Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Erfahrungen mit dem Konzentrator auf Gran Canaria":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Reiseversorgung | Erfahrungen mit dem Konzentrator auf Gran Canaria

Finni

Beiträge: 7

Erfahrungen mit dem Konzentrator auf Gran Canaria

02.03.2014 17:32:56

Ich hatte mich das letzte mal Ende letzten Jahres gemeldet, als wir für die Reise nach Gran Canaria einen Konzentrator
Life Choice Activox gekauft haben. Da wir das Gerät noch nicht kannten und es in der Hauptsache für kleinere Spaziergänge benutzen wollten, haben wir zusätzlich bei Linde einen Eclipse dazugemietet, welcher dann in der Wohnung (wir sind privat 3 Wochen eingemietet) zum Gebrauch kam. Da das Klima bereits nach 2 Tagen kleine Wunder bewirkt hat (meine Frau hatte den Fingertip Oxymeter mitgenommen) d.h. die Werte sich besserten, wurde nur noch bei Nacht der Konzentrator benutzt. Wir stellten also fest, daß der kleinere Activox ausreichen würde für die nächste Reise. Diese erfolgte jetzt im Februar.
Da wir immer mit Condor fliegen war das Ausfüllen des MEDA Formulars für unseren Lungenarzt das schlimmste (Papierkrieg usw.!!!???) Danach lief es eigentlich immer sehr gut. Auf der Fahrt und im Flughafengebäude haben wir das Gerät immer auf dem optimalen Ladestand gebracht so daß wir mit vollem Akku einsteigen konnten. Dies war wichtig, da der Flug in der Regel zwischen 4 und 4 1/2 Stunden geht. Bei der Zollkontrolle gibt es Angestellte die wissen was ein Konzentrator ist und welche die es nicht wissen. Hier muß man sich ggf. einer größeren Körper und Konzentrator- Kontrolle unterziehen. Besonders gut war der Rollstuhlservice der Fluggesellschaft welchen wir zwar nicht im vollen Umfange benötigten (ohne Rollstuhl), aber die Mithilfe beim einsteigen ohne Geträngel war optimal.Die Sauerstoffverhältnisse im Flugzeug sind vermutlich nicht immer gleich, da meine Frau auf dem Hinflug von 2 l auf 3 l
schalten mußte um die Werte zu halten. Auf Gran Canaria angekommen hat meine Frau sich im Flughafengebäude eine Steckdose gesucht und den Akku wieder voll aufgeladen während ich auf die Koffer gewartet habe. Der Konzentrator hat also voll seine Pflicht erfüllt und wir können nur jedem
raten, solange man noch von der Krankheit her kann, bei meiner Frau COPD, dieses wunderbare Klima auf Gran Canaria auszunutzen, da auch nach der Reise noch Tage danach bessere
Werte vorhanden waren.

erika

Beiträge: 105

Re: Erfahrungen mit dem Konzentrator auf Gran Canaria

03.03.2014 13:24:42

Hallo Finni,
mich interessiert Gran Canaria auch, aber ich kenne mich dort nicht aus. Könntest Du mir vielleicht sagen, welches Gebiet sich gut für uns Sauerstoffpatienten eignet, wo keine Steigungen bzw. Treppen sind?
Du kannst mir die Info auch an meine emailadresse schicken, falls dir das lieber ist. Danke, Erika
erika.wilken@cablemail.de

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

11.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie