Thomas,

wo lebst Du und in welcher Klinik warst Du. Von den Mitbetroffenen im Verein kann Dir jemand, der regional wohnt, möglicherweise hinsichtlich einer Klinik oder eines LuFA einen Ratschlag geben.
Ich selbst habe COPD Gold IV mit Emphysem. Meine Medikamentierung :
Sauersoff in Ruhe 2,5 L / min.,nachts 2 L / min. und in Bewegung/Treppe 3 L /min. Morgens : Haler mit Spiriva 18 mg, Miflunide und Onbrez 150 mg, Theophyllin 375 mg,ACC 600 long 1 x, nachmittags DAXAS 500 mg,abends Miflunide u. Onbrez 150 mg.
Normalerweise hätten Fehlmedikamentierungen etc. bereits beim 1. Klinikaufenthalt erkannt werden müsse. Nicht den Kopf in den Sand stecken. DU bist der Patient.
Alles Gute wünsche ich Dir

Uwe

Letzte Änderung: 15.03.2011 16:52:46 von UweP-66

maegnum

Beiträge: 11

Re: Akute Atemnot im Schlaf

15.03.2011 19:58:35

Hallo Uwe , Danke für Deine Antwort.
Also ich bin aus Essen Rüttenscheid , übers Internet kenne ich Ruhrpottmotte , Sie hat mir auch schon sehr bei anderen fragen geholfen.
Hier in Essen bin ich in Folgenden Kliniken gewesen:

Alfried Krupp Krankenhaus in Rüttenscheid schlechtes Haus für die Lunge
Knappschaftskrankenhaus in Essen Steele Pneumologie PN1+PN2

ich hatte vor nach Heidhausen zu gehen,bin aber noch nicht dazu gekommen durch meine Krankenhausaufenthalte.
Seit 10 Jahren habe ich diese Krankheit,was man da in den Krankenhäusern erlebt ist eine wahre Pracht.
Zuletzt haben sie mich aus dem Alfried Krupp Krankenhaus mit einer Lungenendzündung endlassen abends war ich dann in der Notaufnahme im Knappschaftskrankenhausdort ging es mir dann sehr schlecht.
Daxas 500 mg und Miflunide und Onbrez 150 mg was ist das Tabletten oder Spray?
Auch Dir wünsche ich alles gute Thomas

Ruhrpottmotte

Avatar von Ruhrpottmotte

Beiträge: 2780

Re: Akute Atemnot im Schlaf

16.03.2011 07:30:01

Hallo Thomas,

Mensch Junge, Du hast eine sehr gute Lungenklinik am ort und du gehst wo anders hin.
ich kann Dir die Heidhausen nur ans herz legen. Mach dort mal einen stat. Termin aus.
Ich war dort Nov. 2009 und Febr. 2010 wegen Lungenvolumenreduktions-Op bds. Seit dem geht es mir richtig gut.

Wenn Du das Notfallspray mehr als dreimal am Tag benutzt dann verkrampfen die Bronchien auch und du hast gar keinen Nutzen mehr vom Notfallspray, eher das Gegenteil.

Liebe Grüße an die RÜ. Ich würde dort auch mal gerne wieder bummeln gehen und dann Einkehr in die alte Eule. Gibt es die noch?

Liebe Grüße Elke
launisch? Ich nenn das spontane emotionale Kreativität

UweP-66

Avatar von UweP-66

Beiträge: 252

Re: Akute Atemnot im Schlaf

16.03.2011 10:51:13

Hallo Thomas,

ich wußte, dass immer jemand in der örtlichen Nähe Dir die Informationen geben kann, die Du brauchst. Hier ist es Elke.
Ich hätte deshalb, weil mein Schwager gute Erfahrungen mit der Ruhrlandklinik in Essen gemacht hat, Dir diese vorgeschlagen.
Spiriva und Miflunide bestehen aus Inhalationspulver und werden mit einem Handihaler (Spiriva) und einem Aerolizer (Miflunide) inhaliert. Daxas 500 mg ist ein relativ neues Medikament, das ich ca. seit September 2010 1 x täglich einnehme. Viele vertragen es nicht. Ich komme gut damit klar und habe FEV1 - Verbesserung zu verzeichnen.
Höre auf Elke und lasse Dich in die vorgeschlagene Klinik einweisen. Warte nicht zu lange.

Die besten Wünsche von hier aus Rheine
Uwe

Letzte Änderung: 16.03.2011 10:54:55 von UweP-66

finchen

Beiträge: 916

Re: Akute Atemnot im Schlaf

16.03.2011 14:28:24

Hallo Thomas,
auch ich kann dir nur den Rat geben,dich in der Ruhrlandklinik stationär untersuchen zu lassen,ich bin selber des öfteren dort und werde sehr gut behandelt.Ich habe COPD IV ,Emphysem,Bronchiektasen und Pseudo-monas (Keim).Sauerstoff benöte ich 4L bei Ruhe und 5-6L bei Belastung.Medikamente Onbrez 300,Spiriva,Vontolair und 5mg Kortison.Versuche dort einen Termin zu bekommen,was manchmal sehr lange dauern kann.
Liebe Grüße
Lore!

maegnum

Beiträge: 11

Re: Akute Atemnot im Schlaf

16.03.2011 16:00:45

hallo uwe danke für deine antwort,ja spiriva habe ich auch,habe letzte nacht in mein vivo 30 beatmungsgerät in den flüssigkeits behälter eine pipette sultanol rein getan,das war schon eine erleichterung ,habe dann von 2°°Uhr bis 7°° durchschlafen können,beim wach wedren wieder akute atemnot bis 8;30 Uhr dann ging es langsam wieder,um 11°° uhr hab ich mich wieder hingelegt weil ich keine kraft hatte und habe bis 15:30 Uhr geschlafen.das ist nicht mehr normal.
mit der ruhrlandklinik mache ich,werde mich heute oder morgen um einen termin kümmern.elke muß ich auch unbedingt anschreiben und mich für die e-mails bedanken ,es geht einem so vieles ungewollt durch.dir erstmal alles gute wir lesen uns hier,zu rheine fällt mir eine reserveübung bundeswehr ein ich mußte damals dort antreten ,dann kamen wir in busse und wurden irgendwo an die damalige ddr grenze gebracht.
bis bald gruß thomas

maegnum

Beiträge: 11

Re: Akute Atemnot im Schlaf

16.03.2011 16:06:43

hallo lore ,ja das hattest du mir schon geschrieben,leider kommt ja immer was neues da zwischen,so das man gar nicht dazu kommt einen termin in der ruhrlandklinik zu bekommen.
tagsüber komme ich eigentlich klar ,aber die nacht und das erwachen immer diese akute lang andauernde atemnot und wenn ich bei bin ,bin ich so geschwächt das ich wieder liegen muß.
was ist denn mit dem chat los da geht ja fast gar nix?
dir auch erstmal alles gute bis dahin gruß thomas

maegnum

Beiträge: 11

Re: Akute Atemnot im Schlaf

16.03.2011 16:28:58

Hallo elke habe den eintrag übersehen,danke für deine e-mails bin noch nicht dazu gekommen mich zu bedanken und mache nun.habe gerade dort angerufen ,terminabsprache erst morgen möglich.
du hast ja recht mit der ruhrlandklinik nur wenn der notarzt kommt bin ich im krupp krankenhaus und da hatte ich wieder alles
herzkatheder untersuchung und und und , danach kam Gallen op bei der ich nach der op blau angelaufen war und weg war.
dann kam wieder eine notaufnahme wegen erhöhten blutwerten und atemnot ,morgends endlassung mit lungenendzündung , abend notaufnahme knappschafts krankenhaus da ging gar nichts mehr habe gedacht das ist da ende,ein paar tage ging es dann gut wieder hier zu hause und jetzt wieder das selbe.was sie mit dir gemacht haben in der ruhrlandklinik kannste mir das mal auf deutsch erklären? lieben gruß an dich und anhang thomas

ruhojen

Avatar von ruhojen

Beiträge: 296

Re: Akute Atemnot im Schlaf

17.03.2011 10:35:54

Hallo ,Ruhrpottmotte, du schreibst

"Ich war dort Nov. 2009 und Febr. 2010 wegen Lungenvolumenreduktions-Op bds. Seit dem geht es mir richtig gut."

Dazu habe ich eine Frage: ich habe neben COPD, einer Lungenschädigung durch eine ausgeprägte Tb, Asthma, Bluthochdruck(behandelt) auch ein Lungenemphysem.
Was mir auffällt: frühmorgens habe ich einen flachen Oberbauch, nach einiger Belastung schwillt dieser an und meine Atmung wird kürzer.Da nützt eine Sauerstoffgabe kaum etwas. Eine Untersuchung auf Pneumothorax war negativ.
Meine LFÄ meinte, man könne die Lungenspitzen weg operieren, dann hätte die Lunge mehr Platz, aber in meinem Alter (84) mache das niemand mehr.
Hast du Erfahrungen?
Liebe Grüße
Rudi
PS: ich habe ein Flüssigsauerstoffgerät(Helios) mit Mobilteil(Helios plus).Mein Arzt sagte, ich solle in Ruhe auf Stufe 2 ca 16 Std Sauerstoff nehmen, sei aber nicht zwingend notwendig,wäre aber gut. Nur bei Belastung solle ich auf Stufe 3 gehen. Bringt aber nicht viel.Bin immer kurzatmig.
Ohne Belastung liegt mein Blutsauerstoff zwischen 92-96 %, bei Belastung rasselt er runter auf 85-88%

Seite:  1 | 2 | 3  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

19.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie