Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "AOK Rheinland Hamburg schreibt Sauerstoff aus !":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Kostenträger | AOK Rheinland Hamburg schreibt Sauerstoff aus !

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6  

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: AOK Rheinland Hamburg schreibt Sauerstoff aus !

09.01.2014 11:08:24

ich kann hie leider keine PDF anhängen, aber mal einen Auszug daraus:

Krankenkassen sind nach wie vor grundsätzlich an die Vorgaben in der ärztlichen Verordnung
gebunden. Ihnen steht grundsätzlich nur die Überprüfung der Erforderlichkeit im Einzelfall
zu, die vom MDK und nicht von einem Sozialversicherungsfachangestellten vorzunehmen
ist. Weicht die Krankenkasse von der ärztlichen Verordnung ab, läuft sie jedenfalls Gefahr,
bei Komplikationen Schadensersatzansprüchen des Versicherten ausgesetzt zu sein. Auch
können u. U. Straftatbestände verwirklicht sein.
Den betroffenen Versicherten ist zu empfehlen, bei Abweichungen von der ärztlichen
Verordnung umgehend Widerspruch einzulegen und ggf. einstweiligen
Rechtsschutz zu beantragen.

Quelle:
MDT3/2012

Das ist im Grunde genau das, was Flegel geschrieben hat.
Wir werden wohl kaum etwas daran ändern können,das sich die Kasse einen günstigen Versorger aussucht.
Vielleicht kann man an der 4 Jahresbindung etwas drehen, aber dann müssen alle mitziehen, auch Institutionen wie die LOT e.V.

Letzte Änderung: 09.01.2014 11:10:18 von bibiviola

Liane51

Avatar von Liane51

Beiträge: 256

Re: AOK Rheinland Hamburg schreibt Sauerstoff aus !

09.01.2014 16:02:31

Hallo Birgit,

ja, genau die LOT sollte sich mal darum kümmern.

Wissen die das schon, oder muß man ihnen das erst sagen?
Und Wem?

Entschuldige bitte, das war jetzt Blödsinn! Du hast sowas nicht verdient! Aber ich bin verärgert, weil immer dieselben sich Zeit nehmen und Mühe machen, Beiträge zu schreiben. Als ob nicht fast jeder Sauerstoff benötigen würde.

Du hast hier die meiste Erfahrung, denkst du denn, wir sollten so eine Art Sammel-/Brief oder Einspruch an die LOT schicken, damit sich was bewegt?

Ohne jemanden zu nahe zu treten, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, wie man so ein Thema im Chat besprechen könnte. So viel, so schnell und so umständlich kann ich gar nicht schreiben.

Die LOT ist ingesamt für mich auch ein Thema. Da denke ich nur mal an die Wahlen, die nur den mobilen Mitgliedern möglich sind.

Dir ganz besonders liebe und herzliche Grüße
Liane

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: AOK Rheinland Hamburg schreibt Sauerstoff aus !

10.01.2014 08:52:02

Hallo Liane,

tja,ich denke schon, dass einer bei der LOT diese Ankündigung auch gelesen hat.
Wem man das sagen könnte? Entweder dem Leiter der SHG, so man denn in einer ist oder direkt an den Vorstand der LOT, der das dann wohl weiterreichen wird, bzw. genaueres erkunden und entsprechende Schritte einleiten kann.

Das sind aber Dinge, aus denen ich mich jetzt heraushalte, weil ich nicht mehr direkt Betroffene bin.
Du brauchst dich nicht zu entschuldigen.

Es ist halt, zumindest hier im Forum, so, wenn es da einen gibt, der auch nur einigermaßen Ahnung hat, verlassen sich sehr viele darauf. Dadurch entsteht die geringe Beteiligung.
Viele trauen sich auch gar nicht, aus Angst, sie würden etwas Falsches schreiben.
Wenn dann Mails im Hintergrund fliegen, die denjenigen dann auch noch nieder machen, dann wundert mich das nicht wirklich.

Wenn ihr so etwas wie einen Sammelbrief auf die Beine stellen könntet, dann macht es. Vielleicht erklärt sich einer bereit, den anderen seine Adresse zu geben und dann können dort die Briefe/Proteste/Anfragen zusammen laufen und man schickt es dann gesammelt weiter.
Das kann und darf nicht ausschließlich Thema im Chat sein sein. Der Chat ist das Jetzt, was morgen ist, ist Gebrabbel von gestern....

Zu den Wahlen:

wenn du jemanden hast, der dort hinfährt/hinfahren kann, dem kannst du eine Vollmacht mitgeben, dass derjenige für dich wählen darf. Aber jeder, der dort hinfährt kann jeweils nur eine Vollmacht mitnehmen.

So, das war am frühen Morgen schon Gedächtnistraining.... laugh
Ich wünsche dir und allen anderen einen schönen Tag.

Letzte Änderung: 10.01.2014 08:53:56 von bibiviola

Liane51

Avatar von Liane51

Beiträge: 256

Re: AOK Rheinland Hamburg schreibt Sauerstoff aus !

10.01.2014 14:38:57

Hallo Birgit,

danke für deine Antwort und ja, bisher hatte ich einen schönen Tag.

Manchmal (meistens) bin ich am Nachdenken. Da stelle ich mir vor, dieses Forum würde moderiert werden. Und ahnst du, wer für mich der(die) Moderator(in) sein könnte?
Das Zeug dazu hätte für mich nur eine Person: DU!!!!!

Aber das sind so die Vorstellungen und Wünsche, die man halt so hat. Die Realität sieht leider so aus, als ob nunmehr noch drei Leute sich angesprochen fühlen, etwas zu schreiben. Es muß ja nun nicht eine große Abhandlung sein. Aber überhaupt keine Resonanz, nicht einmal, ja prima, oder nein, bitte nicht usw. das irritiert mich.

Im Moment könnten wir mit drei Personen das Forum über Wasser halten. Du schreibst das Medizinische, Flegel macht die Kassen und das Soziale, ich schreibe lustige oder gruselige Alltagsgeschichten.

Also, wenn das alles nichts wird, ziehe ich meine Sachen alleine durch. Nach achtjähriger Erfahrung rings um die Krankheit habe ich viel mitbekommen. Beim Rest frag ich mich durch. Den gleichen Fehler mache ich bestimmt nicht zweimal.
Niemand muß sich für irgendwas schämen oder es gibt nichts Peinliches hier beim Schreiben. Es gibt ein Postfach für Sachen, die man nicht für alle sichtbar schreiben will.

Aber nur Zusammen sind wir stark!!
Damit meine ich nicht Birgit, sondern alle, die Sauerstoff benötigen. Hierbei habe ich gleich am Anfang meiner Sauerstoffkarriere heftigste Erfahrungen mit meiner Krankenkasse gemacht.

Auf keinen Fall will ich irgendwie oberlehrerhaft rüberkommen, ganz im Gegenteil. Nur aufrütteln, wir sollten etwas tun.

Liebe Grüße
Liane

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: AOK Rheinland Hamburg schreibt Sauerstoff aus !

10.01.2014 17:35:45

das Thema Moderator hatten wir schon mal vor etlicher Zeit.

Ich möchte es auch gar nicht. Es kostet Kraft und viel Zeit.

Ich bin Moderator in einem Lungenforum, wo fast alles rund um die Lunge, auch Rechtliches, Kassenprobleme , Erkrankungen, Sauerstoff etc. thematisiert und auch entsprechend beantwortet wird und GsD nicht nur von mir, es beteiligen sich sehr viele.

Das als Aufgabe nimmt aber schon sehr viel Zeit in Anspruch, ein bisschen Privatleben möchte ich auch laugh .
Ich schaue täglich hier wenigstens einmal rein, um zu sehen, ob ich etwas helfen kann.
Geht es , dann antworte ich auch, geht es nicht, dann muss auch ich passen. Ich bin halt kein wandelndes Lexikon. Auch ich muss recherchieren und Informationen sammeln, wenn ich etwas nicht weiß.
Habe allerdings den Vorteil, ich weiß wo ich suchen muss.

Ich kann dich gut verstehen Liane und manches mal ist mir meine Präsenz hier einfach zuviel, dann warte ich sogar darauf, dass doch endlich einmal ein anderer seinen Senf dazu gibt.
Passiert nichts, dann schreibe ich, damit keiner enttäuscht
wird.
Leider ist das die Norm.....

das wollte ich eigentlich nicht alles schreiben, aber nun steht es mal da....

Letzte Änderung: 10.01.2014 17:36:29 von bibiviola

Liane51

Avatar von Liane51

Beiträge: 256

Re: AOK Rheinland Hamburg schreibt Sauerstoff aus !

10.01.2014 17:51:19

Birgit, laß dich mal kurz drücken.

Hoffentlich meldet sich Flegel noch, damit wäre wenigstens dieser Abend gerettet!

Jetzt lach doch mal ein wenig.....

fjkoelzer

Beiträge: 33

Re: AOK Rheinland Hamburg schreibt Sauerstoff aus !

10.01.2014 19:29:28

Hallo an alle Mitstreiter hier im Forum!

gerne würde ich an dieser Stelle einmal ein wenig Sachlichkeit, vor allem aber eine klarere Darstellung der Ausschreibung abliefern. Auch ist es mir wichtig zu erwähnen, dass die LOT in Bezug auf das Thema Versorgung ganz und gar nicht untätig ist. Wenn aber in diesem Forum von Leuten die es eigentlich besser wissen müssten, nur die halbe Wahrheit geschrieben wird und dadurch die lesenden Forenteilnehmer wider dieses bessere Wissen verunsichert werden, dann sollten sich solche Forenteilnehmer fragen lassen, was sie antreibt, dieses zu tun. Tatsache ist, dass es Bestrebungen der GKVen gibt, eine pauschale Vergütung für alle Versorgungsarten (siehe dazu auch den offenen Brief)gegenüber den Leistungserbringern neue Vergütungen durchzusetzen. Diese pauschale Vergütung läge nach den Vorstellungen der GKVen deutlich unter der Pauschale, die heute für eine Sauerstoffversorgung mit dem Medikament "Flüssigsauerstoff" gezahlt wird. Dabei soll es, so jedenfalls das Ansinnen der Kassen, den Leistungserbringern überlassen bleiben, welche Versorgung sie für den Patienten als notwendig erachten. Mit dem Kalkulationsdruck auf die Leistungserbringer und deren Freiheit in der Gestaltung der Versorgung würden der Patienten "unter die Räder" kommen. So weit ist es noch nicht.
Denn derzeit gilt:
Die Verordnung einer Langzeit-Sauerstoff-Therapie durch den Arzt bindend ist für die Krankenkasse bindend. Diese Verordnung muss zum einen leitliniengerecht sein und auch die verordnete Versorgungsart ausdrücklich dokumentieren (z. B. mobile Sauerstoff-Langzeittheraie mit einem Flüssigsauerstoff-system). Falls es doch zu einer anderen Versorgung kommen sollte, empfiehlt es sich, gegen diese Willkür gegenüber der Krankenkasse vorzugehen.

Für die Patienten, die bereits einer Langzeit-Sauerstoff-Therapie unterziehen gilt: Eine einmal eingeleitete Therapieform, wie etwa die einer Versorgung mit Flüssigsauerstoff, kann nicht gegen den Willen und gegen die Entscheidung des verordnenden Arztes eigenmächtig, weder vom Versorger, noch von der Krankenkasse, verändert werden.

Was nun die Ausschreibung der AOK Rheinland Hamburg betrifft, so kann jeder diese ohne weiteres hier nachgelesen.

Leistungserbringer, die an dieser Ausschreibung teilnehmen, müssen einem umfangreichen Anforderungskatalog der ausschreibenden GKVen entsprechen und diese Versorgung auch 24 Stunden, 365 Tage im Jahr gewährleisten.

Daher sehe ich nicht die Gefahr, dass es zur Versorgung der Patienten zukünftig durch Firmen erfolgt, die Ihren Sitz im europäischen Ausland haben, da diese, neben den hohen fachlichen Anforderungen, auch eine funktionierende Logistik vorhaltenhalten müssten.

Eine Bitte zum Schluss:

Ein Forum wie unseres hier sollte auschließlich der fachlichen Information dienen und sich mehr auf den Austausch sachlich vorgetragener Inhalte konzentrieren und weniger darauf, Ängste zu schüren, und aktuelle Konflikte auszudrücken. Es darf allerdings auch keine "Beruhigungspille sein!

Fragen zum Thema beantworte ich Ihnen gerne.
Schreiben Sie mir persönlich unter:

gesundheitspolitik@sauerstoffliga.de

Mit besten Grüßen

Franz-Josef Kölzer

Letzte Änderung: 11.01.2014 09:27:06 von fjkoelzer

heribert

Beiträge: 10

Re: AOK Rheinland Hamburg schreibt Sauerstoff aus !

10.01.2014 22:01:44

Hallo Freunde des Sauerstoffs,ein neuer,Klaus,73 COPD Gold 4
schweres Emphysem Diabetis,CLL und andere diverse Kleinig-
keiten.
Nun zum Thema:Ich verstehe die ganze aufregung nicht.Aus-
schreibungen bedeutet ja nur die Einholung von Angeboten und derZuschlag muß ja nicht der Billigste sein.
Ich habe vor 3Jahren auf Veranlassung derAOK einen Versorger-
wechsel ohne Probleme und unbeschadet überstanden.
Ansonsten haben ja Flegel und fj.Koelzer alles genau be-
schrieben,wobei für mich eine Frage offen ist:Was passiert
wenn alle Sauerstoffversorger Deutschlands-und als Schreck-
gespenst auch aus Bulgarien und Rumäniens-ihre Beiträge so
wie die Firma Brammer Rettungstechnik aus Bönningstedt hier
in ein Patientenforum stellen???

Gut Luft und viele Grüße

Klaus

Brammer Rettungstechnik

Avatar von Brammer Rettungstechnik

Beiträge: 49

Re: AOK Rheinland Hamburg schreibt Sauerstoff aus !

10.01.2014 23:51:04

Offenbar ist unsere Expertise im Forum nicht willkommen.
Ich habe es nicht nötig mir zweifelhafte Interessen vorwerfen zu lassen.
Genug Teilnehmer werden von uns versorgt. Täglich erreichen uns ,, Notrufe,, von Patienten die von anderen Leistungerbringern versorgt werden, welche ihren Verpflichtungen nicht nachkommen. Der hohe Standart wird tatsächlich von den Kassen verlangt aber nicht wirklich
überprüft.Ich werde künftig meine Zeit der Gewinnmaximierung widmen, statt mich ,, ehrenamtlich,, beschimpfen zu lassen. Ich hoffe die Stimmungsmacher hier, sind von der geschilderten Problematik nicht
betroffen. Ich empfehle die Lektüre des SGB V Paragraf 12 und viel Spaß noch beim Sozialgericht .....

Liane51

Avatar von Liane51

Beiträge: 256

Re: AOK Rheinland Hamburg schreibt Sauerstoff aus !

11.01.2014 09:16:11

Ein herzliches guten Morgen an Alle,

Herr Kölzer, mir wäre wichtig, daß Sie mich (uns) nicht als Mitstreiter bezeichnen. Hier ist kein Streitforum.
Wir wollen anständig und fair zueinander sein.

Meine persönliche Erwartung an die LOT ist, daß sie vor allem hinter den Mitgliedern steht bzw. deren Fürsprecher ist. An dieser Stelle würde ich gerne mal fragen, ob denn alle ehrenamtlich arbeiten. Wenn ja, würde sich für mich ein neuer Blickwinkel ergeben.

Brammer-Rettungstechnik danke ich für die Information.
Eine Änderung ist geplant und soll umgesetzt werden.
Darüber in Kenntnis gesetzt zu sein, ist mir wichtig.

Mit meiner Krankenkasse und meinem Versorger habe ich Erfahrungen gemacht, die ich im Moment nicht öffentlich darstellen möchte.

Für mich persönlich ist es so, daß die Krankenkasse nicht der Freund und Wohltäter der Versicherten ist. Sondern vielmehr ein Wirtschaftsbetrieb, der natürlich auch so arbeiten muß. Mehr paßt jetzt nicht zum Thema.

Nicht wirklich möchte ich mir vorstellen, wenn eines Tages ein Sauerstofflieferant aus Rumänien vor der Türe stände.
Schon allein wegen der Logistik....
Die Qualität des Sauerstoffs?

Ach ja, Sozialamt. Man sollte schon fit und mobil sein und es nicht allzu eilig haben, wenn man dort hinwill.

Liebe Grüße Liane

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

17.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie