Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Konzentrator-Erfahrungen gesucht":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Medizintechnik | Konzentrator-Erfahrungen gesucht

Seite:  1 | 2  

ursulakb

Beiträge: 1947

Konzentrator-Erfahrungen gesucht

05.11.2015 19:48:57

Hallo , ich bräuchte ein mobiles Sauerstoffgerät , welches man in einer Art Rucksack tragen kann. Wer hat Erfahrungen damit ? Habe das XPO 2 ausprobiert womit ich aber nicht zufrieden bin . Für Urlaub, eine geringe Laufzeit der Akkus.
Ausserdem ist es sehr laut , was störend für andere Urlauber ist. Es darf auch nicht zu schwer sein. Jemand hat mir den Inogen 2 empfohlen hat jemand Erfahrungen damit. Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar. Eilenna

Moderator-Kommentar:

Hallo Eilenna,,

herzlich Willkommen auf unserer Website.
Um mit den anderen Usern in Kontakt zu treten, müssen Sie Ihre Anfrage im Forum stellen. Dort, ...und nur dort, wird man Ihnen antworten.
Ich habe Ihren Beitrag für Sie ins Forum, in den Bereich "Medizintechnik" kopiert und bin überzeugt, dass man Ihnen relativ schnell antworten wird.

chris 42

Beiträge: 180

Re: Konzentrator-Erfahrungen gesucht

06.11.2015 13:19:29

Hallo, Eilenna,
ich nutze für Reisen und längere Ausflüge einen Inogen 2. Allerdings kann man deine Fragen nach Länge der Versorgungszeiten und Lautstärke nicht beantworten, ohne zu wissen:
Wieviel Sauerstoff benötigst du pro Minute?
Was empfindest du als "laut"? Als "schwer"?

Meine Erfahrungen, die aber nicht auf dich 1:1 zu übertragen sind:
Der Inogen ist nicht leicht, wenn du ihn stundenlang auf dem Rücken mit dir herumträgst. W i e schwer er ist, hängt von der Stärke des Akkus ab, den du nutzt. Der kleinere, der mitgeliefert wird, reicht mir für etwa zwei Stunden/ bei drei Litern pro Minute. Dann musst du wieder ans Netz. Das kann im Auto sein oder unterwegs an der Steckdose.
Der stärkere Akku reicht, wieder bei Einstellung vier (was der Sauerstoffzufuhr von drei Litern entspricht) etwa 5 Stunden. Dann siehe oben: Auto oder Steckdose.
Nimmst du beide Akkus mit, wird es richtig schwer und passt mit den Anschlusskabeln etc. auch nicht mehr in den Rucksack.
Zur Lautstärke: ab Einstellung 3, was ca. 2,5 l O2 pro min entspricht, hört man ihn deutlich. Bis dahin geht sein Betriebsgeräusch weitgehend in den immer vorhandenen Umgebungsgeräuschen unter. Im Wartezimmer, Restaurant, Café stört er kaum; in Vorträgen, der Kirche, Theater etc.kommt es schon auf die Toleranz der Nachbarn an, ob sie ihn als störend empfinden. In Konzerte, zumal klassischer/romantischer Musik, traue ich mich nicht mit ihm.
Trotzdem: Ich bin froh, ihn zu haben! Bei Autoreisen kable ich ihn an den Zigarettenanzünder, er läuft praktisch unbegrenzt. In Restaurants bitte ich dann eben um eine Steckdose, und das wurde mir bisher immer gewährt. (Dann ist auch das Trinkgeld etwas höher wink )Und für Stadtbummel etc.reicht er schon aus: ich wollte, ich könne noch 5 Stunden unentwegt auf eigenen Beinen sein!!
So sind meine Erfahrungen. Vielleicht lässt sich was auf deine Situation übertragen,
hofft Christine

Cindarella

Avatar von Cindarella

Beiträge: 46

Re: Konzentrator-Erfahrungen gesucht

08.11.2015 12:42:52

Der Inogen 0n3 G2 war mir zu schwer, hat aber eine lange Acculaufzeit. Geräusch zu Laut, auf Holperstrassen Fehlermeldung1
War jetzt eine Woche mit dem G3 unterwegs. In geschlossenen Räumen zu laut, wird vom Strassenlärm ünertönt!
Läuft aber auch nur im Sparmodus, absolut gute 4 Stunden bei Einstellung 2 mit kleinem Acu (8), nicht für Dauerbetrieb geeignet z.B. Nachts.
Bin ebenso noch auf der Suche nach einem leichteren guten Gerät, würde aber den D3 jetzt doch nicht kaufen.

weibl, 56 Jahre alt,verheiratet 2 erwachsene Kinder,3 Enkelkinder,
seit Febr. 2015 Flüssigsauerstoff bei Belastung (6 bis 8 Stunden Tag)
Lungenfibrose 90% GdB mit Merkzeichen G und aG undifferenzierte Kollagenose- Lungenhochdruck

vollerfragen

Beiträge: 4

Re: Konzentrator-Erfahrungen gesucht

26.11.2015 12:16:52

Liebe Ch wink wink Gerät eher als Freund siehst.
Was mir neu ist, ist Deine Aussage, dass Stufe 4 etwa 3l entspricht.Das erklärt mir aber fast, warum ich beim Konzentrator bei der gleichen Einstellung wie beim Flüssigsauerstoff bedeutend niedrigere Werte habe.
Das macht mir angst, den ich brauche inzwischen ohne Belastung schon 3-4l und der Konzentrator geht nur bis 5.
Ich habe ihn bisher benutzt, wenn wir mal in Urlaub waren, oder die Kinder besuchten. Beides wäre dann in Zukunft nicht mehr möglich. Oder weist Du zufällig auch dafür einen Rat?
Ich wünsche Dir von Herzen alles Gute, weiterhin soviel Lebensfreude und ganz viel Mut in schwierigen Situationen.

friedel 60

Avatar von friedel 60

Beiträge: 412

Re: Konzentrator-Erfahrungen gesucht

26.11.2015 20:33:51

Hallo wenn du bei ruhe 3 bis 4 Liter brauchst bist du bei Belastung bei 5 liter also brauchst du Flüssigsauerstoff.
Würde mit dem Arzt sprechen .
Mfg friedel

Wolfgang1

Beiträge: 471

Re: Konzentrator-Erfahrungen gesucht

26.11.2015 22:42:38

Hallo Volkerfragen ! Bei Sauerstoffkonzentratoren entspricht die Stufenzahl . NICHT der tatsächlichen Literzahl , das ist nurbei flüss, Sausrstoff exakt zutreffemt wie mein Vorgänger schrieb , brauchst du bei so hoher Literzahl-Versorgung ebentuell ,Flüssigsauerstoff,LG Wolle !

chris 42

Beiträge: 180

Re: Konzentrator-Erfahrungen gesucht

27.11.2015 13:35:49

Liebe(r?) vollerfragen,
leider kann ich dir keinen guten Rat geben, was deine Weiterversorgung mit einem tragbaren Konzentrator angeht. Nur soviel zu m e i n e r Praxis:
Mein Inogen One G2 hat sechs (i.e.6) Stufen u dürfte damit auf zwischen 4 und 5 l/min im Demandmodus kommen. Das ist aber eine reine Schätzung, noch reicht mir Stufe 4, entsprechend 3 l. Ich kann also bei Bedarf noch zulegen. Es ist ein Modell von Anfang dieses Jahres, hat auch einen sogenannten "Schlafmodus", was bedeutet, dass der Alarm bei "keine-Atmung-festgestellt" ausgeschaltet werden kann. Es war im Januar ein neues Modell.
Für die Nacht nehme ich auf Reisen einen Everflo-Konzentrator mit. Der kann nur Dauerflow, doch das ist für die Nacht in Ordnung. Er wiegt etwa 15 kg und kann gerollt werden. So sind mir kleinere Reisen mit dem Auto möglich.
So funktioniert das -noch- bei mir. Ich hoffe, du findest auch für dich einen Weg, der dich beweglich erhält!
Viele schöne Reisen wünscht
Christine

turbo

Beiträge: 9

Re: Konzentrator-Erfahrungen gesucht

06.01.2016 09:49:00

Hallo,
die besten mobilen Sauerstoffkonzentratoren mit FAA (Flugzulassung) sind momentan der Lifechoice Activox 4L und der Inogen One g3.
Beide sind von der Leistung der Akkus unschlagbar und mit Abstand die leistungsfähigsten in der Gewichtsklasse! ( ca 2 kg )
Der Activox Standard Akku hält bei Stufe 2 ca 8,25 Stunden und der standard 8 Cell Akku des g3 ca 6 Stunden. Beide aber um "stärkere" Akkus erweiterbar.

Beide gepulst (getriggert) in 4 Stufen und mit Active Sleep Mode ausgestattet. Das heist die Geräte erkennen die flachere Atmung im Schlaf und reagieren auf schwächste Flowbewegungen. Somit also auch für längere Urlaubsreisen geeignet da durch evtl. Mundatmung im Schlaf auch zumindest ein großer Teil an O2 aufgenommen wird.

Der Activox ist noch ein bisschen leiser als der g3, da er keine Umschaltgeräusche (Ventil Klacken) beim wechseln der integrieten O2 Tanks hat.

Meine Empfehlung geht auf jeden Fall zum neuen Activox 4L

Hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen,
beste Grüße und einen schönen Tag smile

Kutscher

Beiträge: 543

Re: Konzentrator-Erfahrungen gesucht

06.01.2016 13:45:34

Hallo Turbo !

Danke für die Infos. Frage:

Leihst Du Dir die Geräte für den Urlaub und wenn ja, bei wem zu welchem Preis ? Stehe in Kontakt zur Fa. air-be-c und diese Leute machen mir einen seriösen Eindruck. Aber ich hole mir auch gern mal eine 2. Meinung ein, bevor es überhaupt soweit ist, die Koffer zu packen.....

Kannst mir auch gern ne PN senden, überlasse ich Dir.

Alles Gute wünscht der

Kutscher

Gilla

Avatar von Gilla

Beiträge: 5045

Re: Konzentrator-Erfahrungen gesucht

06.01.2016 13:58:27

Die Fa. air-be-c ist zu empfehlen. Die Mitarbeiter beraten freundlich und sind kompetent. Ich hatte schon Geräte der Firma gemietet und es klappte hervorragend - sogar die Bereitstellung eines Konzentrators für die Nacht in London!
Einen flugtauglichen tragbaren (Inogen One G2) bekam ich zum Testen beim ersten Mal schon eine Woche vorher!
Trotzdem galt der Preis für beide erst ab dem Tag der Nutzung in London!
Preise kann man online einer Liste entnehmen oder durch direkten Kontakt mit der Firma!

Letzte Änderung: 06.01.2016 14:00:51 von Gilla

Seite:  1 | 2  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

19.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie