Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Geschichten zum Nachdenken":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Ein schöner Spruch | Geschichten zum Nachdenken

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 13  

Hiltrud

Beiträge: 5722

Geschichten zum Nachdenken

17.01.2012 12:55:10

Warten erleben

In Ruhe warten können,
bis der Samen keimt, wächst,
blüht und Früchte trägt.
Im Glauben warten können,
bis aus Begegnungen Vertrauen
entsteht und Nähe zuläßt.
In Hoffnung warten können,
bis Loslassen möglich wird.
Im Vertrauen warten können,
bis sich aus drei Teilen
ein Ganzes bildet.
In Liebe warten können,
bis der richtige Zeitpunkt kommt
und dann den Augenblick
mit allen Sinnen erleben.

Melitta Zettl

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: Geschichten zum Nachdenken

18.01.2012 19:16:22

Du sagst, Du liebst die Sonne,
doch wenn sie scheint,
suchst Du, denn Schatten

Du sagst, Du liebst den Regen,
doch wenn es regnet,
spannst Du, den Schirm auf

Du sagst, Du liebst den Mond
doch wenn er scheint
ziehst Du, die Vorhänge zu

Du sagst, Du liebst die Sterne
doch wenn sie leuchten
interessieren sie Dich nicht

Ich habe Angst, wenn Du sagst
Ich liebe Dich

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: Geschichten zum Nachdenken

19.01.2012 12:19:15

Ein offenes Ohr, eine hilfreiche Hand

für den, der Freunde verlor, Schmerz empfand

oder gar ein tröstendes Wort zu schenken

in der so hektisch gewordenen Welt

So mancher mag´s gar nicht zu Ende denken

zu groß scheint der Aufwand

- Den Zeit kostet Geld -

doch mitten drin im wilden Treiben

sollen wir öfter mal innehalten

gedanklich ein bisschen stehen bleiben

einander den Augenblick schöner gestalten

Freude zu schenken und Wärme zu geben

ein wahrhaft zeitloses Präsent

Wer dieses kann geben, liegt nie daneben

wohl dem, der solche Leute kennt

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: Geschichten zum Nachdenken

20.01.2012 12:10:51

Die beiden Hände

Es sagte einmal die kleine Hand zur großen Hand:

Du große Hand, ich brauche dich,
weil ich bei dir geborgen bin.
Ich spüre deine Hand,
wenn ich wach werde und du bei mir bist,
wenn ich Hunger habe und du mich fütterst,
wenn du mir hilfst, etwas zu greifen und aufzubauen,
wenn ich mit dir meine ersten Schritte versuche,
wenn ich zu dir kommen kann, weil ich Angst habe,
Ich bitte dich: bleib in meiner Nähe und halte mich.

Und es sagte die große Hand zur kleinen Hand:

Du kleine Hand, ich brauche dich
Weil ich von dir ergriffen bin
Das spüre ich,
weil ich viele Handgriffe für dich tun darf,
weil ich mit dir spielen, lachen und herumtollen kann
weil ich mit dir kleine, wunderbare Dinge entdecke,
weil ich deine Wärme spüre und dich lieb habe,
weil ich mit dir zusammen wieder bitten und danken kann
Ich bitte dich: bleib in meiner Nähe und halte mich

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: Geschichten zum Nachdenken

21.01.2012 11:55:28

Du bist ein Mensch

Du bist ein Mensch,
der meine Achtung verdient,
denn Du hast viel
in deinem Leben geleistet.

Du bist ein Mensch,
der meine Aufmerksamkeit
und Zuwendung verdient,
denn Du bist hilflos und schwach.

Du bist ein Mensch,
der mich lehrt, wie wandelbar
ein Lebensweg sein kann.

Auch morgen schon,
kann ich so abhängig von der
Fürsorge anderer Menschen
und so hilflos sein wie Du.

Letzte Änderung: 21.01.2012 11:56:07 von Hiltrud

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: Geschichten zum Nachdenken

22.01.2012 10:27:40

Alles nur geliehen

Es ist alles nur geliehen,
hier auf dieser schönen Welt.
Es ist alles nur geliehen,
aller Reichtum, alles Geld.
Es ist alles nur geliehen,
jede Stunde voller Glück.
Musst du eines Tages gehen,
lässt du alles hier zurück.

Man sieht tausend schöne Dinge
und man wünscht sich dies und das.
Nur was gut ist und was teuer
macht den Menschen heute Spaß.
Jeder will noch mehr besitzen,
zahlt er auch sehr viel dafür.
Keinem kann es etwas nützen,
es bleibt alles einmal hier.

Jeder hat nur das Bestreben
etwas Besseres zu sein.
Schafft und rafft das ganze Leben,
doch was bringt es ihm schon ein.
Alle Güter dieser Erde,
die das Schicksal dir verehrt,
sind dir nur auf Zeit gegeben
und auf Dauer gar nichts wert.

Darum lebt doch Euer Leben!
Freut euch auf den nächsten Tag!
Wer weiß schon auf diesem Globus
was das Morgen bringen mag.
Freut Euch an den kleinen Dingen,
nicht nur an Besitz und Geld.
Es ist alles nur geliehen
hier auf dieser schönen Welt.
Alles nur geliehen

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: Geschichten zum Nachdenken

23.01.2012 16:48:11

Gebet eines älter werdenden Menschen

O Herr, du weißt besser als ich, dass ich von Tag zu Tag älter und eines Tages alt sein werde.

Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen.

Erlöse mich vor der großen Leidenschaft, die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.

Bewahre mich vor der Aufzählung endloser Einzelheiten und lehre mich schweigen über meine Krankheiten und Beschwerden.

Lehre mich die wunderbare Weisheit, dass ich mich irren kann.

Erhalte mich so liebenswert wie möglich.

Ich möchte kein Heiliger sein – mit Ihnen lebt es sich so schwer – aber ein alter Griesgram ist das Krönungswerk des Teufels.

Lehre mich, an anderen Menschen unerwartete Talente zu entdecken, und verleihe mir, O Herr, die schöne Gabe, sie auch zu erwähnen

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: Geschichten zum Nachdenken

24.01.2012 12:08:34

Eine grantige alte Frau

Was sehen sie, Schwester, wenn sie mich angucken,
und was denken sie? „Eine knöchrige Alte“ mit abwesenden Blick,
nicht mehr ganz zurechnungsfähig, die sich nicht zu benehmen weiß
und kleckert und nicht antwortet, wenn sie mit ihrer lauten Stimme sagen,
sie solle sich doch wenigstens ein bisschen Mühe geben,
die nicht zu beachten scheint, was sie machen, die mal hier einen Strumpf verliert
und da einen Schuh, und die trotz aller Ermahnungen nicht mithilft,
wenn sie gebadet oder gefüttert wird.

Wenn sie das, Schwester, sehen und denken, dann liegen sie falsch
Das bin ich nicht, die da so still sitzt, und die auf ihr Geheiß aufsteht und isst.
Machen sie die Augen auf, ich sage ihnen ,wer ich bin

Ich bin ein Kind von 10 mit einem Vater und einer Mutter und Brüdern uns Schwestern, die einander lieben.
Ein junges Mädchen von 16 mit Flügeln an den Füssen, die davon träumt, bald ihre wahre Liebe zu treffen. Eine Braut von 20 mein Herz springt vor Freude, wenn ich an die Gelübde denke, die ich zu halten versprach.
Mit 25 habe ich dann eigenen Kinder, für die ich ein sicheres, glückliches Heim baue. Eine Frau von 30, meine Kinder wachsen schnell, miteinander durch treue Bande verbunden.
Mit 40 bin ich, meine Söhne sind weg, aber an meiner Seite steht mein Mann und unterstützt mich.
Mit 50 habe ich wieder spielende Kinder um mich. Wir haben Enkel, mein Liebster und ich.
Dann kommen dunkle Tage, mein Mann stirbt, ich schaue mit Angst in die Zukunft, denn meine Kinder sind dabei, ihr eigenes Heim zu bauen. Ich denke an die Jahre und die Liebe, die ich erfahren habe.

Ich bin jetzt eine alte Frau, die Natur ist sehr grausam. Sie hat sich ausgedacht, Alte wie N A R R E N erscheinen zu lassen.
Der Körper zerfällt, Anmut und Stärke schwinden, wo einst ein Herz war, ist jetzt ein Stein.
Aber in diesem alten Gerüst wohnt ein noch junges Mädchen, und hin und wieder schwillt mein geschundenes Herz.
Ich denke an die Freude zurück und den Schmerz, und ich liebe und lebe das Leben noch mal, und erinnere die Jahre, viel zu wenig und viel zu schnell vergangen und nehme die bittere Tatsache an, dass nichts bleibt.
So machen sie die Augen auf, SCHWESTER und sehen sie nicht eine alte kratzbürstige Frau, sehen sie mich !!!

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: Geschichten zum Nachdenken

25.01.2012 11:37:42

Ich kann sehen, hören, fühlen, denken, sprechen und handeln.

Ich habe alles, was ich brauche, um zu überleben, um anderen nahe zu sein, um schöpferisch zu sein und die Welt der Dinge und Menschen um mich herum sinnvoll zu gestalten.

Ich gehöre mir selbst, darum kann ich mich gestalten

Ich bin ich, und ich bin wertvoll.

Es ist nicht wichtig wie viel Tage das Leben noch hat,
sondern wie viel Leben die Tage haben.

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: Geschichten zum Nachdenken

27.01.2012 12:12:57

Gebet eines älter werdenden Menschen

O Herr, du weißt besser als ich, dass ich von Tag zu Tag älter und eines Tages alt sein werde.

Bewahre mich vor der Einbildung, bei jeder Gelegenheit und zu jedem Thema etwas sagen zu müssen.

Erlöse mich vor der großen Leidenschaft, die Angelegenheiten anderer ordnen zu wollen.

Bewahre mich vor der Aufzählung endloser Einzelheiten und lehre mich schweigen über meine Krankheiten und Beschwerden.

Lehre mich die wunderbare Weisheit, dass ich mich irren kann.

Erhalte mich so liebenswert wie möglich.

Ich möchte kein Heiliger sein – mit Ihnen lebt es sich so schwer – aber ein alter Griesgram ist das Krönungswerk des Teufels.

Lehre mich, an anderen Menschen unerwartete Talente zu entdecken, und verleihe mir, O Herr, die schöne Gabe, sie auch zu erwähnen

Krenn Alois

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 13  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

11.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie