Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Rauchen über blutwerte erkennbar ?":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Medizinische Fragen | Rauchen über blutwerte erkennbar ?

Uschiby

Beiträge: 8

Rauchen über blutwerte erkennbar ?

16.07.2014 14:39:26

Hallo zusammen,

Bin gerade dabei mal meine COPD-Werte zu vergleichen, habe die Auswertungen über Jahre aufgehoben. Ebenso Laborwerte von Blutentnahmen.

Seit meiner letzten schweren exerbation im Februar 2014habe ich das Rauchen aufgegeben.
Ich war auch schon in der Reha und es geht mir etwas besser.
Da müßte es ja irgendwo einen Wert geben, der sich erheblich verbessert hat wenn man nicht mehr raucht.

Danke im Voraus

Uschi Beyer

Uschi

Liane51

Avatar von Liane51

Beiträge: 256

Re: Rauchen über blutwerte erkennbar ?

16.07.2014 17:38:59

Hallo Uschi,

ich glaube, es ist der Hämoglobinwert, der sich verändert.

Auf jeden Fall können die Ärzte ziemlich genau die Aussagen überprüfen, wann man zum Nichtraucher wurde.
So habe ich es wenigstens in Großhadern erlebt, als ich mich wegen einer Transplantation vorstellte.

LG Liane

Uschiby

Beiträge: 8

Re: Rauchen über blutwerte erkennbar ?

16.07.2014 20:26:24

Danke für deine schnelle Antwort,

Werde mal nach diesem Wert schauen, der müßte sich ja verändert haben.

Ich finde es absolut ok, das Ärtzte Das genau prüfen können. Bei Transplantationen oder anderen Eingriffen ist eine Rauchfreie Zeit absolut notwendig und danach sollte man es natürlich auch bleiben.

Danke
Uschi

Letzte Änderung: 16.07.2014 20:27:27 von Uschiby

Uschi

bibiviola

Beiträge: 3362

Re: Rauchen über blutwerte erkennbar ?

17.07.2014 08:35:41

Hallo Uschi,

Nikotin , bzw. das darus abgebaute Cotinin ist bis zu drei Wochen nachweisbar.

Vielleicht hilft fir dieser Artikel ja weiter:

Zitat aus einer externen Quelle:

Nikotin wird vom Körper schnell aufgenommen

Die Zigaretten sind schuld daran, dass das Nikotin im Körper aufgenommen wird. Selbst Passivraucher entkommen ihm nicht.

Cotinin ist ein Abbauprodukt des Nikotins. Wie viel des Abbauprodukts im Körper vorhanden ist, ist abhängig von der Menge der Zigaretten, die Sie rauchen.
Das Nikotin selbst wird schnell im Körper aufgenommen und es wird verteilt. Die Halbwertszeit beträgt in etwa drei Stunden.
Die Halbwertszeit ist die Zeit, die nach der Hälfte der anfänglichen Konzentration abgebaut wird.
Das Abbauprodukt Cotinin befindet sich in etwa 19 Stunden im Körper. Auch das ist abhängig von der Zigarettenanzahl, die Sie rauchen. Sind Sie ein Vielraucher, bleibt das Nikotin und Cotinin auch entsprechend länger im Körper.
Experten können sogar anhand der Cotininmenge feststellen, wie groß die Menge der Nikotinaufnahme war.

Das Nikotin lässt sich durch einen Nikotintest im Körper nachweisen. Es ist auch recht einfach.
So funktioniert der Test, um das Gift nachweisen zu können

Das Nikotin beziehungsweise das Cotinin können im Blut, im Urin, im Speichel oder durch Kopfhaare nachgewiesen werden.

Das Nachweisen übernimmt in der Regel der Hausarzt oder der Amtsarzt. Je nachdem wofür der Test gebraucht wird.
Es gibt die kurzfristige Nikotinbelastung sowie auch eine exakte langfristige Nikotinbelastung.
Den exakten Test machen analytische Labore über eine Kopfhaaranalyse.
Der Schnelltest klappt über den Speichel oder Urin. Es gibt entsprechende Stäbchen mit einer Farbskala. Hält man den Teststreifen in den Urinbecher, entscheidet die Farbe über die Menge des Nikotins.
Möchte man die genaue Nikotinmenge nachweisen, ist eine Laboranalyse notwendig.

Alle Test können den Raucher entlarven.

Cotinin und Nikotin werden recht schnell im Körper abgebaut und somit kann man sie nur kurzfristig nachweisen.

Auf der Zigarettenschachtel stehen Nikotinwerte. Diese werden durch eine sogenannte Rauchmaschine ermittelt.

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

24.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie