Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Schlaflabor Weinmann Ventimotion Kostenzusage":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Kostenträger | Schlaflabor Weinmann Ventimotion Kostenzusage

Gravenbruchwire

Beiträge: 6

Schlaflabor Weinmann Ventimotion Kostenzusage

22.09.2013 13:29:06

Hallo zusammen,

ich betreuen einen 80 jährigen COPD Patienten, der nachts mit dem Weinmann Venitmotion Beatmungsgerät unter Zugabe von 2 Liter/Minute Sauerstoff therapiert wird.

Er war bei der BKK Gesundheit versichert, die von der DAK übernommen wurde. Die BKK hatte alle 6 Monate eine Kostenzusage für das Schlaflabor erteilt wo er dann 2 Nächte verbringt und die Maschine wird ausgelesen, neu eingestellt etc..

Jetzt erteilt die DAK keine Kostenzusage und der Termin im Schlaflabor rückt näher. Die DAK erteilt generell keine Kostenzusagen und schickte stattdessen die Adresse eines anderen Schlaflabors in Frankfurt/Main mit dem sie zusammen arbeiten. Dort sagte man mir, dass man ihn dort komplett neu einstellen muss und das sei mit einer stationären Aufnahme verbunden und er müsse mit 1 Woche im Krankenhaus, in dem sich das Schlaflabor befindet rechnen.

Weiß von euch jemand, was passiert, wenn er einfach gar nicht mehr ins Schlaflabor geht? Wird ihm dann die Beatmungsmaschine abgenommen?

Der Patient ist tot unglücklich und mit den Nerven am Ende und der Lungenarzt leider bis zum Schlaflabortermin im alten Labor im Urlaub. Die können ihn dort ohne Kostenzusage von der DAK aber leider nicht für die 2 Nächte aufnehmen.

Gilt hier nicht das Recht auf freie Krankenhauswahl etc?

Kann jemand empfehlen, was wir unternehmen können? Kann man als schwer kranker COPD Patient die Krankenkasse wechseln?
Oder besteht die Gefahr abgelehnt zu werden?

Vielen Dank für eure Tipps

Gruß,
Richard

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: Schlaflabor Weinmann Ventimotion Kostenzusage

22.09.2013 14:02:28

Hallo Richard,

das würde ich mir auf keinen Fall gefallen lassen.
Gehe in den Widerspruch, Begründung:
der Patient wird schon seit.... in dem Schlaflabor betreut und braucht nur 2 Tage zur Einstellung hin, was doch deutlich kostengünstiger wäre, als 1 Woche stationär aufgenommen zu werden.

Auf den Besuch des Schlaflabors würde ich aus gesundheitlichen Gründen nicht verzichten, denn es kann immer sein, dass die Atemmuskulatur des Patienten eine andere Einstellung des Gerätes erfordert.

Wegnehmen kann die Kasse das Gerät auf keinen Fall, da es lebenswichtig für den Patienten ist, ebenso die Überwachung der Einstellung.
Ob er neu eingestellt werden muss, kann die Kasse gar nicht beurteilen.

Versuche den Geschäftsstellenleiter zu sprechen, wenn dir das versagt wird, dann wende dich direkt an Hauptgeschäftstelle der Kasse.

DAK-Gesundheit Zentrale
Nagelsweg 27 - 31
20097 Hamburg
Telefon: 040 23960

Hier erreichen Sie uns per Mail:

http://www.dak.de/dak/formulare/Mitteilung-1074442.html#/#1074442:0

Letzte Änderung: 22.09.2013 14:03:01 von bibiviola

Gravenbruchwire

Beiträge: 6

Re: Schlaflabor Weinmann Ventimotion Kostenzusage

24.09.2013 07:03:52

Vielen Dank für die Hilfe, das werden wir probieren

Liane51

Avatar von Liane51

Beiträge: 256

Re: Schlaflabor Weinmann Ventimotion Kostenzusage

25.09.2013 06:53:09

Hallo Richard,

leider schreibst du nicht, wie die Betreuung des Herrn aussieht.
Lebt er in einem Heim oder ist er noch selbstständig und mobil? Hat er am Tag auch Sauerstoff oder nur Nachts?

D.h. wenn er transportiert und betreut werden muß, ist es wirtschaftlicher, das nächstgelegene Schlaflabor auszuwählen.

An meinem Wohnort gibt es mehrere kleine und 3 große Krankenhäuser. Jedes große Krankenhaus hat sein eigenes Schlaflabor. Die Situation an eurem Wohnort scheint aber anders zu sein.

Der Hausarzt müßte auch vom Urlaub bald wieder zurück sein.
Er kann sicher ein entsprechendes Attest ausstellen.

Viel Erfolg und alles Gute Liane

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

19.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie