Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Reha":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Kostenträger | Reha

Seite:  1 | 2 | 3 | 4  

kerstin-68

Beiträge: 18

Re: Reha

13.05.2014 23:31:34

Hallo Liane,

danke, auch für deinen Beitrag.

Ich erhalte seit August 2013 Erwerbsminderungsrente und war Juli 2011 zur Reha, wegen Arbeits(un)fähigkeit. Damals wurde festgestellt, das ich noch über 6 Std arbeiten kann. Ich bekam keine Arbeit, weil viele Firmen Angst hatten, Verantwortung zu übernehmen, falls ich keine Luft bekomme, falls ich umfalle, ect.
Dann habe ich mich irgendwann immer weiter krankschreiben lassen, auch dann noch, als ich ausgesteuert wurde.
So war ich auch, mit meiner Erwerbsminderungsrente schnell durch, innerhalb von 6 Wochen, war das Thema erledigt.

Ja, das mit dem Arzt ist eine gute Idee.

Ich habe meine Reha, durch meinen Hausarzt beantragt,
Krankenkasse hat abgelehnt, weil die 4 Jahresfrist noch nicht um ist.
Ich habe einen Widerspruch geschrieben, mit Begründung und einen neueren Arztbericht vom UKE Eppendorf (Hamburg) vorgelegt, wo ich im April zur Verlaufskontrolle war.
Nachdem kam dieses Schreiben s.o. gestern an. Das die KK es an den Widerspruchs-Ausschuss weiter gibt
und ich nochmals meine Stellungsnahme, umfassend und abschliessend vortragen kann und die Gelegenheit habe, mich zu den erheblichen Tatsachen zu äußern.

Ich möchte das gerne tun.....abschliessend, nur wie ?
Ich weiß schon, das ich kaum Chancen habe, ohne Arzt ohne....irgendwas,
aber ich möchte nicht einfach aufgeben, es so hinnehmen.......
Vor Gericht möchte ich nicht, das habe ich nicht vor,
nicht das auch meine Reha im nächsten Jahr, wenn sie mir zusteht, abgelehnt wird. (kann ja auch passieren)

Also bitte, wer kann mir helfen ???

Viele Grüße Kerstin

Liane51

Avatar von Liane51

Beiträge: 256

Re: Reha

15.05.2014 07:37:28

Hallo Kerstin,

da hilft meines Erachtens nur eine drastische Schilderung deiner Beschwerden. Du erhoffst dir sehr, Besserung in der Reha zu erlangen. Andernfalls käme wahrscheinlich die Pflegebedürftigkeit.

Das geht bestimmt nur mit einem Arztbrief oder Attest. Wichtig wäre seine Feststellung der drohenden Pflegebedürftigkeit.

Mein Widerspruch dauerte fast ein Jahr, dann hatte ich gewonnen. Wenn du das so nimmst, kannst du auch nächstes Jahr wie genehmigt, zur Reha gehen.

Liebe Grüße
Liane

kerstin-68

Beiträge: 18

Re: Reha

15.05.2014 08:30:38

Hallo Liane,

ich habe mir überlegt, ich schildere einfach noch mal, wie mein Alltag so aussieht.
Das weiß kein Arzt, keine KK, weil die, interessiert es eh nicht.
Die haben doch nur ihre Vorgaben, müssen ablehnen.
Bekommen sicher auch Druck.

Wie gesagt, mein Widerspruch geht jetzt sowieso vor dem Widerspruchsausschuss, ob ich was hinzufüge oder nicht.
Ich habe jetzt noch die Möglichkeit und werde es auch machen, auch wenn ich keine Chance habe.

An erster Stelle steht eben auch, das ich es nicht schaffe, mit meinem mobilen Sauerstoff einkaufen zu gehen.
Jetzt nicht vom Einkauf her, sondern, mich mit meiner Nasenbrille "überall" zu zeigen.
Ich bekomme Schweißausbrüche........
Mittlerweile gelingt es mir schon, beim Spazieren gehen, beim Lungensport und zu meiner Selbsthilfegruppe zu fahren.
Ich verlasse das Haus selten, obwohl ich es könnte.

Einkaufen kann ich....wenn schwere Taschen zu tragen sind, gehe ich öfters und Getränke tragen, frag ich Nachbarn oder ne Freundin.
Hausarbeit, wie staubsaugen und aufwischen ist selten angesagt, weil es mich ziemlich anstrengt, also nur mühsam.

Mein kleinen Garten, ist nur Rasenfläche, den lasse ich mähen. Strasse fegen und Schnee schippen, muss ich mir jemanden nehmen, das geht überhaupt nicht mehr.
(das ist nicht wichtig)

Mein Gewicht, das ich reduzieren soll, um 20kg, schaffe ich nicht.
Es liegt nicht unbedingt daran, das ich keine Diät durchhalten kann, sondern eher daran, das ich mit dem Rauchen aufgehört habe,
aber, dass ist auch noch nicht in meinem Kopf angekommen, ich denke da ständig dran. Hatte da auch schon Rückschläge.
Meistens dann, wenn ich Abends alleine zu Hause bin, dann esse ich.....Frust, glaube ich,
weil ich mit meinem Leben, wie ich es führe, durch die Krankheit, durch den Sauerstoff, nicht auf die Reihe bekomme.
Irgendwie bin ich mit meinem jetzigen Leben nicht zufrieden.

Das alles erhoffe ich mir in einer Reha.

Viele liebe Grüße
Kerstin

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: Reha

15.05.2014 09:25:13

Hallo Kerstin,

ich habe da einen größeren Artikel, den ich hier aber nicht einstellen kann, ich kann hier keine Dateien hochladen.
Wenn du mir per PN deine normale Email-Adresse schicken magst, dann sende ich dir diesen Artikel zu:

Wie kommt der Patient in die Reha....

kerstin-68

Beiträge: 18

Re: Reha

19.05.2014 11:21:02

Hallo Birgit,

danke für die E-mail.

Liebe Grüße Kerstin

Salami

Beiträge: 32

Re: Reha

04.09.2014 15:45:52

Hallo an Alle,
wer war dieses Jahr in Reha und zufrieden mit der Klinik, Z.B. Espan, Bad Dürrheim, Pfronten, Schön Klinik?
Muss man den Vorschlag der Krankenkasse annehmen?
Ganz lieben Dank für eure Antworten.
Salami

Hallo to

Liane51

Avatar von Liane51

Beiträge: 256

Re: Reha

05.09.2014 15:35:51

Hallo Salami,

da du nichts über deine Krankheit schreibst, bin ich ein wenig am Rätseln wo und wie man dir raten könnte.

Die Erwartungen an die Reha und später das Erlebte werden von den einzelnen Menschen recht unterschiedlich gewertet.
Auch die Jahreszeit kann eine große Rolle spielen.
Ebenso ist die persönliche Belastungsfähigkeit maßgebend, wie eine Rehaeinrichtung bewertet wird.

Deine Krankenkasse hat Verträge mit verschiedenen Häusern.
Wahrscheinlich wurden dir schon welche vorgeschlagen?

Also, mit ein paar Infos von dir kommen wir ein Stück weiter.

LG Liane

Salami

Beiträge: 32

Re: Reha

05.09.2014 16:41:47

Hallo Liane, danke für die Nachfrage. Also habe Copd Gold IV, mit starkem Emphysem, Bronchiektasen, 2 l Sauerstoff 24std. Komme nach Untersuchungen in HD Rohrbach für keine Volumenreduktion in Frage, soll mich mit dem Thema Transplantation beschäftigen, bin Jahrgang 1956, untergewichtig, depressiv und bekomme bei kleinen Belastungen Atemnot. War bisher noch nie in Reha. Soweit erstmal.
LG Salami

Hallo to

Liane51

Avatar von Liane51

Beiträge: 256

Re: Reha

05.09.2014 17:53:59

Hallo Salami,

danke für die Nachträge. Ich hatte 2010 eine Reha in der Schön-Klinik in Berchtesgaden. Dieses Haus kann ich dir mehr als empfehlen, ich fand es sehr gut. Ich denke auch, daß die Qualität der Einrichtung nichts eingebüßt hat, da Herr Dr. Kenn immer noch der Leiter ist.

Auch ich konnte mich kaum belasten, das Personal ist jederzeit rücksichtsvoll mit mir umgegangen. So konnte ich keine Anwendung vor 9 Uhr schaffen. Dies wurde berücksichtigt. Mehrmals wöchentlich gab es Vorträge über Lungentransplantation mit anschließender Diskussion.

Jetzt käme es halt noch darauf an, wo du wohnst und ob du für die Anreise zur Reha mit Unterstützung von Familie oder Freunden rechnen kannst.

So, nun kannst du mal sehen, ob deine KK dich an den Königsee schicken würde.

Und noch eine Bitte hätte ich an dich: Hast du einen Vornamen? Würde mich freuen, denn ich bin eben Liane, weil ich so heiße.

LG Liane

Salami

Beiträge: 32

Re: Reha

05.09.2014 20:49:16

Hallo Liane, lieben Dank für die schnelle Antwort. Die Kasse hat Acura in Pfronten im Angebot. Schön Klinik ist etwas weiter von mir weg. Mein Mann würde fahren und die ersten Tage dableiben. Mir wäre die psychologische Begleitung (Behandlung) auch sehr wichtig, bin schon ziemlich am Limit.
LG Christa

Hallo to

Seite:  1 | 2 | 3 | 4  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

25.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie