Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "wer kennt schon alte Dichter":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Ein schöner Spruch | wer kennt schon alte Dichter

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 11  

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: wer kennt schon alte Dichter

24.02.2012 11:26:40

Die Liebe

Liebe, wer könnte dich je ergründen, gewaltige Göttin!
Tausendfältig fürwahr wechselst du Art und Gestalt:
Segenspendende Fee erscheinst du dem Einen, Dem Anderen
Rächende Furie nur, welche die Seele zerfleischt.
Zauberin bist du, vereinigst, die feindliche Pole sich wähnten;
Doch die in Glut sich ersehnt, hältst du auf ewig getrennt.
Diesen machst du zum Helden und jenen zum zagenden Träumer,
Öffnest zum Himmel den Weg, ach, und zur Hölle zugleich!
Weckst in des Sterblichen Brust des Schaffens unsterbliche Sehnsucht,
Weihest zum Gott ihn und wirfst grausam in’s Nichts ihn zurück.
Herrliche Werke erstehn auf deinen Wink, du Erhabne!
Paradiesisches Glück lässt du auf Erden erblühn;
Dann gebierst du den Hass in überwallendem Eifer
Und zertrümmerst den Bau, welchen du selber erschufst. –
Auch dies irrende Herz, du hast es beglückt und gemartert,
Doch, Allmutter, dein Kind bleib‘ ich und preise dein Lob:
Menschen verwebst du mit Menschen, du ein’st die getrennten Geschlechter,
Ein’st die Familie, das Volk, schlingst um die Menschheit das Band.
Rings die Schöpfung belebt dein Hauch; es kreisen die Welten
Ihre unendliche Bahn, weil sie dein Odem bewegt.
Ohne Anfang und Ende, so bist du die Seele der Gottheit:
Stirbt deine treibende Kraft – stirbt auch das ewige All!

Ernst Scherenberg

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: wer kennt schon alte Dichter

25.02.2012 15:35:14

Am Bogenfenster

Nach einem Bilde von Max Ainmiller.

An dem hohen Fensterbogen
Sitzt ein junger Mönch allein.
Grüne Wipfel leise wogen,
In dem hellen Frühlingsschein.
Flügelschnelle Schwalben wiegen
Sich im Sonnenglanz vorbei,
Lerchen die zum Himmel stiegen
Jubeln dort ihr Lied dem Mai.

Kommt ein Schwalbenpaar geflogen -
Sinnend schaut der Mönch hinaus,
Wie sie bau'n am Fensterbogen
Sich ihr traulich Heimathhaus.
Und ein wunderbares Sehnen
Ihm im Herzen bebend schwillt,
Daß von ungekannten Thränen
Ihm das Auge überquillt.

Heinrich Seidel

cesar012

Beiträge: 234

Re: wer kennt schon alte Dichter

25.02.2012 19:11:46

Ein Optimist ist ein Mensch,
der ein Dutzend Austern bestellt,
in der Hoffnung, sie mit der Perle,
die er darin findet, bezahlen zu können.

Theodor Fontane 1819-1898

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: wer kennt schon alte Dichter

26.02.2012 11:00:28

An Gretchen

Jüngst, als unsere Mädchen, zur Fastnacht beide verkleidet,
Im Halbdunkel sich scheu erst an der Türe gezeigt,
Dann sich die Blonde als Schäferin dir, mir aber die kleine
Mohrin mit Lachen zumal warf in den offenen Arm,
Und du, Liebste, von fern mein Gefühl nicht ahnend, ins Ohr mir
(Der ich verblüfft dasaß) flüstertest »lobe sie doch« - :
O wie gedacht ich der Zeit, da diese nicht waren, und wir uns
Beide noch fremd, ja du selber noch hießest ein Kind.
Einst und Jetzt im Wechsel - ein fliegender Blitz der Gedanken
Machte mich stumm, und hoch wallte vor Freuden mein Herz.

Eduard Mörike, 1864

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: wer kennt schon alte Dichter

27.02.2012 11:19:45

In der Oase

Die Wasser schliefen Jahrtausendlang,
als dunklen Tiefen ein Quell entsprang.

Wer unter Palmen den Quell erschaut,
dem wird in Psalmen die Lippe laut.

Er trinkt vom Bronnen und ruht und lauscht
und fühlt von Wonnen sein Herz berauscht.

Ihm wird zum Schatten der Sonnenbrand,
zu grünen Matten der Wüstensand.

Er wandert weiter nach süßer Ruh‘,
Kraftvoll und heiter der Heimat zu.

Julius Sturm

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: wer kennt schon alte Dichter

28.02.2012 11:06:57

Ich kam, weiß nicht woher...

Ich kam, weiß nicht woher,
bin und weiß nicht wer,
leb, weiß nicht wie lang,
sterb und weiß nicht wann,
fahr, weiß nicht wohin,
mich wunderts, daß ich so fröhlich bin.
Da mir mein Sein so unbekannt,
geb ich es ganz in Gottes Hand. -
Die führt es wohl so her wie hin,
mich wunderts, daß ich noch nicht traurig bin.

Hans Thoma

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: wer kennt schon alte Dichter

29.02.2012 11:17:00

Merkur und Amor

Zu dem Merkur sprach einst der Gott der Liebe:
"Du bist der Gott der Krämer und der Diebe
Und der Beredsamkeit. Mein Freund,
Wie hast du alles das vereint?
In so verschiedenen Revieren
Mit Glück und Ehre zu regieren,
Dazu gehört Geschicklichkeit,
Dazu gehören seltne Gaben."

"Ja", sprach Merkur, "und sie haben
Braucht es Erfahrung, Müh und Zeit.
Erst war ich nur der Handelschaft zu dienen
Vom Vater Jupiter ernannt.
Die Diebe fand ich unter ihnen,
Und sie vertrauten mir ihr Land.
Doch einst von beiden Nationen
Lernt´ich, dem Reich der Redner vorzustehn,
Die Kunst, die Wahrheit fein zu schonen
Und fein die Welt zu hintergehen."

Johann Heinrich Merck

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: wer kennt schon alte Dichter

01.03.2012 11:37:01

Da ich weiß...

Da ich weiß, Du kommt mir wieder
Machen mich die Wolken froh,
Und am Georgienbeete
Abendstille freut mich so!

Fröhlich such ich mir den Schatten,
Bis die Sonne fast versinkt.
Nachts im kleinen dunkeln Tale
Freut mich jedes Licht, das blinkt.

Ob ich einsam steig am Hügel,
Horch ich doch an Deiner Türe.
Steh ich hier in fremdem Garten,
Du doch bist es, die ich spüre.

Hugo von Hofmannsthal

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: wer kennt schon alte Dichter

02.03.2012 13:23:06

Bienchen, summ herum!

Summ summ summ!
Bienchen, summ herum!
Ei, wir thun dir nichts zu Leide,
Flieg' nun aus in Wald und Heide!
Summ, summ, summ!
Bienchen, summ herum!

Such' in Blumen, such' in Blümchen
Dir ein Tröpfchen, dir ein Krümchen!

Kehre heim mit reicher Habe,
Bau' uns manche volle Wabe!

Bei den Heilig-Christ-Geschenken
Wollen wir auch dein gedenken,

Wenn wir mit dem Wachsstock suchen
Pfeffernüss' und Honigkuchen.

Hoffmann von Fallersleben

Hiltrud

Beiträge: 5722

Re: wer kennt schon alte Dichter

03.03.2012 11:40:04

An Karl und Hanna
Sprüche. Spruchgedicht von Stefan George

Wenn ihr auf langen fahrten nach der schöne
Beladen seid mit reichen lebens bunter beute:
So freut euch dass Ein tag das frühere leben kröne
Und in das kommende mit heiligem finger deute!

Stefan George

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 ... 11  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

11.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie