Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Wasser zur Befeuchtung":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Sauerstoff-Langzeit-Therapie | Wasser zur Befeuchtung

Seite:  1 | 2 | 3 | 4  

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Wasser zur Befeuchtung

29.04.2012 14:24:17

Gut Luft Hannah,

Die Antworten zu Deinen Fragen scheinen untergegangen zu sein. Daher noch einmal:

Hanna_ schrieb:

…1. Welche gesundheitsgefärdenden Inhaltsstoffe kann destilliertes Wasser aus Supermarkt und Drogerie enthalten, vor welchen gewarnt wird? …

Wasser aus dem Supermarkt

Bei den üblicherweise im Supermarkt gebotenen Wasser handelt es sich nur um über Ionenaustauscher entmineralisiertes Wasser. Dieses Wasser kann Endotoxine enthalten.

Hanna_ schrieb:

… 2. Welche Beschwerden, Krankheiten können entstehen, wenn man solches Wasser benutzt hat und auch die Behälter selten gereinigt hat? …

Endotoxine können Fieber erzeugen

Bei den Endotoxine handelt es sich Bestandteile der äußeren Zellmembran von gramnegativen Bakterien oder Cyanobakterien. Diese sind sehr hitzebeständig und können sogar eine Sterilisation überstehen.

Endotoxine können beim Kontakt mit Schleimhäuten und bei Übertritt ins Blut bei Menschen und manchen Tierarten Fieber erzeugen.

Hanna_ schrieb:

… 3. Wenn bisher keine Beschwerden aufgetreten sind, sind im Nachhinein noch welche zu erwarten, wirken die Bakterien lange nach? …

Dazu ist mir nichts bekannt.

Liebe Grüße
Joachim

Letzte Änderung: 29.04.2012 14:32:13 von Jo@chim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

UweP-66

Avatar von UweP-66

Beiträge: 252

Re: Wasser zur Befeuchtung

29.04.2012 17:45:13

Hallo,

zu dem Thema habe ich eine Frage. An mein ResMed VS III
CPAP - Gerät ist eine Befeuchtereinheit angeschlossen. In diese fülle ich ohne besseres Wissen destilliertes Wasser.
An meinem Sauerstofftank verwende ich steriles Wasser von der Fa. Droh. Fa. VitalAire meinte bei Anlieferung des Befeuchters, dass dest. Wasser ausreicht. Ich bin wegen der Ausführungen zum Thema jetzt im Zweifel. Wo steht, dass steriles Wasser von der KK bezahlt wird, wenn es von der Klinik per Rezept verschrieben wird ?
Dank im voraus für die Antwort.

Gut Luft und beste Grüsse
Uwe

Letzte Änderung: 29.04.2012 17:46:06 von UweP-66

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Wasser zur Befeuchtung

29.04.2012 18:43:56

Hallo Uwe,

UweP-66 schrieb:

… An mein ResMed VS III CPAP - Gerät ist eine Befeuchtereinheit angeschlossen. In diese fülle ich ohne besseres Wissen destilliertes Wasser. …

Die Firma Heinen + Löwenstein hat mir ein Beiblatt mit „Tips zum Einsatz von beheizten Befeuchtern bei häuslicher Schlafapnoe-Therapie” augsehändigt:

Hygienische Massnahmen

Luftbefeuchter täglich ausleeren und mit klarem kaltem Wasser ausspülen. Anschließend die Wasserkammer trocknen. Eine Reinigung mit Neutralseife ist möglich, in Abhängigkeit von den Herstellerangaben auch eine Reinigung in der Spülmaschine. Dabei jedoch das Gerät nicht zusammen mit größeren Essensresten reinigen, da sich sonst die Dichtungen verfärben können!

Nur warmes Wasser verwenden, wenn die sanitären Einrichtungen (Heizung) nachweislich über ein effizientes Keimreduktionsprogramm für Legionellen verfügen. Ansonsten Kaltwasser verwenden. Möglichst in jedem Fall Wasser täglich wechseln!

Die Verwendung von sterilem Wasser ist aus hygienischen Gründen bei der Einhaltung der genannten Empfehlungen nicht erforderlich. Entionisiertes Wasser kann zur Reduktion des Kalkgehaltes nützlich sein, sollte jedoch der Norm VDE 0510 entsprechen und für kosmetische Zwecke geeignet sein.

Meine Anmerkungen dazu:

Im Gegensatz zum Befeuchterwasser für Sauerstoff sind folgende Spezifikationen nicht erforderlich:

• Wasser für Inhalatationszwecke
• steriles Wasser

Erforderlich sind:

• Norm VDE 0510
• Eignung für kosmetische Zwecke

Folgendes Wasser erfüllt diese Anforderungen:

Destilliertes Wasser der Fa. Walter Schmidt (RobbyRob)

Liebe Grüße
Joachim

Letzte Änderung: 29.04.2012 18:45:33 von Jo@chim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

Namba_Wan

Beiträge: 144

Re: Wasser zur Befeuchtung

30.04.2012 12:22:12

Jo@chim schrieb:

. . . Die Firma Heinen + Löwenstein hat mir ein Beiblatt mit „Tips zum Einsatz von beheizten Befeuchtern bei häuslicher Schlafapnoe-Therapie” augsehändigt . . .

. . . Die Verwendung von sterilem Wasser ist aus hygienischen Gründen bei der Einhaltung der genannten Empfehlungen nicht erforderlich.

. . . Im Gegensatz zum Befeuchterwasser für Sauerstoff sind folgende Spezifikationen nicht erforderlich:

• Wasser für Inhalatationszwecke
• steriles Wasser

. . .

Hallo!
Verstehe ich dies jetzt alles so richtig, dass in Befeuchtern an CPAP/BiPAP-Geräten kein steriles Wasser erforderlich ist, an Befeuchtern für Sauerstoff jedoch?

Erscheint mir irgendwie unlogisch. Beides ist doch Atemluft, die denselben Weg im Körper hat.

Habe ich etwas falsch verstanden oder mache ich einen Gedankenfehler?

Gruß NambaWan

Alle sagten, das geht nicht. Dann kam jemand, der das nicht wusste und machte es einfach.

Hanna_

Beiträge: 6

Re: Wasser zur Befeuchtung

30.04.2012 13:55:15

Vielen Dank nochmals an alle, die mir so hilfreich geantwortet haben, insbesondere an Joachim!

Mich beschäftigt noch etwas:

Ich habe nun die geschlossenen Wassersysteme angeschlossen.
Eines die Firma Linde, das andere kaufte ich in einer Apotheke, da Firma Linde eines vergessen hatte (werde nun aber immer im Internet bestellen).
Wie bereits erwähnt, schloss der Lieferant leider den alten Schlauch, der noch an dem wohl verkeimten Wasser angeschlossen war, an das sterile, verschlossene Wasser an. Als ich das am nächsten Tag erfuhr, wechselte ich sofort den Schlauch aus.
Können von dem "Aqua Pak Steril Wasser" (andere Firma, aber gleiche Bauweise, kam von Linde) Bakterien vom Schlauch in das Wasser gelangen? Da ist ja ein nötiges kleines Loch, dort wo der Schlauch angeschlossen wird.

Liebe Grüße
Hannah

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Wasser zur Befeuchtung

30.04.2012 18:18:40

Gut Luft NambaWan,

Namba_Wan schrieb:

… Erscheint mir irgendwie unlogisch. Beides ist doch Atemluft, die denselben Weg im Körper hat. …

Es gibt Unterschiede:

Sprudelanfeuchterflasche

In der Sprudelanfeuchterflasche wird der kalte Sauerstoff durch das Wasser in feinen Bläschen geleitet.

Dahinter kann sich ein bis zu 15 m langer, dünner Schlauch befinden, in welchem sich Kondenswasser bilden kann und damit weitere Keime wachsen können.

Verwendung 24 Stunden am Tag, mindestens aber 16 Stunden.

beheizbarer Warmluftbefeuchter

Im beheizten Warmluftbefeuchter wird der zimmerwarme Luftstrom auf die Wasseroberfläche geleitet und dann von ihr reflektiert. Der Luftstrom wird also nicht durch das Wasser geleitet.

Darüber befindet ein 1,80 m langer, dicker Atemschlauch. Bei richtiger Anbringung (Befeuchter tiefer als Bett) kann das Kondenswasser zurück in den Wasserbehälter laufen.

Verwendung nur während des Schlafes, also 8 - 10 Stunden am Tag

Liebe Grüße
Joachim

Letzte Änderung: 30.04.2012 18:19:08 von Jo@chim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Wasser zur Befeuchtung

30.04.2012 18:29:13

Gut Luft Uwe,

UweP-66 schrieb:

… Wo steht, dass steriles Wasser von der KK bezahlt wird, wenn es von der Klinik per Rezept verschrieben wird ? …

Ein Unterschied in der Bewilligung zwischen einer Klinik und einem niedergelassenen Arzt ist mir nicht bekannt.

Vielleicht schaust Du Dir mal den Beitrag von Heiko in unserem Forum an.

Liebe Grüße
Joachim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Wasser zur Befeuchtung

30.04.2012 19:12:07

Gut Luft Hannah,

Hanna_ schrieb:

… Wie bereits erwähnt, schloss der Lieferant leider den alten Schlauch … an das sterile, verschlossene Wasser an. …

Verlängerungsschläuche aus PVC halten etwa ein halbes Jahr. Bei häufiger Kondenswasserbildung oder bei Verschmutzung sollten sie früher ausgetauscht werden. Eine Kostenübernahme erfolgt bei vielen Krankenkassen für zwei Stück im Jahr.

Verlängerungsschläuche aus Silikon sollten alle 14 Tage ausgekocht werden. Möglich ist auch ein Babyflaschensterilisator. Es soll Versorger geben, welche statt der Verlängerungsschläuche aus PVC einen Schlauch aus Silikon im Jahr liefern.

Ein Auswechseln der Befeuchterflasche bedeutet also noch nicht ein Auswechseln des Verlängerungsschlauches. Zu jeder neuen Befeuchterflasche sollte auch der dazu mitgelieferte neue Adapter verwendet werden.

Hanna_ schrieb:

… der noch an dem wohl verkeimten Wasser angeschlossen war,…

Wie hast Du denn festgestellt, daß das Wasser verkeimt war? Selbst im Klinikbetrieb darf ein geschlossenes System bis zu 70 Tagen verwendet werden.

Falls sich kein Schlauch an der Austrittsöffnung befindet, sollte diese anderweitig verschlossenen werden.

Man schreibt am Besten mit einem Filzstift das Datum des Anbruches auf die Flasche.

Bei meinem derzeitigen Verbrauch ist eine 600 ml Flasche nach etwa einer Woche leer. Früher, bei 2 l/min und Demand-System am Tag, reicht eine kleinere 325 ml Flasche bei mir etwa zwei Wochen.

Hanna_ schrieb:

… Können von dem "Aqua Pak Steril Wasser" … Bakterien vom Schlauch in das Wasser gelangen? Da ist ja ein nötiges kleines Loch, dort wo der Schlauch angeschlossen wird. …

Die Gefahr ist gering, wenn sich immer ein Verlängerungsschlauch am Flaschenaustritt befindet. Der Luftstrom ist immer weg von der Befeuchterflasche, also werden auch nie Keime in die Befeuchterflasche gedrückt.

Ferner sollte der Verlängerungschlauch trocken gehalten werden. Die Fließrichtung eines eventuellen Kondenswassers sollte natürlich auch nicht in Richtung des Vorratsgefäßes sein.

Liebe Grüße
Joachim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

PeterSchmidt

Avatar von PeterSchmidt

Beiträge: 101

Re: Wasser zur Befeuchtung

30.04.2012 22:26:52

UweP-66 schrieb:

Hallo,
.... Wo steht, dass steriles Wasser von der KK bezahlt wird, wenn es von der Klinik per Rezept verschrieben wird ?
Dank im voraus für die Antwort.

Gut Luft und beste Grüsse
Uwe

Hallo Uwe,
das steht nirgendwo geschrieben. Ich beziehe mich auf eine Verordnung der Aquapaks durch die RLK und einen Fall mit dem Malteser KH, die in beiden Fällen genehmigt wurden. Mir sind, meinen eingeschlossen, 2 Fälle bekannt in den die Verordnung durch einen Lungenfacharzt von der KK abgelehnt wurde. In allen vier Fällen war es die gleiche KK.
Alle Zeit gute Luft und beste Grüße, Peter

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Wasser zur Befeuchtung

24.05.2012 22:09:01

Gut Luft,

Folgendes Dokument habe ich zu den verschiedenen Qualitäten von Wasser gefunden:

Wasser als Ausgangsstoff zur rezeptur- und defekturmäßigen Herstellung

Power-Point Präsentation

Liebe Grüße
Joachim

Letzte Änderung: 24.05.2012 22:16:48 von Jo@chim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

Seite:  1 | 2 | 3 | 4  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

17.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie