Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Oxymizer und Highflow":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Info und Anfragen | Oxymizer und Highflow

Seite:  1 | 2  

anita Peters

Beiträge: 62

Oxymizer und Highflow

02.05.2014 10:24:35

An Interessierte, die viel Sauerstoff verbrauchen

Ich wollte nur über meine Erfahrung mit dem Oxymizer berichten.

Es hat endlich geklappt, nach fast einem Jahr zähen Ringens mit GTI, nach Krankenhausaufenthalt in Groß-Hansdorf, wo eine hohe Sauerstoffflussrate festgestellt wurde, hat die Krankenkasse (aufgrund eines Schreibens von mir)meiner Sauerstofffirma GTI die Anweisung erteilt, mir ein zweites Sauerstoffgerät ohne monatliche Zahlungen meinerseits zu liefern.

Da man mit diesen Geräten höchstens 2,5-3 Stunden außer Haus sein kann, hatte ich mir einen Oxymizer auf Probe bestellt. Bei Vivisol kostete er 62,oo Euro. Meine Erfahrungen sind nicht positiv. die Nasenbrillen sind hat und steif, groß und tun in der Nase ständig weh. Dazu kommt, dass die Ersparung nicht nennenswert war. Bei einer Flußrate von 6 - 8 höchstens 15-20 Minuten zusätzliche Zeit. Für das Geld lohnt sich dann eher die Anschaffung eines dritten Gerätes. Ich bin jetzt zur Zeit immer mit zwei Geräten unterwegs, einmal dem Companion Highflow, bei Belastung, Treppensteigen, Gehen usw. und dem Spirit für lange Wartezeiten, wenn ich z. B. zum Arzt muss. Dazu habe ich mir bei Ebay noch einen Companion bis 6 Liter für 150 Euro gekauft, der gefüllt für Notfälle zur Verfügung steht, falls ich mit der Zeit bei Behandlungen z. B. Zahnarzt nicht hinkomme.

Leider stellt die Industrie keine getriggerten Highflowgeräte her, was ich nicht verstehen kann, denn damit wäre mir sehr geholfen. Ich bin ausgesprochener Nasenatmer und für mich wäre das optimal.

Für Highflopatienten ist es wirklich schwierig den ganzen Tag unterwegs zu sein. Jetzt in den Sommermonaten habe ich mir privat einen 20 L Tank bei GTI gemietet, der zur Zeit ca. 75,-- Euro kostet, damit mein Mann und ich Tagesausflüge machen und vielleicht auch mal zwei Nächte übernachten können.

mit lieben Grüssen, Anita Peters

elmar bersch

Beiträge: 336

Re: Oxymizer und Highflow

02.05.2014 11:30:00

hallo anita!
ich brauche 6l/min. nun schreibst du, daß du ähnliche luftmengen brauchst und getriggerte behälter möchtest. diese gehen aber nur bis max. 7l/min . wenn du bei gerößerer anstrengung nun doch mal 8l brauchst geht das nicht mehr. soviel erst mal zur technik. ich habe stets dauerflow und ich habe 2 stück t1,2 (compagnon 1000). diese habe ich in einem einkaufscaddy untergebracht. mit diesen komme ich also 4 stunden aus. im auto habe ich einen 30 liter behälter, damit ich auch mal ein größeres stück fahren kann. übrigens dürften auch bei dir zu hause mindestens 3 40l behälter stehen. wenn du mit dem auto über 2 tage weg willst, reicht dir doch ein 20l-behälter nicht mehr. du müßtest mindestens einen 30iger im auto haben. die bewilligung für die behälter musst du dir vom lufa holen. die kk macht das nicht. ein rezept will die kasse sehen und dann genehmigt sie dir auch mehr. nur einen 20l-behälter bekommst du nicht über die kasse. es muß mindestens ein 30iger sein. die füllungen bekommst du ja auch über ein langzeitrezept.
bei den brillen ist das soein problem. ich habe die brillen über 6l/min. diese sind an den nasenhörnchen etwas weicher und auch größer. allerdings musst du auch diese spätestens nach einer woche wechseln. ich habe auch genau da mein problem. da fängt die nase an zu laufen und damit auch die hörnchen an sich zu verhärten. da muss dann die brille gewechselt werden. möglicherweise habe ich dir eine helfende antwort geben können. einen lieben gruß und immer eine hand voll luft unter der nase von elmar

Angehängtes Bild
82-katze08.gif

anita Peters

Beiträge: 62

Re: Oxymizer und Highflow

02.05.2014 16:57:38

Hallo Elmar,

danke für Deine Antwort. Bis jetzt habe ich im Sitzen nur einen Flow von 3 - 4, beim Stehen in der Küche beim Kochen 5 Liter. Nur bei Belastungen, wie Spazierengehen oder Treppensteigen komme ich auf 6 - 8 Liter. Deshalb wechsel ich ja ständig die Geräte, wenn ich Beifahrerin (ich fahre selbst nicht mehr) bin, dann brauche ich nur 4 Liter und das geht wunderbar mit dem Spirit-getriggert (hält dann 5 Stunden). Mit meiner Klinik habe ich vereinbart, dass ich immer mit dem Pulsoxiometer kontrolliere , damit ich zwischen 88 und 93 % Sättigung bin.
Ist bei mir alles kontrolliert und getestet, ich habe dabei die besten Werte.

Wenn ich dann aussteige und z. B. einkaufen gehe, dann steige ich um auf den Companion mit 6 Litern und habe meine Werte. Der reicht dann, gehe ich aber Spazieren, dann nehme ich den Companion 1000. Weil da seltsamerweise mein Sauerstoff am schlimmsten abfällt. Deshalb gehe ich dann lieber nur 1 Stunde höchstens spazieren.

Mit meinen drei Geräten erreiche ich 10 Stunden. Die nehme ich gefüllt mit, nachts habe ich nur 2,5 Liter. so denke ich doch, dass ich damit über 48 Stunden hinkomme.

Liebe Grüße Anita

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: Oxymizer und Highflow

02.05.2014 19:24:03

Hallo anita,

du denkst aber schon daran, das sich die Geräte durch Eigenverdampfung selbst entleeren, wenn sie nicht beutzt werden?
D.h. die Geräte sind, auch wenn du sie nicht benutzt, nach einigen Stunden leer.

anita Peters

Beiträge: 62

Re: Oxymizer und Highflow

02.05.2014 21:44:46

Hallo Birgit,

so langsam werde ich ängstlich. Eigentlich komme ich zu Hause immer in 7 Tagen mit 60 Litern aus. Maximal gerechnet höchstens 70 Liter, d. h. pro Tag 10 Liter. Wenn ich um 13 Uhr losfahre, reiche ich mit meinen drei Geräten ca. 10 Stunden (von mir schon mehrmals ausprobiert, jetzt gerade auf dem Weg nach Groß-Hansdorf, hatte ich morgens um 7 Uhr gefüllt und losgefahren, um Mitternacht hatte ich endlich meine Gerätefüllungen verschnauft, mit einmal Füllen in Groß-Hansdorf, aber lediglich den Companion nicht den Spirit). Wir wollen uns nur 1,5 Stunden vom Heimatort entfernen. Montagmittag ca. 14 Uhr losfahren und Mittwochmittag, je nach Zustandsanzeige des Tanks wieder nach Hause fahren.

Ich hatte schon überlegt mir evtl. so eine Notflasche zuzulegen? Gibt es so etwas? Außerdem wohnt noch mein Fahrer auf halbem Wege, ca. eine dreiviertel Stunde vom Zielort entfernt, den könnte ich auch noch bitten, bei ihm vorbeifahren zu dürfen um den Tank Dienstagabend nochmal aufzufüllen. Einen 30 Liter Tank zu händeln, das wird für meinen Mann (74 Jahre alt) doch ein wenig zu schwer.

Meinst du nicht, das müßte zu schaffen sein?

Liebe Grüße Anita

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: Oxymizer und Highflow

03.05.2014 08:10:09

Hallo Anita,

mit Zwischenfüllung sicherlich, ohne nein, denn die tragbaren Geräte sind wirklich spätestens nach 24 Stunden leer.
Das steht auch in den Gebrauchsnaleitungen.

Hier findest du die Angaben zu jedem einzelnen Gerät, wie hoch die Eigenverdampfungsrate ist, auf der zweiten Seite.

http://www.cairemedical.com/getattachment/ab07a396-eaf9-429e-88be-8fb37b1a9c47/.aspx

beim Companion sind es 0,6 l pro Tag, beim Spirit 600 0,57 l pro Tag. Beim Companion 1000 sind es ebenfalls 0,6 l.
Es kann auch mehr sein, je nach Füllung und Aussentemperatur des Gerätes.

ursulakb

Beiträge: 1945

Re: Oxymizer und Highflow

03.05.2014 09:55:29

Hallo Anita,

da Du mit getriggerten Geräten gut zurecht kommst, wäre vielleicht ein externes Sparsystem, wie das oxytron-3, eine Option für Dich. Dieses kannst Du mit Deinem Dauerflow-Gerät verbinden und hat 7 Stufen.
Im Forum An-& Verkauf werden immer mal wieder welche angeboten.
beste Grüße
UrsulaKB

anita Peters

Beiträge: 62

Re: Oxymizer und Highflow

03.05.2014 19:47:25

Hallo Ursula,

gute Idee, werde mich gleich mal schlau machen. Ich will natürlich kein Risiko eingehen, da wir häufiger in Zukunft, solange es uns noch möglich ist, einige Tage wegfahren wollen und der Oxymizer eine Enttäuschung war. Die Härte des Plastiks der Nasenbrillen bezog sich auf diesen, sowie die kurze Zeit, die ich herausgewirtschaftet habe.

Zusätzlich will ich mir einen Konzentrator kaufen, den ich in der gemieteten Ferienwohnung dann nutzen kann um den Flüssigsauerstoff zu sparen. Da habe ich an den Ever flo gedacht, der 5 Liter bringt und mehr brauche ich ja auch nicht. Schlaf 2,5, Liegen und Fernsehen 3 - 4, Frühstück machen 5. Der ist ja auch nicht ganz so teuer.

Übrigens der Oxymizer kostet in den Staaten lediglich 28 - 32 Dollar und bei uns 62 Euro, finde ich unerhört. Meine Tochter bringt mir, wenn ich will, aus ihrem nächsten Urlaub in den Staaten einige mit.

Danke für den Tipp und liebe Grüße Anita P.

ursulakb

Beiträge: 1945

Re: Oxymizer und Highflow

03.05.2014 19:54:10

Hallo Anita,

auch ein EverFlo wird im Forum An-&Verkauf angeboten.
Viel Erfolg
UrsulaKB

Eulalia60

Beiträge: 21

Re: Oxymizer und Highflow

05.05.2014 20:08:31

Hallo Anita, ich lese von Deinem hohen Sauerstofffluss und dem Problem mit den harten
0²- Brillen. Hier kannst Du Dich über weiche, auskochbare Silikonbrillen informieren; bei Kälte sind und bleiben sie weich und schmiegsam.
MIC Medical Instruments Corporation GmbH
Adresse: Mindener Straße 86, 32049 Herford
Telefon:05221 - 122530
So, und gerade hast Du angerufen. Darum füge ich jetzt meinen Zeilen nichts mehr hinzu.
Liebe Grüße und immer eine Tüte Luft in Reserve.
post scriptum: Kennst Du schon das Lungengedicht?
Ich schicke es Dir per Mail.

Seite:  1 | 2  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

19.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie