Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Marianne46 ist neu hier":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Info und Anfragen | Marianne46 ist neu hier

MGoli

Avatar von MGoli

Beiträge: 361

Marianne46 ist neu hier

16.01.2014 11:27:11

Marianne46 schrieb am 09.01.2014 10:37:28
Hallo,
um etwas unabhängiger zu werden, möchte ich gern eine Vorrichtung für eine Sauerstoffflasche (45L) ins Auto bauen. Ist das überhaupt erlaubt und muß man irgendwelche Vorschriften beachten.
Kann mir da jemand weiterhelfen?
Vielen Dank im voraus!
M.f.G.
Marianne46

Moderator-Kommentar:
Hallo Marianne46,

... und herzlich Willkommen auf unserer Website.
Um mit den anderen Usern in Kontakt zu treten, müssen Sie Ihre Anfrage im Forum stellen. Dort, ...und nur dort, wird man Ihnen antworten. Ich habe diese Anfrage für Sie ins Forum, in den Bereich "Info und Anfragen" kopiert und bin überzeugt, dass man Ihnen relativ schnell antworten wird.
Weiterhin einen informativen Aufenthalt auf unserer Website!

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
Ihr Admin
Michael smile

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

flegel

Beiträge: 106

Re: Marianne46 ist neu hier

16.01.2014 16:39:53

Hallo Marianne.
Den Tank im Auto solltest du mit Spannbändern festzurren, wenn möglich.
Es besteht aber auch die Möglichkeit, sich bei einer Werkstatt, die Autos behindertengerecht umbaut, einen Kostenvoranschlag
für die Befestigung des Tanks zu holen. Solltest du die fachliche Befestigung bevorzugen, so kannst du mit Umbaukosten
von 1200,00 bis 1800,00 Euro je nach Werkstatt rechnen.
KK übernimmt die Kosten nicht, weiss ich aus Erfahrung, weil ich das auch machen lassen wollte.
Und nicht zu vergessen ist ja, das Fahrzeug selber muss geeignet sein, das man so einen Tank dort
einstellen kann. Es ist ja zu berücksichtigen, das dieser Tank ja auch mal befüllt werden muss
oder aber ein Stroller gefüllt werden müsste.
Der Tank muss so befestigt werden, das selbst bei einer Vollbremsung kein verutschen möglich ist.
Medizinischer Sauerstoff, privat genutzt, obliegt nicht dem Gefahrengut und du kannst unbesorgt den Tank
ins Auto packen, ohne das du gegen die Strassenverkehrsordnung oder Gefahrguttransportgesetz verstösst.

MfG
flegel

elmar bersch

Beiträge: 347

Re: Marianne46 ist neu hier

20.01.2014 16:36:07

hallo marianne! wichtig ist, welches fahrzeug du hast.ich habe einen mercedes a klasse. in den alten a-klasse geht das gut einzurichten, ohne irgenwelche ein- oder umbauten. ich habe nur den sitz hinter dem fahrere herausgenommen. dann hast du auch sofort die möglichkeit eine ordentlich dreipunktaufhängung anzubringen.außerdem kann dein tank von außen befüllt werden. die nasenbrille kannst du von hinten unter der kopfstütze durchführen.aber das geht nicht bei allen fahrzeugen. aber ähnlichkeiten hast du trozdem auch in anderen autos.
wenn du mehr wissen möchtest, dann schreibe ich dir eine mail, gibst mir deine adresse über eine pn. ich kann meine fotos , der größe wegen, nicht einstellen. lieben gruß und allzeit genug luft unter der nase wünscht elmar

Angehängtes Bild
70-katze11.gif

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

11.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie