Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Kostenübernahme Flüssigsauerstoff-Systeme":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Kostenträger | Kostenübernahme Flüssigsauerstoff-Systeme

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7  

PeterSchmidt

Avatar von PeterSchmidt

Beiträge: 101

Re: Kostenübernahme Flüssigsauerstoff-Systeme

30.03.2012 14:49:46

Jo@chim schrieb:

Gut Luft Peter,

Hier wird über Spurenbestandteile von einem Schnapsglas Leitungswasser, also Trinkwasserqualität, in einer Badewanne voll destillierten Wasser diskutiert. Auf die Gesamtmenge bezogen sind diese Spurenbestandteile völlig unerheblich und dienen nur zur Angstmache.

Liebe Grüße
Joachim

Hallo Joachim

Die Spurenbestandteile beziehen sich auf 5% von 120 Liter jeweils vor und nach dem fraglichem Konzentrator. Zwei Massenspektrometer sind im Einsatz weil zwei verschiedene Institute daran arbeiten. Eine Veröffentlichung ist für August 2012 geplant. Ob die Fachwelt das als Angstmache bewerten wird bleibt abzuwarten.

Viele Grüße, Peter

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: Kostenübernahme Flüssigsauerstoff-Systeme

30.03.2012 17:56:07

Hallo Peter,

man sollte doch mal den Nutzen des Sauerstoffs gegen diese restlichen Gase abwägen.
Ich ziehe allemal den Sauerstoff vor, um noch ein einigermaßen erträgliches Leben zu führen, selbst wenn diese "Gase" mich langsam, aber sicher, vergiften würden. Das letztere glaube aber absolut nicht.
Es mag den Chemiker oder Physiker interessieren, aber ich denke, dass man auch übertreiben kann und es für Sauerstoffpatienten nicht gerade förderlich ist, irgendwelche Ängste zu schüren.

Liebe Grüße
Birgit

Horst

Beiträge: 480

Re: Kostenübernahme Flüssigsauerstoff-Systeme

30.03.2012 18:57:50

Also ich schließe mich den Ausführungen von Joachim und Birgit
an. Diese Diskussion ist nach meiner Meinung Nutz und Sinnlos.
LG Horst

PeterSchmidt

Avatar von PeterSchmidt

Beiträge: 101

Re: Kostenübernahme Flüssigsauerstoff-Systeme

31.03.2012 13:48:55

Hallo Birgit, hallo Horst

es geht bei den Untersuchungen von Anfang an nicht um die Frage ob die Restgase hinter dem Konzi schädliche Anteile haben, sondern darum, was mit einer bereits grenzwertig Schadstoff belasteten Zimmerluft hinter vermutlich defekten Konzis passiert. Ich stimme Euch ansonsten zu. Warten wir mal ab was veröffentlicht wird.

Liebe Grüße, Peter

Letzte Änderung: 31.03.2012 13:51:12 von PeterSchmidt

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Kostenübernahme Flüssigsauerstoff-Systeme

31.03.2012 14:24:46

Mücke nachtanken

Quelle: Unnützes Wissen

Gut Luft,

Mein Tragegerät muß ich bereits nach zwei Stunden nachtanken. Bei den Vorratstanks (41 Liter) werden zwei einhalb Tanks in der Woche leer. Da möchte ich doch lieber eine Mücke sein.

Zum Glück bezahlt meine Krankenkasse die Kosten für eine häusliche Flüssigsauerstoffversorgung. Lediglich 10,-- EUR pro Monat sind zu zahlen.

Liebe Grüße
Joachim

Letzte Änderung: 31.03.2012 16:40:08 von Jo@chim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

25.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie