Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Thema Busreise":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Reiseversorgung | Thema Busreise

Seite:  1 | 2  

MGoli

Avatar von MGoli

Beiträge: 361

Thema Busreise

03.03.2014 11:55:05

Eulalia60 schrieb am 03.03.2014 10:30:04

Hallo alle zusammen, kann mir jemand sagen, ob es überhaupt möglich ist, dass ich als Sauerstoffpflichtige eine mehrtägige Busreise unternehme und was für Vorschriften es gibt, wenn ein Busreiseunternehmer sich bereit findet, einen Liberator von 20 oder 30 Litern mitzunehmen?
Das Busunternehmen wäre grundsätzlich bereit, möchte aber natürlich über mögliche Vorschriften informiert sein.
Liebe Grüße und Dank im Voraus
Eulalia60

Moderator-Kommentar:
Hallo Eulalia60
,
... und herzlich Willkommen auf unserer Website.
Um mit den anderen Usern in Kontakt zu treten, müssen Sie Ihre Anfrage im Forum stellen. Dort, ...und nur dort, wird man Ihnen antworten. Ich habe diese Anfrage für Sie ins Forum, in den Bereich "Reiseversorgung" kopiert und bin überzeugt, dass man Ihnen relativ schnell antworten wird.
Weiterhin einen informativen Aufenthalt auf unserer Website!

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
Ihr Admin
Michael smile

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

cewe49

Beiträge: 37

Re: Thema Busreise

10.03.2014 09:40:15

Ich war bis jetzt zwei mal mit unterschiedlichen Reiseunternehmen in der Schweiz.Alle unsere Nachforschungen haben ergeben, dass es für Busreisen keinerlei Vorschriften gibt. Einzige Bedingung ist natürlich, dass der Tank gut festgezurrt ist, aber das versteht sich wohl vonselbst.
Achtung! Busreisen sind einerseits bequem, können jedoch ganz schön stressig für uns werden, weil man einem gewissen Gruppenzwang unterliegt. Also vorher genau prüfen, ob man sich das antut.

Gruß
Werner

@chim

Beiträge: 39

Re: Thema Busreise

10.03.2014 16:58:46

Ich (24 h mit 2 ltr./min. sauerstoffpflichtig) habe etliche Busreisen, meist in der Türkei, unternommen. Allerdings ausschließlich mit einem mobilen Konzentrator, der während der Fahrt über den Zigarettenanzünder des Busfahrers (ich saß immer hinter diesen) mit Strom beaufschlagt wurde. Für die Nacht, wo ich mit CPAP-Maske schlafen muss, hatte ich meinen O2 mobil 2 von Air-Be-C dabei. Der wurde mit dem normalen Gepäck befördert.

Einen Gruppenzwang in Bezug auf meine Sauerstoffversorgung habe ich nicht verspürt.

cewe49

Beiträge: 37

Re: Thema Busreise

11.03.2014 11:26:25

@chim!
Was soll das denn?

"Einen Gruppenzwang in Bezug auf meine Sauerstoffversorgung habe ich nicht verspürt.

"[/i]

Was Du hier ansprichst gibt es ja überhaupt nicht.
Es geht darum, dass es bei Busreisen meistens ein Programm gibt, an dem möglichst alle teilnehmen sollten. Man wird in Zeitfenster gezwängt, die für uns zu knapp bemessen sind. Um nun dem Gruppenzwang zu folgen, die anderen gehen ja auch alle mit, bringen wir uns immer wieder mal in nicht notwendige Stresssituationen in denen wir mit unseren Kräften nicht richtig haushalten.
Das und nichts anderes ist mit Gruppenzwang gemeint.

Gruß
Werner

@chim

Beiträge: 39

Re: Thema Busreise

11.03.2014 17:33:13

cewe 49!

Warum fühlst Du Dich von meiner Aussage .... ange... (ich weiß nicht was)

MICH hat ein Gruppenzwang weder gestört noch überfordert!

Euch ja.

Punkt.

Zeigt doch wieder, wie unterschiedlich wir alle sind und wie unterschiedlich doch die Ausprägungen unserer Krankheit(en) sind.

Der Gruppenzwang überfordert auch Gesunde, dass sollte man wissen.

MGoli

Avatar von MGoli

Beiträge: 361

Re: Thema Busreise

03.04.2014 09:35:52

Beetz Gerhard (Holzwurm) schrieb am 25.03.2014 13:26:57
Hallo Eulalia 60.
Jm Forum "Reiseversorghung" auf Seite 6 "Gefahrguttransport".
Habe ich über meine Erfahrungen zur Vorbereitung von Busresen. Berichtet.
Habe inzwischen mehrer 1 - 5 Tagesreisen unternommen, alles. Ist gut verlaufen
Auch Bahnfahren mit Begleitperson (Behindertenausweis Merkzeichen- G, aG, b) mit Wertmarke für Regionalverker läst viele Tagesreisen ermöglichen. Für die Sauerstoffversorgung habe ich ein Companion 1000 t der Dauerflow 3 für 5 Stunden reicht. Dazu einen Helios Marathon H 850 der mir zusätzlich für 12 - 14 Stunden Sauerstoffversorgung ermöglicht.
So bin ich also für 17 - 19 Stunden frei beweglich.
Alles Gute für Eure Reiseplanungen wünscht Holzwurm!

Moderator-Kommentar:
Hallo Holzwurm,
um mit den anderen Usern in Kontakt zu treten, müssen Sie Ihre Anfrage im Forum stellen. Dort, ...und nur dort, wird man Ihnen antworten. Ich habe diese Anfrage für Sie ins Forum, in den Bereich "Reiseversorgung" kopiert und zwar in den entsprechenden Artikel. Bitte antworten sie auch nur dort. Ansonsten gehen so wichtige Beiträge unter, weil niemand auf die Idee kommt, eine Antwort auf seine im Forum gefragte Sache im Gästebuch zu suchen!!!!
Weiterhin einen informativen Aufenthalt auf unserer Website!

Viele Grüße aus dem Ruhrgebiet
Ihr Admin
Michael smile

Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.
Albert Einstein

Kata

Beiträge: 137

Re: Thema Busreise

06.04.2014 18:26:21

ich unternehme seit den letzten 6 Jahren (seit Erkrankung) im Jahr mind. 2 Busreisen, bisher mit zwei unterschiedlichen busunternehmen.
Bei buchung der Reise informiere ich jeweils telefonisch das Unternehmen, bisher hatte ich auch fast immer diesselben Busfahrer und der Tank wird an der Achsverstrebung mit 2 Spanngurten festgezurrt, die Koffer drumrum aufgestabelt.
Persönlich hab ich mir einen Sackwagen zusammenklappbar zugelegt, und somit sind die Probleme weitgehenst ausradiert.
Sind die Reisen nur so 2-3 Tage, dann schau ich immer, dass ein Tank nur zur Hälfte voll ist, somit ist er leichter für die tragende Person zu händeln.
Ebenfalls erkundige ich mit in welchem Hotel genächtigt wird, frühzeitig vor allem, und versuche ein Zimmer zu bekommen, das evtl. ebenerdig oder sehr leicht mit Aufzug zu erreichen ist.
Nachdem ich ein bipap gerät benutzen muss, bin ich gezwungen den Tank ins Hotel zu ordern, und kann ihn nicht im Bus lassen um nur den Stroller aufzufüllen.
Dies händeln wir auch privat mit Auto, der Tank passt rein, und dann ist mein GG halt in der Bredoille, noch hat er die Kraft bzw. der Kofferraum ist eben zu befüllen, nicht wie bei vielen PKW´s mit tiefen Kofferraum (überlegten wir schon beim Kauf des Autos) früher konnte der Tank auf den Rücksitz befestigt werden um auch tanken zu können, der Stroller konnte beim Audi Avant nicht befüllt werden, wenn er im Kofferraum befestigt war.Sogar beim Urlaubstank von Vivisol, den man ja einmal im Jahr kostenlos zur Verfügung gestellt bekommt.

Was die Bestimmungen bei Busreisen betrifft, hab ich irgendwo mal gelesen, dass man auf die Gutmütigkeit des Unternahmens angewiesen ist, sie müssen es nicht genehmigen.

Liane51

Avatar von Liane51

Beiträge: 256

Re: Thema Busreise

07.04.2014 09:08:35

Eine Bekannte von mir wollte mit einer Bus-Reisegruppe nach Berlin. Sie erhielt eine Absage des Busunternehmens mit der Begründung, soetwas kann man den normalen Gästen nicht zumuten.

Etwas in dieser Richtung konnte ich auch schon selbst bei einem privaten Ausflug ins Cafe erleben. Eine Dame meines Alters, aber mir deutlich unterlegen in Bezug auf Figur und Styling, fragte empört am Nebentisch: "Ob man mit Sowas in die öffentlichkeit muß, da sollte man daheimbleiben. Der Anblick ist schon eine Zumutung, ich wollte mich hier entspannen".

Letzte Änderung: 07.04.2014 09:09:46 von Liane51

Sanobub

Beiträge: 109

Re: Thema Busreise

07.04.2014 09:47:40

Da bleibt einem doch glatt der Kaffee im Halse stecken und es fehlen einem wirklich die Worte.
Man soll anderen Menschen ja nichts Schlechtes gönnen, aben bei soviel Arroganz und Menschenverachtung......

Ich habe Gott sei Dank so etwas noch nicht erlebt.

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: Thema Busreise

07.04.2014 10:20:39

erlebt habe ich das auch schon:
beim Spaziergang am Steinhuder Meer gind hinter uns ein junges Paar mit einem Kinderwagen.
Als sie auf gleicher Höhe waren und meine Nasenbrille sahen hörte ich wie der junge Mann sagte:
so etwas wäre früher vergast worden.
Ich war nicht mehr in der Lage auch nur ein paar Schritte zu gehen....

Seite:  1 | 2  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

23.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie