Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Cortison, Wundermittel oder Teufelszeug.....":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Medizinische Fragen | Cortison, Wundermittel oder Teufelszeug.....

Kutscher

Beiträge: 543

Cortison, Wundermittel oder Teufelszeug.....

18.03.2015 14:42:12

Hallo zusammen !
Hier mal ne Info zu obigem Medikament:

Betreff: Cortison ( Teufelszeug )

Wie immer, wenn es um medizinische Meinungen und Sachverhalte geht, gibt es auch in diesem Fall mindestens zwei Gruppen die unterschiedlicher Auffassung sind.

Eine für alle COPD mit oder ohne Lungenemphysem Erkrankten gleichermaßen gültige Verfahrensweise in Bezug auf die medikamentöse Therapie mit Cortison (Tabletten, Infusionen, Inhalationen) gibt es jedoch nicht.

Letztlich handelt es sich stets um Einzelfallentscheidungen die maßgeblich von der Art der Grunderkrankung, dem Stadium und der Stabilität des Betroffenen abhängen. Hinzu kommt der Faktor der Verträglichkeit, ich kenne Betroffene die größere Mengen an Cortison einnehmen und keine oder kaum Nebenwirkungen haben. Ich kenne aber mindestens genauso viele Betroffene bei denen im Rahmen eine Cortisontherapie früher oder später

Wissenschaftliche Erkenntnisse der letzten Jahre geben jedoch in den meisten Fällen Hinweise darauf, dass die, durch eine systemische Cortisontherapie (Tabletten, Infusionen) auftretenden Nebenwirkungen häufig die gewünschten positiven Behandlungseffekte überlagern.

Es gibt Patienten, die außerhalb von akuten Verschlechter-ungsphasen, sogenannten Exazerbationen, ohne eine systemische Cortisontherapie auskommen.

Es gibt eine Gruppe von Patienten die aufgrund der Erkrankung bei gleichzeitiger fehlender Eigenproduktion des körpereigenen Cortisols dauerhaft auf eine individuell zu ermittelnde Gabe von Cortison in Form von Tabletten angewiesen sind. Hier gilt stets: mit einer möglichst
geringen Wirkstoffmenge einen höchst möglichen Benefit zu erzielen.

Darüber hinaus gibt es Patienten, die zwar kein systemische
Cortisontherapie benötigen wohl aber auf Cortison in inhalativer Form angewiesen sind.

Dezidierte Informationen könnt Ihr auch dem von uns zu diesem Thema herausgegebenen Patientenratgeber entnehmen: *

*Cortison Wundermittel oder Teufelszeug?

http://www.lungenemphysem-copd.de/pages/public/informationen/literatur/broschueren-_-flyer/index.php

LG Kutscher

friedel 60

Avatar von friedel 60

Beiträge: 414

Re: Cortison, Wundermittel oder Teufelszeug.....

21.03.2015 13:52:58

Hallo ohne ab und zu eine Cortison stoß terapie ist
es schwer die Lunge frei zu halten.
mfg friedel

Kutscher

Beiträge: 543

Re: Cortison, Wundermittel oder Teufelszeug.....

21.03.2015 17:49:39

friedel 60 schrieb:

Hallo ohne ab und zu eine Cortison stoß terapie ist
es schwer die Lunge frei zu halten.
mfg friedel

Eine Stoßtherapie im Bedarfsfall ist sicher nicht übel, aber wenn Dir fast 5 Monate lang durchgehend Kortison verabreicht wird, dann hört der Spaß definitiv auf.

LG Kutscher

friedel 60

Avatar von friedel 60

Beiträge: 414

Re: Cortison, Wundermittel oder Teufelszeug.....

21.03.2015 21:58:03

Hallo macht nur Sinn wenn dein Körper kein Cortison mehr produziert. Mfg friedel

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

23.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie