Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Fahrer ging Sauerstoff aus":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Sauerstoff-Langzeit-Therapie | Fahrer ging Sauerstoff aus

Seite:  1 | 2 | 3  

PeterSchmidt

Avatar von PeterSchmidt

Beiträge: 101

Re: Fahrer ging Sauerstoff aus

05.03.2012 15:59:45

Gut Luft allerseits.

Mein VIVISOL-Gasmann war scheint's heute auch am Ende mit seinem Vorrat. Ich bin von Nt 5 seiner Tour auf Nr acht gerutscht. Ich habe zwei 41 Liter Tonnen und 4 L/Minute über 24h Verbrauch. Pro Woche brauche ich ungefähr 1 1/4 41 Liter Tonnen.

Heute füllt der Gasmann die Tonnen ohne weiteren Kommentar und läßt sich von mir die Füllung von 2 x 45 Liter unterschreiben. Mehr aus lange Weile drücke ich nachdem er weg war die Füllstandsanzeiger beider Tonnen und fall fast vom Hocker: Eine zeigt nur drei grüne Punkte, die andere nur fünf. Kriege Rückruf des Gasmanns nach Anruf bei VIVISOL. Er meint meint mit acht Punkten käme ich 7 Tage bis nächste Woche Montag aus. Ich weiß nicht was ich davon halten soll. Ich kann das nicht nachvollziehen.

Beste Grüße, Peter

Letzte Änderung: 05.03.2012 16:01:37 von PeterSchmidt

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Fahrer ging Sauerstoff aus

06.03.2012 08:57:10

Gut Luft Peter,

Auch beim Sauerstoff beißen die letzten die Hunde. Wer am Ende einer Belieferungstour liegt, muß mit einer Unterversorgung rechnen.

Mein Versorger hat seine Lieferfahrzeuge mit einem 1.000 Liter Tank (genau: 985 l) ausgerüstet. Das sollte für ca. 20 leere Tanks à 40 Liter zum Auffüllen reichen. Rechnet man einen durchschnittlichen Zeitaufwand von 30 min pro Kunde, so kann ein Fahrer ca. 12 Kunden am Tag versorgen.

Autonomie bei gegebenem Restinhalt

Liquid Oxygen Use Time Chart: Nutzungsdauer

Die Lösung, welche Dein Gasmann zum Strecken seines Vorrates gewählt hatte, finde ich nicht gut. Du hast zwar Dein genaues Modell nicht mitgeteilt, ich denke jedoch, daß auch bei Dir "10" voll heißt und "0" leer. Hochgerechnet müßtest Du für Deinen Wochenbedarf also mindestens 14 Anteile von 20 möglichen bekommen.

Mögliche Ursachen für eine unrichtige Tankanzeige

• Messung zu schnell nach dem Befüllen (Wartezeit: ca. 30 min)
• falsche Justierung: "0" nicht gleich leer und/oder "10" nicht gleich voll
• Meßskala nicht linear
• Messung klemmt (bleibt bei einen bestimmten Wert stehen)

Liebe Grüße
Joachim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

PeterSchmidt

Avatar von PeterSchmidt

Beiträge: 101

Re: Fahrer ging Sauerstoff aus

06.03.2012 10:21:37

Guten Morgen Joachim und allzeit Gut Luft,

die Tanks hier sind 2 LIBERATOR 41 mit einer Pünktchen-Füllstandsanzeige von 1 x rot, 2 x gelb, 5 x grün. Mein Gasmann sagte, daß nur die gelben und grünen zählen, die roten bedeuten TANK LEER.

Ich verbrauche pro Woche 1 1/4 LIBERATOR Füllungen bei 4 Liter/min über 24 Stunden.

Laut Deiner Tabelle müsste ein voller LIBERATOR bei 4 Liter/Minute über 24 Stunden 7 Tage halten, tut er hier aber nicht.

Mein Gasmann ist nach meinem Anruf bei der Hotline nochmals zurückgekommen und hat mir einen dritten Liberator gebracht mit zwei nicht roten Punkten.

Nun habe ich einmal 4/7 voll, einmal 3/7 voll und einmal 2/7 voll.

Was mir ganz böse aufgestoßen ist: Ich kriege einen Lieferschein für 2 mal 45 Liter untergeschoben und erst als ich die Hotline anrufe, fangen die an das in Ordnung zu bringen. Wenn ich nicht mehr zufällig die Tankanzeige nachgeschaut hätte, wäre am Sonntag rotes Licht am Tank gewesen.

evil , Beste Grüße Peter

Letzte Änderung: 06.03.2012 10:22:38 von PeterSchmidt

Horst

Beiträge: 477

Re: Fahrer ging Sauerstoff aus

06.03.2012 11:36:30

Hallo Peter
in einem 41 Liter Tank sind rund 35000 liter Atemsauerstoff (Gas). Bei einem Flow von 4 Liter Pro Minute 24 Stunden sind das über 40000 liter Atemsauerstoff also reicht ein Tank keine 7 Tage. Du musst noch die Verdampfung und Abfüllung dazu rechnen dann sind das vielleicht nur noch 5 Tage.
Gruß Horst

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Fahrer ging Sauerstoff aus

06.03.2012 12:05:22

Gut Luft Peter,

Die Zahlen in den Tabelle beruhen auf Herstellerangaben. Wie beim Benzinverbrauch werden die die Zahlen unter den günstigsten Bedingungen gemessen.

Anmerkung: Die „Nennzeiten“ beziehen sich auf ideale Bedingungen, d.h. maximale Befüllung, präzise Durchfluß raten, günstige Verlustrate, Liberator wird nicht bewegt usw. Diese Zeiten sind erwartete Höchstzeiten.

Anmerkung: Die konkreten Ergebnisse fallen unterschiedlich aus.

Bedienungsanleitung Liberator

Liebe Grüße
Joachim

Letzte Änderung: 06.03.2012 12:06:07 von Jo@chim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

PeterSchmidt

Avatar von PeterSchmidt

Beiträge: 101

Re: Fahrer ging Sauerstoff aus

06.03.2012 13:19:52

Allezeit Gut Luft Joachim,

danke für die Betriebsanleitung des LIBERATORs. Ich habe eine solche hier nicht. Hatte gestern wegen meiner Frage "Was zeigen die Lämpchen denn wirklich an?" umhergegoogelt, aber diese BA nicht weiter beachtet. Ich konnte daraus nicht ersehen ob 3 nicht rote Lämpchen bedeuten daß die Tonne 3/7 voll ist. Merkwürdigerweise schweigt sich der Hersteller und auch VIVISOL darüber aus. Weißt Du ob die Anzeige linear ist oder nicht? Sorry, daß Dich ich schon wieder mit Fragen löchere.

Beste Grüße, Peter

Letzte Änderung: 06.03.2012 13:20:46 von PeterSchmidt

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Fahrer ging Sauerstoff aus

06.03.2012 14:26:39

Gut Luft Peter,

Selbst habe ich vier Companion S41 stehen. Diese arbeiten mit einer mechanischen Feder-Anzeige. Vorher hat ich einen Freelox II Tank mit LED-Lampen von 0 bis 10. Dabei fiel mir auf, daß im im unteren Bereich (also in der Gegend von leer) die Anzeige schneller zurückging.

Die Farben der LED-Lampen ändern sich ausschließlich als Warnhinweis, daß der Tank bald leer sein wird. Mittels der LED-Lampen wird das Gewicht des Tanks mit Sauerstoff in eine digitale Anzeige umgesetzt. Durch eine falsche Justierung kann es zu nicht wahrheitsgemäßen Anzeigen kommen.

Beim Liberator gilt:

1 ::= Tank ist leer
8 ::= Tank ist voll

Service-Manual Liberator

Liebe Grüße
Joachim

Letzte Änderung: 06.03.2012 14:27:29 von Jo@chim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

PeterSchmidt

Avatar von PeterSchmidt

Beiträge: 101

Re: Fahrer ging Sauerstoff aus

06.03.2012 17:38:05

Jo@chim schrieb:....Vorher hat ich einen Freelox II Tank mit LED-Lampen von 0 bis 10. Dabei fiel mir auf, daß im im unteren Bereich (also in der Gegend von leer) die Anzeige schneller zurückging.

Allezeit Gut Luft Joachim,

vielen Dank für das Service Manual. Ist ein wahrer Krimi für mich, der zeitlebens an medizinischen Gewerken herumgeschraubt hat.

Deine Beobachtung beim Freelox II, daß im unteren Bereich die Anzeige empfindlicher ist als im oberen, kann ich für den LIBERATOR bestätigen. Deshalb bin ich als ich die hinterrücksene Partialfüllung bemerkte, ja auch so nervös geworden.

Mal sehen wie das nächste Woche weitergeht. Jetzt habe ich erst einmal einen dritten LIBERATOR mit 3 Lämpchen an, aus einem Krankenhaus in Bad Neuenahr.

Der Versorger sitzt in Krefeld und die Gegend die er hier mit einem Kleintransporter versorgt ist von Krefeld über 100 km entfernt. In dem Kleintransporter werden außer LOX auch LIBERATOREN, STROLLER und Konzentratoren transportiert.

Danke für Deine Antworten,

Beste Grüße, Peter

Letzte Änderung: 06.03.2012 17:39:05 von PeterSchmidt

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Fahrer ging Sauerstoff aus

10.04.2012 15:18:04

Gut Luft,

Heute hat es mich voll erwischt. Habe gerade einen Anruf von meinem Versorger bekommen mit der Mitteilung, daß dem Fahrer der Sauerstoff ausgegangen sei. Dabei wurde ich gefragt, ob die Anlieferung auf morgen schoben werden könne. Zum Glück ist einer meiner vier 41 Liter Vorratstanks noch ganz voll, nur meine Zeitplanung kommt mit der Verschiebung völlig durcheinander.

Liebe Grüße
Joachim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

Briggi

Beiträge: 39

Re: Fahrer ging Sauerstoff aus

18.09.2012 16:41:57

Hallo an alle, die nicht genügend versorgt werden konnten mit Flüssigsauerstoff.
Hier ein Tipp: als ich noch einen konzentrator benutzte und es des öfteren zu stromausfällen kam, habe ich mir zur sicherheit große, ganz große,(??? L weiß ich nicht mehr), gasdruckflaschen aufstellen lassen. Begründung der Kasse gegenüber: diese flaschen werden benötigt um eine notfallversorgung zu gewährleisten. Hat auch geklappt. Das wäre doch auch eine maßnahme für abnehmer von flüssigsauerstoff???
Ich will damit nicht sagen, dass das nicht vollständig beliefern geduldet werden soll, aber wir leiden und sollten zusehen, dass wir für den notfall ausgerüstet sind.

Gruß aus Kiel
Briggi

Seite:  1 | 2 | 3  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

11.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie