Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "was heißt "demandfähig"?":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Medizintechnik | was heißt "demandfähig"?

Seite:  1 | 2 | 3  

ursulakb

Beiträge: 1946

Re: was heißt "demandfähig"?

31.05.2016 18:19:25

Hallo Jürgen,
ja, du kannst auch über Mund das Gerät atemzuggesteuert auslösen, bedingt aber gezieltes Atmen , was nicht durch den natürlichen Atmungsreflex wie durch die Nase gleichzusetzen ist. und natürlich kein Sprechen etc dann erlaubt. Denke, dass das mal für einen sehr kurzen Moment möglich ist, aber keinesfalls zu einer ordnungsgemäßen Versorgung führt.
Dann doch bitte Dauerflow nehmen.
UrsulaKB

ursulakb

Beiträge: 1946

Re: was heißt "demandfähig"?

31.05.2016 18:21:06

AN KUTSCHER. Was meinst du mit Untere- /Obergrenzen?
UrsulaKB

juergen_1956

Avatar von juergen_1956

Beiträge: 18

Re: was heißt "demandfähig"?

31.05.2016 21:14:08

Hallo ursulakb,

ich habe ja Dauerflow und kein Demand. Ich wollte nur wissen, ob so etwas auch möglich wäre, wenn ich....

Aber an all die "Demandler", was macht ihr, wenn ihr irgendwo einen steilen Weg geht und ihr merkt, dass es durch die Nase nicht mehr reicht? (Ich atme dann automatisch durch den Mund ...).Oder was macht ihr, wenn die Nase aus irgendeinem Grund zu ist? Kann ich dann alle Geräte auf Dauerflow umschalten?
Aber bitte meine Frage nicht überbewerten, mich hat es einfach nur interessiert, wie andere damit umgehen.

Gruß
Jürgen

Erinnere dich an die Vergangenheit, träume von der Zukunft,
aber lebe heute!

(Sören Kierkegaard)

Wolfgang1

Beiträge: 471

Re: was heißt "demandfähig"?

31.05.2016 21:59:48

Hallo Jürgen ! Die mobilen flüssig Sauerstoffgeräte , können fasst alle problemlos von dauer auf demand o,umgekehrt wärend des Betriebes gestellt werden , beim Marathon ist das jedenfalls so und bei den Spiritgeräten ist das ebenfalls , ich kann also problemlos beide Systeme nutzen
Gruß Wolle

PeterKN

Beiträge: 1836

Re: was heißt "demandfähig"?

31.05.2016 22:20:20

Hallo Jürgen,

Der Helios Marathon 850 ist m. W. das einzige Mobilgerät, das außer der Demandschaltung auch noch Dauerflow bis 6,0 Liter bietet, ist dann aber auch ganz schnell leer.
Der Spirit bietet Dauerflow nur bis 2,0 Liter/Minute.

Herzliche Grüße
Peter

Letzte Änderung: 31.05.2016 22:25:36 von PeterKN

Michael

Beiträge: 22

Re: was heißt "demandfähig"?

01.06.2016 10:14:29

Hallo,

die Demandfähigkeit wird, wie in einem der Beiträge richtig beschrieben, mittels 6 min. Gehtest getestet. Nach der neuen Richtlinie müsste der 6 min. Gehtest aber mit dem Gerätetyp der später vom Patienten genutzt werden soll durchgeführt werden. Es gibt derzeit mehrere Sauerstoffgeräte die on Demand versorgen können aber unterschiedliche Sauerstoffmengen abgeben. Bei den mobilen Sauerstoffkonzentratoren ist die Dosierung in Stufen, die aber nicht mit L/min zu verwechseln sind, einstellbar. Je kleiner der Konzentrator umso weniger Sauerstoff wird angeboten. Die angebotene Menge wird bei mobilen Konzentratoren immer im ml/min angegeben. Der Inogen G3 hat z.B nur 1050 ml/min zur Verfügung. Der Inogen G2 1260 ml, der Zen-O 2000 ml und der Eclipse 5 liegt bei 3000 ml. Somit kommt es zu sehr unterschiedlichen Abgabemengen pro Atemzug (z.b Inogen G3 liegt bei 10,5 ml/Atemzug während der Eclipse bei 16ml/Atemzug versorgt (Angaben bei Stufe 2)). Flüssigsauerstoffgeräte die mit Demandventil arbeiten geben bis zu 21 ml/Atemzug ab! Es wäre also wirklich sehr wichtig das die neue Richtlinie umgesetzt wird weil es sonst zu einer erheblichen Unterversorgung führen kann. Wenn eine Klinik den 6 min. Gehtest mit LOX oder GOX durchführt und dann eine Demanfähigkeit feststellt kann der Patient später mit einem kleinen mobilen Konzentrator trotzdem unterversorgt sein!

Wolfgang1

Beiträge: 471

Re: was heißt "demandfähig"?

01.06.2016 10:41:12

Hallo Mischa! es war schon immer so das die Demantfähigkeit mit dem Gerät getest wird was man dann event,später benutzt ich kenne das seit 11Jahren garnicht anders Gruß Wolle !
PS: das betrifft mobile flüss,Sauerstoffgeräte sowie mobile Konzentratoren

Letzte Änderung: 01.06.2016 10:43:06 von Wolfgang1

ursulakb

Beiträge: 1946

Re: was heißt "demandfähig"?

01.06.2016 11:51:26

Hallo Jürgen,
genau das ist das Problem, warum die Demandfähigkeit unbedingt unter Belastung getestet werden soll/muss.
Eben weil viele Mitpatienten unter Belastung dazu neigen durch den Mund zu atmen.

Ansonsten wie Wolfgang schon schrieb, beim Marathon auf Dauerflow umstellbar, bei Spirit eine Dauerflowabgabe möglich= 2l/min.
So schön und so leicht auch die atemzuggesteuerten Mobilteile sind, bitte nie ungetestet nutzen. Gilt erst recht für die mobilen Konzentratoren, hier immer die benötigte -getestete- Stufe einstellen.
UrsulaKB

Michael

Beiträge: 22

Re: was heißt "demandfähig"?

01.06.2016 14:18:42

Hallo Wolfgang1,

die Demandfähigkeit und der Gehtest werden in der Klinik und beim LUFA meistens mit den Geräten getestet die dort verfügbar sind. Oft handelt es sich um Flüssigsauerstoffgeräte (Companion 1000 oder Stroller) oder Druckgassysteme mit oder ohne Demandventil. Während der Untersuchung kann der Arzt nicht wissen welches Gerät später zum Einsatz kommt. Wenn der Arzt einen mobilen Sauerstoffkonzentrator verordnet, entscheidet der Leistungserbringer welches Gerät später zum Patienten kommt. Oft passiert es auch das der Arzt Flüssigsauerstoff verordnet und die Krankenkasse mit Hilfe des MDK die Versorgung auf einen mobilen Konzentrator abändert! Ich denke das die Einstufung ob der Anwender Demandfähig ist mit allen Sauerstoffquellen gemessen werden kann. Ob dann die Sauerstoffsättigung mit dem gelieferten Gerät noch passt, halte ich für fraglich.

Wolfgang1

Beiträge: 471

Re: was heißt "demandfähig"?

01.06.2016 14:35:52

Hallo Micha , das ist nicht ganz richtig ,wenn der Lufa zbsp, ein Mobilgerät als flüssig Sauerstoffgerät das Gerät mit der genauen Heilmittelverordnungs -Nr das dem Gerät zugeordnet ist verschreibt ist die KK daran gebunden , macht sie das nicht ist Widerspruch erfolgreich , gruß Wolfgang , Selbst Erfahrungen mit dem Problem gmehrmals gemacht ,PS: Marathon 850. ( Hifsmittel-Nr, 14.24.05.9) , wenn das so auf der Verornung steht muß die KK bzw, der Versorger sich daran halten
Vor 8 Monaten bekam ich einen anderen Versorger von der KK vorgeschrieben ,der mußte mir extra einen Marathon besorgen da es sonauf der Verordnung des Lufa stand ,sie wollten mir erst einen Stroller geben ,
Man kann sich nicht alles gefallen lassen wenn man im Recht ist ,

Letzte Änderung: 01.06.2016 14:45:41 von Wolfgang1

Seite:  1 | 2 | 3  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

19.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie