Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Kostenübernahme für Spirit 300":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Kostenträger | Kostenübernahme für Spirit 300

Sanobub

Beiträge: 109

Kostenübernahme für Spirit 300

23.05.2012 18:54:05

Hallo,
ich weis nicht, ob so ein Thema schon mal hier besprochen wurde, hab`aber keine Lust, alles durchzusuchen.
Also: mir wurde im Okt. ´08 von der DAK der Spirit 300 genehmigt und ich wurde schriftl. darüber in Kenntnis gesetzt, dass ein Bewilligungsbetrag von 577,15 € an den Lieferanten entrichtet wird.
Die Frage die sich mir nun stellt ist die, ob die Krankenkasse diesen Betrag, also quasi eine Pauschale oder Mietgebühr jährlich an den Versorger zahlt, denn das wären ja bislang ca. 2.300 € und somit wäre das Gerät voll abgeschrieben (Neupreis = 1.769 €).
Hintergrund meiner Frage ist folgender:
mein Versorger ist bereit, mir auf meine Anfrage hin den 300er in einen 600er umzutauschen, ich möchte aber auf den 300er eigentlich auch nicht verzichten wollen, würde also gerne beide Geräte haben. Ich möchte also versuchen, meinen alten 300er vom Versorger als Gebrauchtgerät zu kaufen, weis aber nicht, was so ein 4 Jahre altes Gerät, auch aufgrund oben aufgeführter Tatsachen kosten darf.
Vielleicht kann mir der ein oder andere zu meinen aufgeworfenen Fragen antworten geben.

Beste Grüße
Klaus

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Kostenübernahme für Spirit 300

23.05.2012 21:40:27

Gut Luft Klaus,

Mietgerät

Bei den von den Versorgern und der Krankenkasse zur Verfügung gestellten Tragegeräte handelt es sich in der Regel um Mietgeräte. Die Miete enthält die Aufwendungen für Kauf, Kapitaleinsatz, Abschreibung, Wartung und Reparaturen. Nach Ende der Mietzeit sind die überlassenen Tragegeräte dem Versorger zurückzugeben. Bei Defekten wird in der Regel das defekte Tragegerät gegen ein ordnungsgemäß funktionierendes ausgetauscht.

Aufarbeitung und Wiederausgabe

Zurückgegebene Tragegeräte werden beim Versorger auf Defekte hin untersucht und ggf. repariert. Ferner werden sie gereinigt und desinfiziert. Danach werden diese Tragegeräte wieder ausgegeben.

Weitere Tragegeräte

Bei ärztlicher Verschreibung mit Begründung ist es möglich, mehr als ein Tragegerät als Kassenleistung zu bekommen. Weitere Tragegeräte kann man auch auf eigene Kosten kaufen oder mieten.

Unverträglichkeit bei Selbstbeschaffung

Beim Selbstkauf von Tragegeräten sollte man an Unverträglichkeiten zu dem vom Versorger gestellten Vorratstank denken. Bei Neuausschreibungen der Krankenkasse kann es zu einem Versorgerwechsel mit anderen Vorratstanks kommen.

Andere Geräte bei Kranksheitsverschlechterung

Ferner sollte man daran denken, daß man durch einen Fortschritt seiner Krankheit eventuell andere Tragegeräte benötigt. So kann man z.B. die Demandfähigkeit verlieren oder Hochfluß-Geräte (Highflow) benötigen.

Liebe Grüße
Joachim

Letzte Änderung: 24.05.2012 08:45:52 von Jo@chim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

Pfälzerin

Beiträge: 24

Re: Kostenübernahme für Spirit 300

24.05.2012 00:25:09

Wenn ich Dich richtig verstehe möchstes Du das größere Gerät haben um länger unterwegs zu sein. Laß Dir von Deinem Lungenarzt ein größeres verschreiben und reiche es bei deinem Versorger ein.ich habe auch ein großes für längere außer Haus Aufenthalte und ein kleines wenn ich spazieren gehen möchte, da mir dann das große zu schwer war. Ich hoffe Dir geholfen zu haben.
Liebe Grüße Erika

Jo@chim

Avatar von Jo@chim

Beiträge: 716

Re: Kostenübernahme für Spirit 300

24.05.2012 23:41:37

Gut Luft Klaus,

Meine Krankenkasse bezahlt mir zwei Companion 1000T Tragegeräte wegen hohen Verbrauches. Jedes der beiden Tragegeräte reicht bei meinen Verbrauch nur ca. zwei Stunden.

Liebe Grüße
Joachim

Joachim Heinrich
multa cadunt inter calicem supremaque labra (Marcus Porcius Cato Censorius)

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

17.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie