Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Elektro-Roller":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Info und Anfragen | Elektro-Roller

Seite:  1 | 2 | 3  

PeterKN

Beiträge: 1831

Elektro-Roller

16.04.2016 18:24:40

Hallo, ihr Lieben,

wir haben kein Auto und ich möchte etwas mobiler werden. Meine Frau ist versorgt mit einem Elektro-Rad.

Was haltet ihr von einem solchen Roller? Reichweite: 25 Km., Höchstgeschwindigkeit: 20 kmh. Mit Mofa-Versicherungspflicht.
Diese Dinger gibt es bei Versandhaus Otto. Läßt sich zusammenklappen.

Angehängtes Bild
12296251.jpg

Wolfgang1

Beiträge: 471

Re: Elektro-Roller

17.04.2016 11:03:53

Hallo Peter ! Ja das wär eine Alternative für dich , ich habe einen E-Rollstuhl , es wär zu überlegen , den Elektroroller gibt es zbsp, ab Montag bei Norma für
599 € statt 799 € , gruß Wolle

PeterKN

Beiträge: 1831

Re: Elektro-Roller

17.04.2016 11:06:34

Hallo Wolfgang,

danke für die Antwort.

christl46

Beiträge: 386

Re: Elektro-Roller

17.04.2016 12:33:27

Hallo Peter der Roller ist eine gute Idee aber denke auch an Kundendienst oder Reparatur

LG Christl

friedel 60

Avatar von friedel 60

Beiträge: 410

Re: Elektro-Roller

17.04.2016 17:50:44

Hallo peter ich habe einen scooter von der krankenkasse
genehmigt bekommen 15 km schnell 36 km Reichweite und sehr angenehm Wartung frei Zuzahlung 10 euro.
Mfg friedel

PeterKN

Beiträge: 1831

Re: Elektro-Roller

18.04.2016 08:32:32

Hallo Friedel,

du hast sicherlich aG in deinem Behindertenausweis? Mit einem „G“ besteht da wohl kaum eine Chance. Meine LWS und meine Hüftgelenke machen sich zwar zusätzl. zur Atemnot bemerkbar, es ist aber noch nicht so schlimm, dass ich mich noch nicht ohne Hilfe fortbewegen kann.
Apropos Zuzahlung, hast du keine Befreiung?
Danke für deine Nachricht.

Christel,

Wartung ist hier wohl minimal. Natürlich muss der Batterieblock wieder aufgeladen werden und die Luft auf den Reifen kontrolliert werden. Aber Ölwechsel und sonstige Wartungsarbeiten, wie bei einem Benzinmotor, entfallen.
Aber danke für deine Nachricht.

Wolfgang1

Beiträge: 471

Re: Elektro-Roller

18.04.2016 09:01:07

Hallo Peter ! Einen Skooter über die KK zu bekommen hat nichts mit dem Behindertenstatus und Merkmalen wie G,aG ,zu tun massgebend ist die Ausschreibung einer Verordnung über das jeweilige Hilfsmittel deiner Ärzte HA o, Lufa ! Gruß wolle

PeterKN

Beiträge: 1831

Re: Elektro-Roller

18.04.2016 10:41:20

Danke Wolfgang, dann werde ich es mal so versuchen. Geld ist bei uns knapp und das wäre wirklich eine Hilfe, wenn die KK den Roller bezahlt. Dann käme ich auch mal in die Stadt, wenn keine Busse mehr fahren. Und Taxi ist mir zu teuer.

Herzliche Grüße
Peter

friedel 60

Avatar von friedel 60

Beiträge: 410

Re: Elektro-Roller

18.04.2016 16:12:06

Hallo Peter ich würde es in jedem Fall versuchen denn es gibt nix angenehmeres wie damit durch die Innenstadt zu fahren im Sommer fährt meine Frau mit dem Rad in ich mit dem scooter.
Am Sonntag waren wir zum Trödelmarkt plus stadfest 4 Stunden rum laufen ohne hätte ich es nie geschafft .
So waren am ende die anderen müde nur ich war noch fit.
Mfg friedel

PeterKN

Beiträge: 1831

Re: Elektro-Roller

18.04.2016 16:39:34

Hallo Friedel,

das werde ich auch versuchen. In der Woche kann ich zwar tagsüber mit dem Bus in die Stadt, aber bereits ab 20.30 Uhr werden die Bürgersteige hochgeklappt und Sonntags sieht es auch schlecht aus. Zu Fuss ist es mir einfach zu weit und zu anstrengend, Taxi kostet gleich € 12,00 einf. Fahrt. Stadtfeste also am Sonntag unerreichbar. Ich wohne nun mal nicht in Stadtmitte. Da kommt mir ein solches Gefährt gerade recht. Es ist nicht zu schwer und seine Leistung reicht mir. Ich will ja damit nicht gleich quer durch Deutschland fahren. Und die Mofa-Versicherung können wir noch aufbringen.

Herzliche Grüße
Peter

Seite:  1 | 2 | 3  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

18.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie