Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Kostenübernahme von Befeuchterwasser durch die Krankenkasse":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Kostenträger | Kostenübernahme von Befeuchterwasser durch die Krankenkasse

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Kostenübernahme von Befeuchterwasser durch die Krankenkasse

02.12.2011 18:17:17

Hallo,

Auf einem im Internet veröffentlichten Verordnungsdruck zur Langzeit-Sauerstofftherapie habe ich folgende Position zum Ankreuzen durch den Arzt gefunden:

Geschlossenes Sterilwasser-System
Da bei oben aufgeführten Patienten durch die Schwere der Grunderkrankung und gleichzeitiger Immunsupression, das erhöhte Risiko einer täglichen Atemwegsinfektion besteht, ist eine Befeuchtung während der Sauerstoffgabe erforderlich. Aufgrund von Handhabungsproblemen bei der notwendigen täglichen Wiederaufbereitung eines Luftsprudlers und der damit verbundenen Bauteile, sowie der fehlenden technischen Voraussetzung für eine sachgerechte Wiederaufbereitung 1) wird der Einsatz eines geschlossenen Sterilwassersystems verordnet.

1) gern. Empfehlungen des RKI und des BfArm zu den ,Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitunq von Medizinprodukten 2001

Anforderungen an die Hygiene bei der Aufbereitung von Medizinprodukten

Liebe Grüße
Joachim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

Brammer Rettungstechnik

Avatar von Brammer Rettungstechnik

Beiträge: 49

Re: Kostenübernahme von Befeuchterwasser durch die Krankenkasse

07.03.2012 11:57:52

Hallo Joachim ,
wir haben selbst solche Vordrucke und mussten leider feststellen ,daß die Kassen regelmäßig solche Verordnungen
ablehnen. Der MDK sieht das hier in Hamburg ähnlich, daß
sich ein Wiederspruch kaum lohnt. Aus meiner Erfahrung
übernehmen lediglich die BGen oder das Sozialamt diese
Kosten. mfg Heiko

Marion58

Avatar von Marion58

Beiträge: 16

Re: Kostenübernahme von Befeuchterwasser durch die Krankenkasse

04.10.2012 17:52:22

Ich kann dem nur zustimmen. Im Gegenteil,meine Krankenkasse hat sogar bei meinem Lieferanten angefragt und die Auskunft bekommen, dass es sowohl für die Flüssiggasversorgung als auch für das Nicht-invasive-Beatmungsgerät abgekochtes Wasser völlig ausreichend sei. sad

LG Marion

Ein gesunder Mensch ist auch nur ein Mensch, der nicht gründlich genug untersucht wurde. B)

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

11.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie