Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Testung von Demand":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Sauerstoff-Langzeit-Therapie | Testung von Demand

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5  

pauli

Beiträge: 115

Re: Testung von Demand

17.02.2014 12:53:24

Hallo Helmut
auch bei mir wurde vor sieben Jahren Fibrose und COPD Stufe IV mit Emphysem diagnostiziert.
Wielange ich vorher damit rumgelaufen bin - ich weiss es nicht.
Nun zur Medication: 3 ltr. 02 nachts -4 -6 ltr. bei Belastung,
Cortison - 10-0-10 täglich, Formerterol- 1-0-1, Seebri- 1-0-0,
Daxas habe ich absetzt - es machte mich depressiv.
Hoffe die Angaben zur den Medi`s helfen Dir weiter oder besser gemeint waren dienlich.
Liebe Grüße und allzeit gut Luft
Pauli

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: Testung von Demand

17.02.2014 13:22:25

ich möchte es noch mal für Neulinge betonen.

Eine Sättigung sagt eigentlich nicht genug darüber aus, wie euer Körper versorgt ist. Es ist eine Momentaufnahme der peripheen Bereiche, wie es mit euren Organen steht, das sieht man da nicht.
Das Pulsoximeter zeigt euch eben leider nicht den CO²-Wert an und der ist wesentlich zu berücksichtigen, wenn man den Sauerstoff erhöht. Nicht umsonst finden umfangreiche Untersuchungen statt, wenn der bisher eingestellte Sauerstoffbedarf nicht mehr ausreichend ist.
Bei mir wurde eine BGA ohe Sauerstoff gemacht, dann eine mit meiner normalen Einstellung und dann musste ich 10 Minuten 10 l Sauerstoff atmen und dann wurde die BGA erneut gemessen, um sicher zu stellen, dass keine oder nur eine unwesentliche Erhöhung des CO² erfolgt ist.
Erst dann wurden mir 4 l Sauerstoff verordnet. Vorher hatte ich 3l.

Also bitte, wenn ihr es mit dem Arzt abgesprochen habt, dass er sein Einverständnis gibt, kurzfristig den Sauerstoff um 1-2 Liter zu erhöhen, dann ist es ok. Sonst nicht!
Kurzfristig heißt maximal ein paar Minuten.

Es spricht auch keiner davon, ständig die Praxis des Lungenarztes aufzusuchen, Helmut. Das kann einmalig abgeklärt werden und wenn es dann auch die kurzfristige Erhöhung nicht mehr reicht, dann muss auch der Lufa mal wieder ran.
Ich habe selbst 2 1/2 Jahre am Sauerstoff gehangen, habe medizinische Vorbildung, weiß also worum es geht, und selbst ich habe nur mit Absprache des Arztes gehandelt.
Es geht ja auch nicht um alte Hasen.
Die neuen sind es, die sich dann bei solchen Ratschlägen auf ganz dünnes Eis begeben.....

Nichts für ungut.

Karin1954

Avatar von Karin1954

Beiträge: 60

Re: Testung von Demand

08.09.2014 19:03:53

Hallo zusammen, wie ich euren Berichten entnehmen kann ist eine Testung, ob man für das Demandsystem geeignet ist, eher in einer Lungenklinik gemacht wird als vom Facharzt. Da ich mir den Inogen G3 zulegen möchte um auch in den Urlaub fliegen zu können, möchte ich natürlich auf Nummer sicher gehen ob ich das auch mit diesem System kann.Also ich letztes Jahr in der Reha den Sauerstoff verordnet bekam wusste ich von Demand überhaupt nichts sonst hätte ich das ja gleich testen lassen können. Jetzt meine Frage : Kann ich , wenn meine Lungenarzt das nicht macht, verlangen dass das nachgeholt wird wo auch immer ? Wer kann mir da weiterhelfen.

Gruss Karin

erika

Beiträge: 106

Re: Testung von Demand

09.09.2014 07:37:18

Hallo,
ich wollte mich auf Demandfähigkeit testen lassen. Da ich auch keinen Arzt kannte, der eine solche Untersuchung durchführt und mir in der Reha gesagt wurde, ich solle zu einem Lungenfacharzt gehen, habe ich bei meinem Versorger "Vivisol" angefragt. Deren Außendienstbeauftragte für mein Gebiet hat mir dann einen Arzt genannt, der die Untersuchung durchgeführt hat.
Nebenbeibemerkt:
Ergebnis der Untersuchung war, dass ich im Ruhezustand demandfähig bin, bei Belastung (Laufen) aber nicht.
Dieser Arzt hat einen ausgezeichneten Eindruck auf mich gemacht und bin ich seitdem bei ihm in Behandlung geblieben. Mein Standort ist München. Dort könnte ich Dir einen Arzt nennen.
Gruß
Erika

Karin1954

Avatar von Karin1954

Beiträge: 60

Re: Testung von Demand

09.09.2014 08:57:21

Ich komm aus dem Kreis Göppingen ! Schade, aber ich werd mal bei meinem Versorger nachfragen , gute Idee. Danke

Gruss Karin

Gabriela

Beiträge: 86

Re: Testung von Demand

09.09.2014 11:12:35

Hallo Karin,

ich komme aus Schorndorf.

Habe keine Möglichkeit bei Ärzten in unserem Raum gefunden,der in der Praxis eine Demandtestung durchführt.
Deshalb habe ich bei einem halbjährigen Kontrolltermin in der Klinik Löwenstein die Testung machen lassen.

Ich hoffe daß es Dir weiter hilft.

LG Gabriela

Karin1954

Avatar von Karin1954

Beiträge: 60

Re: Testung von Demand

09.09.2014 11:19:50

Hallo Gabriela hast du das einfach angerufen in Löwenstein oder ist das über den Lungenfacharzt gegangen ? Wie lang warst du dann in Löwenstein ?
Gruss Karin

Kutscher

Beiträge: 556

Re: Testung von Demand

13.09.2014 12:02:45

Für den Großraum Düsseldorf sowie allgemein geeignet !

Es gibt lt. Auskunft meine Lufas keinen Pneumologen hier, welcher eine Demandprüfung in seiner Praxis macht. Meine Rehaklinik liegt in Bayern. Hatte somit als Ausweg nur die Ruhrlandklinik in Essen, da ich öfters dort liege. Mein Anruf verlief negativ, es wird auch dort nicht gemacht. Allerdings hat man mir sofort u.a. eine Verordnung über den Helios Marathon ( soll auch für Demand geeignet sein ) plus 20 L Tank erstellt, welche direkt von der BEK genehmigt wurde. Habe die große Befürchtung, daß gerade diese spez. Demand- bestätigung den Patienten große Probleme bereitet und vieles noch unklar ist, d.h. bei Kassen sowie Lieferanten. Hoffentlich ändert sich dieses bald.

LG Peter

Sanobub

Beiträge: 110

Re: Testung von Demand

13.09.2014 13:29:30

Ich hab' mich bislang zu diesem Thema zurückgehalten, weil ich diejenigen, die der Meinung sind, man sollte (müsste) sich auf jeden Fall auf eine Demandfähigkeit testen lassen nicht verunsichern möchte und weil ich auch nicht als "Oberschlaumeier" daher kommen möchte.
Nun will ich aber doch sagen, dass ich nie auf eine Demandfähigkeit gesteste wurde.
Ich habe seinerzeit (2008) von meinem Versorger ein Spirit 300 zugeschickt bekommen um auszutesten, ob ich damit klar komme. Ich bin damit klar gekommen!
Man wies doch auch selbst, ob man eher ein Nasenatmer ist oder ein Mundatmer. Wenn man das Gerät angeschlossen hat hört man auch bei jedem Atemzug ein Zuschton und man weis, ob das Gerät auslöst oder nicht, jedenfalls ist das beim Spirit so. Bei meinem spirit ist es sogar so, dass, wenn man bei Belastung unterwegs ist und man dann evtl. auch den Mund etwas geöffnet hat, man aber durch die belastung relativ intensiv einatmet, auch dann das Gerät Sauerstoff abgibt.
Wer natürlich ganz genau wissen will ob die eingestellte Literzahl für den erforderlichen Sauerstoffpartialdruck ausreicht, dem bleibt natürlich der Weg für eine fachmänmnische Testung nicht erspart.

Letzte Änderung: 13.09.2014 13:31:55 von Sanobub

Kutscher

Beiträge: 556

Re: Testung von Demand

13.09.2014 14:18:52

Sanobub, diese blöde Demandfähigkeit gab es im letzten Jahr noch garnicht. Weiß nicht genau, wann und speziell warum diese in 2014 eingeführt wurde. Aber ohne diese schriftliche Bestätigung wird Dich eben kein Versorger mehr mit den Demandgeräten beliefern. Ganz klare Aussage vorgestern von Vivisol zu mir. Falls natürlich jemand andere Erfahrungen bzw. aktuelle Infos hat, wäre dies für alle betroffenen hier sehr interessant.

LG Peter

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

25.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie