Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Wolfgang ist neu":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Info und Anfragen | Wolfgang ist neu

MGoli

Avatar von MGoli

Beiträge: 361

Wolfgang ist neu

03.12.2013 08:15:38

wolfgang schrieb am 22.11.2013 13:51:37

hallo

bin seit 2 jahren an copd erkrankt und sauerstoffpflichtig mit 2 lit.
durch cortison und weniger belastung habe ich 25 kilo zugenommen und habe kaum noch lebensfreude und willen.
was kann man tun?
lg. wolfgang

Moderator-Kommentar:

Hallo Wolfgang,
... und herzlich Willkommen auf unserer Website.
Um mit den anderen Usern in Kontakt zu treten, müssen Sie Ihre Anfrage im Forum stellen. Dort, ...und nur dort, wird man Ihnen antworten. Ich habe diese Anfrage für Sie ins Forum, in den Bereich "Info und Anfragen" kopiert und bin überzeugt, dass man Ihnen relativ schnell antworten wird.
Weiterhin einen informativen Aufenthalt auf unserer Website!

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
Ihr Admin
Michael smile

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

Wolfgang1

Beiträge: 493

Re: Wolfgang ist neu

03.12.2013 14:17:43

Hallo Wolfgang , kann dir nur raten sich viel bewegen ich weiß das hört sich doof an , habe selbst. 24 std, Sauerstoff und weiß das mit der Bewegung nicht so einfach ist , versuche dich einer Lungensportgruppe anzuschließen , die machen den Sport und Bewegungen auf COPD zugeschnitten , dazu solltest du dir von deinem Lufa ( Lungenfacharzt ) eine Verordnung geben lassen . Ich hoffe du hast ein Mobilsauerstoffget für außer Haus . Gruß Wolfgang 1 !

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: Wolfgang ist neu

03.12.2013 14:28:47

Hallo Wolfgang,

herzlich willkommen hier im Forum.

Was du tun kannst? Eine ganze Menge.
Du kannst eine Reha beantragen, in der du an den Sport herangeführt wirst (deinen Möglichkeiten entsprechend), in der du adäquate Therapien erhältst und in der du über die Erkrankung aufgeklärt wirst.

Das wäre aus meiner Sicht der erste Schritt.
Viel Bewegung (auch Spaziergänge) sind das A und O dieser Erkrankung, damit kann man den jeweiligen Status recht lange erhalten.
Training mit einem Theraband (breites Gummiband), Training z.B. auf einem Minitrainer, mit dem Arme und Beine trainiert werden können und den man unter einem Schreibtisch unterbringen kann.
Das sind Übungen die man zu Hause machen kann.

Dann gibt es noch die reflektorische Atemtherapie, die dir dein Arzt verordnen kann, egal ob Lungenfacharzt oder Hausarzt.

Näheres zur Atemtherapie:
http://www.reflektorische-atemtherapie.de/rat-methodik/was-ist-rat

Dort findest du evtl auch Therapeuten in deiner Nähe.
Atemtherapeuten für reflektorische Atemtherapie haben eine spezielle Ausbildung, also ein "normaler" Physiotherapeut
kann das nicht.

Ganz wichtig, aktiv werden, nicht die Erkrankung einfach hinnehmen und drauf warten, was passiert.
Dann geht die Spirale ganz schnell abwärts.
Wenn du dich körperlich betätigst (immer im Rahmen deiner Möglichkeiten und klein anfangen), wirst du auch merken, dass du wieder Leistungsfähiger wirst und damit kommt auch die Lebensfreude zurück, weil du dann wieder am Leben teilhaben kannst.

Auch mit Sauerstoff ist das Leben noch Lebenswert. Du kannst z.B. an Veranstaltungen teilnehmen.

Also ich würde erst mal die Reha beantragen und dann dort schauen, was du hinterher für dich umsetzen kannst.

Du hast sicher noch weitere Fragen, hier ist der richtige Ort dafür.

Du packst das schon....

Kalli

Beiträge: 627

Re: Wolfgang ist neu

03.12.2013 16:06:25

Auch von mir ein herzliches Willkommen !

Hallo Wolfgang !

In Ergänzung des letzten Beitrages von Birgit,
erlaube ich mir den Hinweis,daß Du Deine Fragen
auch im tgl.,stattfindenden Chat, vortragen kannst.
Gegen 17:00 wirst Du Dich dort mit Gleichgesinnten
unterhalten können.
Wir alle, sind irgendwie, von der COPD betroffen.
Unsere praktischen Erfahrungen ,im Alltag mit der
Krankheit umzugehen, können, auch Dir sicher etwas helfen.

Also Wolfgang nur Mut alles wird gut !

Es grüßt Bob

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

11.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie