Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Versorgung auf Reisen":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Medizinische Fragen | Versorgung auf Reisen

Seite:  1 | 2  

Maximilian

Beiträge: 7

Re: Versorgung auf Reisen

29.04.2016 20:23:17

Da hab ich jetzt eine Diskussion losgetreten.
Klar, ich bin Neuling und sehe im Moment viel Bäume und keinen Wald.
Es geht nicht darum, ob die Kasse bezahlt.
Aus den Beiträgen sehe ich, daß die Versorgung mit Flüssigsauerstoff bzw. Nachfüllung von Flaschen sehr ungeklärt und unsicher ist.
Zu meiner Frage zwei habe ich mir schon viel angelesen, aber doch hier im Forum einige Ratschläge erhofft.
Ich les jetzt (nomal) das genannte Heft und sehe, wie ich weiter komme.
Danke an alle, die sich die Mühe mahten, eine Antwort zu geben.

<<<<<<<<<<<<<<<<<max

Maximilian

Beiträge: 7

Re: Versorgung auf Reisen

30.04.2016 09:18:53

Ich sehe meinen letzten Beitrag im Forum nicht, deshalb zur Vorsicht nochmal.
Es geht mir nicht um die Kostenübernahme.
Aus den Beiträgen sehe ich, daß die Versorgung mit Flüssigsauerstoff auf Reisen ein dickes Problem ist. Dem Ratschlag zu meiner zweiten Idee, das in dem angeführten Heft nachzulesen, gehe ich nach. Reichlich Verwirrung habe ich hinsichtlich der Ausdrücke Demandfähig, Gepulster Dauerflow.
Danach zu urteilen, braucht man einen ärztlichen Freigabeschein, dass man "demandfähig ist", was wiederum bei den Angeboten im Internet nie klar als EDinschränkung genannt ist.
Danke jedenfalls für die verschiedenen Ratschläge.

Max

PeterKN

Beiträge: 1953

Re: Versorgung auf Reisen

30.04.2016 12:19:06

Hallo Maximilian,

unter Medizintechnik wurde dir ja schon erklärt, was demandfähig ist und wie so ein Test beim Lufa aussehen kann. Ich hoffe, dass damit alles klar ist.

Herzliche Grüße
Peter

PeterKN

Beiträge: 1953

Re: Versorgung auf Reisen

30.04.2016 12:29:12

Hallo Maximilian,

viele hier stellen sich einen 20 Liter-Tank in ihr Auto und füllen daraus ihre Mobilgeräte. Innerhalb Deutschlands bieten viele Versorger als Urlaubsservice die Befüllung des Tanks am Urlaubsort an. Einfach mal deinen Versorger fragen.

Herzliche Grüße
Peter

Maximilian

Beiträge: 7

Re: Versorgung auf Reisen

30.04.2016 15:32:07

PeterKN schrieb:

Hallo Maximilian,

viele hier stellen sich einen 20 Liter-Tank in ihr Auto und füllen daraus ihre Mobilgeräte. Innerhalb Deutschlands bieten viele Versorger als Urlaubsservice die Befüllung des Tanks am Urlaubsort an. Einfach mal deinen Versorger fragen.

Herzliche Grüße
Peter

hab ich gelesen, aber da steht immer wieder , welche Befüllungen (Typ,Marke) möglich sind. Jedenfalls denke ich, schränkt das den Reiseradius erheblich ein.
Zu dem Hinweis, unter Medizintechnik sei doch alles gesagt, gebe ich gerneu zu, dass es wohl an mir liegt, wenn ich mit den Begriffen wie gepulster Dauerflo Impulsflow immer noch Probleme habe. Insbesondere. Vor allem lernte ich, daß man ohne ärztliche Verordnung/Genehmiogung die meinsten Konzentratoren gar nicht ( weil dauernd Flow verordnet) oder nur sehr begrenzt einsetzen kann.
Das soll keine Kritik sein, nujr ein Geständnis.

Gruß
Max

PeterKN

Beiträge: 1953

Re: Versorgung auf Reisen

30.04.2016 17:30:37

Hallo Maximilian,

gepulsterter Flow, getriggert und demand drücken im Grunde genommen dasselbe aus. Ohne Reaktion von dir kommt kein Sauerstoff aus den Düsen der Nasenbrille. Erst wenn du durch die Nase einatmest, bekommt das Gerät den Impuls Sauerstoff abzugeben. Wenn du nur durch den Mund atmest, kannst du auch keinen Sauerstoff vom Gerät bekommen, erst durch deine Atmung durch die Nase. Es gibt Geräte, wie zB der Spirit, die arbeiten mit Batterie, andere, wie der Helios ohne Strom. Die Wirkung ist bei beiden etwa gleich.
Wenn du einen Ball nicht anstößt, liegt er nur in der Gegend herum. Rollen tut er nur durch einen Stoß von dir. So ist es mit deiner Atmung und den Demand-Geräten.
Der Test durch den Arzt ist nötig, damit du bei Belastung nicht unterversorgt bist, wenn du durch die Belastung durch den Mund nur nach Luft schnappst. Dann kann sich dein Gerät nicht einschalten und dir Sauerstoff zuführen. Auch bei Belastung sollte es dir möglich sein, durch die Nase einzuatmen, weil du dann besonders nötig Sauerstoff brauchst.

Andere Geräte, wie der Stroller, haben keine entsprechende Impulssteuerung. Wenn du den Schalter hier zB auf 3l stellst, strömt dauernd Sauerstoff aus der Nasenbrille, egal, ob du sie auf hast oder nicht. Deswegen auch der Name Dauerflow.

Herzliche Grüße
Peter

Letzte Änderung: 30.04.2016 17:33:59 von PeterKN

Maximilian

Beiträge: 7

Re: Versorgung auf Reisen

30.04.2016 19:59:30

das war jetzt wirklich informativ. Danke.
Dann kommt eigentlich die Mehrzahl der Konzentratoren aus Vorsichtsgründen gar nicht in Frage.
<eines bleibt mir noch unklar: Kröber spricht als >Neuerung bei seiem aeroplus m von gepulstem Dauerflow. Das paßt jetzt überhaupt nicht mehr.
Nur als Bemerkung: Ich habe Kröber bereits zweimal um Auskunft gebeten ( Fax und Mail), Man glänzt dort offenbar durch SDchweigen.

Viele Grüße

Max

Seite:  1 | 2  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

25.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie