Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Reisen mit dem Schwerbehindertenausweis":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Recht & Gesetz | Reisen mit dem Schwerbehindertenausweis

Seite:  1 | 2 | 3  

MGoli

Avatar von MGoli

Beiträge: 361

Reisen mit dem Schwerbehindertenausweis

22.07.2011 10:22:04

Wilhelmk Schu schrieb am 21.07.2011 11:35:30

Hallo miteinander,
wie weit kann ich mit meinem Schwerbehindertenausweis mit der Deutschen Bundesbahn reisen.Nach einer Meldung kann man ab dem 1.9.2011 Bundesweit ohne Zuzahlung reisen.Wer kann mir Auskunft darüber geben ob das stimmt oder nicht.
Im voraus vielen Dank und allzeit gute Luft wünsche ich euch allen.

Moderator-Kommentar:
Hallo Wilhelmk Schu,
ich habe den Eintrag ins Forum unter Recht und Gesetzt eingetragen und denke, dass Sie schnell Antwort bekommen, bzw. mit anderen Teilnehmern in die Diskussion gehen können!
Darüber hinaus habe ich die Fragestellung an unseren Beirat Recht weitergeleitet und ihn auf den Eintrag im Forum aufmerksam gemacht!
Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
Ihr Admin
Michael

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Reisen mit dem Schwerbehindertenausweis

22.07.2011 11:09:07

Hallo Wilhelmk Schu,

Es ist richtig, daß ab Herbst dieses Jahres die UN-Behindertenrechtskonvention in nationales Recht umgesetzt wird.

Hierzu gehört auch der Wegfall des Streckenverzeichnisses für Bahnreisen mit Nahverkehrszügen und damit die 50 km Grenze um den Wohnort.

Nationaler Aktionsplan

Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV)

weiteres hierzu in diesem Forum

Liebe Grüße
Joachim

PS.: URL der anderes anderes Forum-Threads wurde berichtigt.

Letzte Änderung: 23.07.2011 10:48:41 von Jo@chim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

Hoermi

Beiträge: 9

Re: Reisen mit dem Schwerbehindertenausweis

22.07.2011 18:26:11

Hallo Wilhelmk Schu,

Schwerbehinderte mit Merkzeichen "aG" bzw. optional "G" können ab September 2011 die Nahverkehrszüge der Deutschen Bahn nach Entrichtung von 60 € pro Jahr bzw. 30 € im Halbjahr und Erhalt einer Wertmarke ohne weitere Kosten nutzen. Die derzeitige Beschränkung mit einem Radius von 50 Kilometern rund um den Wohnort fällt nun weg; genutzt werden darf die Regionalbahn, der Regionalexpress, der Interregio-Express und die S-Bahn bundesweit. Begleitpersonen und Hunde fahren gratis mit; auch die Platzreservierung ist umsonst.
Eine Fahrt im IC oder ICE fällt nicht darunter; allerdings ist auch hier die Begleitperson und die Platzreservierung kostenlos.
viele Grüße
Hoermi

ruhojen

Avatar von ruhojen

Beiträge: 296

Re: Reisen mit dem Schwerbehindertenausweis

22.07.2011 19:59:22

Hallo Hoermi,
danke, das ist mal eine klare Ansage, deutlich und ohne "Schnörkel". So sollte es sein.
LG
Rudi

Glückspilz

Beiträge: 45

Re: Reisen mit dem Schwerbehindertenausweis

23.07.2011 08:51:11

das ist eine erfreuliche nachricht.
danke für den tipp.
nun wird das reisen noch mehr spaß machen.
immer schöne reiseziele wünscht euch
der glückspilz

plusulli

Beiträge: 1

Re: Reisen mit dem Schwerbehindertenausweis

30.07.2011 00:54:33

sind die Fähren zu den Ostfriesischen Inseln ab September auch inbegriffen ?

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Reisen mit dem Schwerbehindertenausweis

30.07.2011 10:50:09

Hallo Plusulli,

Das Beiblatt zum Schwerbehindertenausweis berechtigt nur zu Freifahrten im öffentlichen Nahverkehr. Fahrten im Fern- und im Ausflugsverkehr sind zu bezahlen.

Das Merkmal "B" berechtigt die Begleitperson, nicht aber den Ausweisinhaber, zu einer Freifahrt auch im öffentlich Fernverkehr.
.

Unter Nahverkehr ist folgendes zu verstehen (§ 147 Abs. 1 SGB IX):

* Straßenbahn, Bus, Oberleitungsbus, U- und S-Bahn
* Eisenbahn (2. Wagenklasse), wenn sie in einen Verkehrsverbund einbezogen ist und mit Verbundfahrschein benutzt werden kann
* Eisenbahnen des Bundes in der 2. Wagenklasse in Zügen, die überwiegend dazu bestimmt sind, die Verkehrsnachfrage im Nahverkehr zu befriedigen (Züge des Nahverkehrs), im Umkreis von 50 km um den Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt des Menschen mit einer schweren Behinderung. Die Versorgungsämter geben dazu spezielle Streckenverzeichnisse heraus. Näheres regelt eine Rechtsverordnung.
* Schiffe im Linien-, Fähr- und Übersetzverkehr im Orts- und Nachbarschaftsbereich.

Quellle: Einfach teilhaben

Das Übersetzen zu den Ostfriesischen Insel dürfte unter Fernverkehr fallen. Die Fahrt ist daher zu bezahlen.

Die Schiffe auf dem Königssee fallen unter Ausflugsverkehr genauso wie die Schmalspurbahn auf den Brocken. Hier gibt es keine Freifahrt, sondern nur eine Ermäßigung.

Die Busfahrt vom Dokumentionszentrum Obersalzberg zum Kehlsteinhaus (Eagles Nest) in 1834 m Höhe gehört zum öffentlichen Nahverkehr.

Liebe Grüße
Joachim

Letzte Änderung: 30.07.2011 10:51:01 von Jo@chim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

rosinante

Avatar von rosinante

Beiträge: 4128

Re: Reisen mit dem Schwerbehindertenausweis

30.07.2011 11:54:02

Es gibt eine Änderung zum 01.09.2011!!

Freifahrten im Personennahverkehr

Menschen mit Schwerbehinderung haben ein Anrecht auf Nachteilsausgleiche im Personennahverkehr: Sie reisen im Umkreis von 50 km in allen Nahverkehrszügen (einschließlich D-Zügen) vergünstigt oder unentgeltlich, wenn sie eine gültige Wertmarke vorweisen können. Die 50 km-Regelung fällt ab 1. September 2011 weg, sodaß dann mit der Wertmarke in allen Zügen des Personennahverkehrs gefahren werden darf.

Die "Freifahrtsberechtigung" gilt auch in Bussen und Straßenbahnen, in U- und S-Bahnen sowie in anderen Zügen der 2. Wagenklasse, die in einen Verkehrsverbund einbezogen sind. Auch Schiffe im Linien-, Fähr- und Übersetzverkehr im Orts- und Nachbarschaftsbereich können als Nahverkehrsmittel benutzt werden. Die Kommunalverwaltungen geben hierzu spezielle Streckenverzeichnisse aus.

Das Versorgungsamt oder die für ihren Wohnsitz zuständige Kommunalverwaltung gibt Wertmarken aus, die zur Freifahrt berechtigen. Die Marken kosten derzeit 60 Euro jährlich bzw. 30 Euro für ein halbes Jahr. Von den Kosten befreit sind Menschen mit Behinderung, die blind oder hilflos sind oder Leistungen der Hilfe zum Lebensunterhalt nach dem SGB II (2) (Grundsicherung für Arbeitssuchende), dem SGB XII (7) (Sozialhilfe) sowie vergleichbaren gesetzlichen Bestimmungen beziehen. Schwerkriegsbeschädigte und ihnen gleichgestellte Personen sind ebenfalls freifahrtsberechtigt.

Ist im Schwerbehindertenausweis ein "B" eingetragen, darf eine weitere Person kostenlos mitreisen. Anstelle einer Begleitperson kann auch ein Hund mitgeführt werden. Blindenführhunde werden sogar zusätzlich zu einer Begleitperson unentgeltlich befördert, wenn im Schwerbehindertenausweis das Merkzeichen "Bl" eingetragen ist. Aber auch Hilfsmittel wie beispielsweise Rollstühle werden ohne Entgelt befördert.

Quelle: www.familienratgeber.de

und http://www.behindertenbeauftragter.de/SharedDocs/Pressemitteilungen/DE/2011/PM28_Wegfall50kmRegelung_cm.html

Letzte Änderung: 30.07.2011 11:55:47 von rosinante

ruhojen

Avatar von ruhojen

Beiträge: 296

Re: Reisen mit dem Schwerbehindertenausweis

23.08.2011 16:52:46

Hallo,
ich habe heute vom Versorgungsamt (Jena/Thür.) wieder das Beiblatt mit Wertmarke erhalten. Dabei wurde ich im Anschreiben wiederum darauf hingewiesen, dass ich bei der Benutzung der Eisenbahn das Streckenverzeichnis mitführen muss.
Da das Beiblatt ab 01.September gültig ist...was dann?
Ist der Wegfall des Streckenverzeichnisse nun aktuell oder nicht?
Wer kann konkret Auskunft geben?
Eine Anfrage per mail bei der Bahn blieb bisher unbeantwortet.

Danke für jede Info.
Rudi

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Reisen mit dem Schwerbehindertenausweis

23.08.2011 18:31:10

Hallo Rudi,

Zum Zeitpunkt des Versands Deines Beiblattes galt ja noch die alte Regelung.

Die meisten Internet-Seiten und die meisten Informationsblätter sind noch nicht auf die neue Regelung umgestellt. Ich denke, wer es gleich am 1. September 2011 probiert, wird Ärger mit dem Zugbegleiter bzw. einem Kontrolleur bekommen.

Letztendlich werden werden nur wenige von Wegfall des Streckenverzeichnisses profitieren. Ich wohne in einem Verkehrsverbund und habe das Streckenverzeichnis noch nie benutzt. Und im Fernverkehr muß ich weiterhin zahlen.

Liebe Grüße
Joachim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

Seite:  1 | 2 | 3  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

18.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie