Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Muss Vermieter von Sauerstofftherapie in Kenntnis gesetzt werden?":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Info und Anfragen | Muss Vermieter von Sauerstofftherapie in Kenntnis gesetzt werden?

petlud59

Beiträge: 21

Muss Vermieter von Sauerstofftherapie in Kenntnis gesetzt werden?

17.10.2014 12:27:23

Hallo,

jetzt hat mir doch eine Bekannte kürzlich erzählt, dass man den Vermieter bei Sauerstofftherapie unterrichten müsse. Man hätte ihr das im Krankenhaus mitgeteilt. Ich hänge jetzt seit über 3 Jahren am Schlauch und niemand, weder Arzt noch Anbieter noch KK haben da jemals was davon erwähnt. Weiss da jemand was davon?

lg, Petra

Wolfgang1

Beiträge: 491

Re: Muss Vermieter von Sauerstofftherapie in Kenntnis gesetzt werden?

17.10.2014 12:33:40

Hallo Petra ,Nein man muß den Vermieter nicht in Kenntnis setzen dazu gibt es gesetzlich keinen Grund,ich habe es aber gemacht , auch braucht man die Versicherung ( Hausrat ) nicht in Kentniss setzen LG Wolfgang !

Letzte Änderung: 17.10.2014 12:39:16 von Wolfgang1

elmar bersch

Beiträge: 347

Re: Muss Vermieter von Sauerstofftherapie in Kenntnis gesetzt werden?

18.10.2014 11:35:57

hallo ihr lieben! es besteht keine melde oder angabepflicht gegenüber dem vermieter. bei mir wollte der vermieter sogar den transport über die treppe verbieten. er hat es biitelerlich bereut. es ging damals die sache gerichtlich und er musste nicht nur den transportweg erlauben sondern auch noch alle gerichtskosten zu dem fall tragen. also keine bange, die gesunderhaltung der bürger ist hier vordergründig und unbeteiligte geht das nichts an. ich wünsche allen genug luft unter der nase und viel gesundheit in ungestörter sphähre. elmar

Angehängtes Bild
3-katze17.gif

Gabriela

Beiträge: 86

Re: Muss Vermieter von Sauerstofftherapie in Kenntnis gesetzt werden?

18.10.2014 17:53:32

Hallo Wolfgang,
habe auf anraten dieses Jahr meiner Versicherung gemeldt,
daß ich Sauerstoffpflichtig bin. Dann habe ich ein Schreiben erhalten,daß meine geliehenen oder gemieteten elektrischen medizinischen Geräte,die mir zu Diagnosezwecken oder zur Anwendung überlassen werden.
Nun in der PHV Höchstersatzleistung auf 10.000 Euro je Schadenereignis begrenzt sind.
Und der Selbstbehalt 250 Euro je Schadensfall beträgt.

In der Hausrat sind die Geräte mitversichert, wenn sie in der Summe mitberücksichtigt wurde.

Zur Information

Gaby Schmidt

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

25.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie