Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Reha":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Info und Anfragen | Reha

Seite:  1 | 2  

UweP-66

Avatar von UweP-66

Beiträge: 252

Re: Reha

17.03.2012 15:57:11

Hallo Joachim,

wenn wir Dich und Dein Wissen nicht hätten. Wo wären wir dann wohl?
Ob im Flugzeug ein Konzentrator oder eine Druckflasche ist,ist
relativ und von uns nicht zu prüfen. Es geht einfach nur um die "Überhauptmachbarkeit".
Du weisst doch : "Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg"
Wichtig erscheint mir vielmehr, dass die Abstimmung mit der KK stattfindet. Die Gerätefrage im Flieger ist auch wichtig, m.E. jedoch an zweiter Stelle.
Ich denke, Brigitte sollte möglichst stressfrei zu ihrer Reha kommen.
Nachsatz :Es gibt noch etwas anderes wie Handgepäck. Man kann zusätzliches Gepäck auch auf ggf. anderen Transportwegen vorab oder gleichzeitig versenden. OK ?

Uwe

Letzte Änderung: 17.03.2012 16:02:02 von UweP-66

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Reha

17.03.2012 16:48:33

Gut Luft Uwe,

UweP-66 schrieb:

… Ob im Flugzeug ein Konzentrator oder eine Druckflasche ist, ist relativ und von uns nicht zu prüfen. …

Ein mobiler Sauerstoffkonzentrator muß vom Patienten mitgebracht werden und von der Fluggesellschaft zugelassen sein. Ein Nachladen der Akkus am Bordnetz ist häufig nicht gestattet.

Gasdruckflaschen müssen über die Fluggesellschaft gegen Berechnung bezogen werden.

Man sollte auch an Verspätungen, Flugausfällen und Landen auf Ausweichflughäfen denken. Für die An- und Abfahrt zum Flughafen wird ebenfalls eine Sauerstoffversorgung benötigt.

Abholdienst von Rehas

Reha-Einrichtung befinden sich häufig in kleineren Orten ohne Bahnanschluß. Einige Rehas bieten daher einen Abhol- und Bringservice vom nächst größeren Bahnhof an. Ein Abholwunsch ist vorher der Reha mitzuteilen.

Liebe Grüße
Joachim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

UweP-66

Avatar von UweP-66

Beiträge: 252

Re: Reha

19.03.2012 16:49:35

Gut Luft Jo@chim,

wir sind daran interessiert, dass Brigitte "stressfrei" zu ihrer REHA kommt. Deshal versuchen wir, Ihr Möglichkeiten, wie dieses zu regeln wäre, aufzuzeigen.
REHA - Kliniken haben Hol - und Bringedienste. Das ist hinreichend bekannt. Aus Deinen Berichten ist auch zu entnehmen, dass Beförderungen mit Krankentransportfahrzeugen / Taxen möglich sind. Das hierfür Genehmigungen erforderlich sind, ist m.E. klar.
Zum Beispiel TUIfly stellt an Bord - nach vorheriger Absprache - kostenlos Sauerstoff zur Verfügung (CK- Wissen.de).Es ist richtig, seit Beginn meiner Krankheit mit Sauersoff in 2008 fliege ich nicht mehr. Davor bin ich von 1995 bis 2002 14 - tägig Hamburg - Berlin für Bauträger, die ich deutschlandweit vertreten habe, geflogen. Mir sind insofern OnBord - Gepflogenheiten nicht unbekannt.
Brigitte, schaue - bei Interesse - ins Internet unter Patientenliga - Atemwegserkrankungen.de/info-flugreisen.pdf.
Gruss Uwe

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Reha

30.03.2012 22:17:51

Gut Luft,

Bei meinem letzten Klinikaufenthalt habe ich mitbekommen, daß es eine Richtlinien für die Entfernung einer Reha-Einrichtung vom gewöhnlichen Aufenthaltsort gibt.

Die Reha-Einrichtung soll sich im Umkreis von 200 km zum allgemeinen Wohnort befinden. Weitere Strecken seien nur gestattet, wenn es keine geeignete, näher gelegene Reha-Einrichtung gibt.

Liebe Grüße
Joachim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

Brigibu

Beiträge: 82

Re: Reha

10.06.2012 16:28:21

Liebe LOTler,
Ich habe inzwischen meine Kur in Pfronten-Ried in der Allgäu Klinik gemacht und ich muss sagen, sie ist mir sehr gut bekommen.
Es war das allererste Mal in meinem Leben, dass ich eine Kur/Reha gemacht habe und werde es, wenn die KK es erlaubt, gern wiederholen.
Gut Luft
Brigitte

Seite:  1 | 2  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

17.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie