Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Sauerstoffversorgung Bereich Wuppertal Versicherer AOK Rheinland":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Kostenträger | Sauerstoffversorgung Bereich Wuppertal Versicherer AOK Rheinland

Seite:  1 | 2 | 3  

Barbara S.

Beiträge: 17

Re: Sauerstoffversorgung Bereich Wuppertal Versicherer AOK Rheinland

23.05.2016 22:22:21

Hallo Fleurie, Danke für deinen Beitrag.
Ich hatte jetzt 3 Jahre den Marathon Helios 850 und bin super mit ihm zurecht gekommen. Wie du schon schreibst, ein leichtes vor allem leistungsstarkes Gerät.
Probleme gab es jetzt bei der Umversorgung mit einem neuen Versorger der AOK Rheinland. Da hatte man auf eine Grundversorgung mit dem Stroller 1,25 Liter umgestellt. Und für mich hat es gefühlte Ewigkeiten gekostet - bis ich wieder den Helios Marathon 850 zur Verfügung gestellt bekomme. In der 1. Maiwoche habe ich erfahren, dass mein Lungenfacharzt mir für den Helios Marathon 850 eine Verordnung ausstellen musste. Seit dem 9.5. liegt dem neuen Versorger die Verordnung vor. Inzwischen hat man mir für den 25.5. eine Auslieferung zugesagt. Bei Linde hatte ich die Probleme nicht, da der Helios Marathon immer vorrätig war und am darauffolgenden Werktag geliefert worden ist.
Lieben Gruß
Barbara Schmidt

Fleurie.S

Beiträge: 100

Re: Sauerstoffversorgung Bereich Wuppertal Versicherer AOK Rheinland

23.05.2016 23:43:34

Liebe Barbara,

diese (direkten) Nachteile für uns LTOT Patienten sind dem Sparzwang der Kassen geschuldet !

Die Ausschreibungen der GKVen (z.B. zu unserer Sauerstofflangzeitversorgung) "gewinnt" der Versorger, der am günstigsten anbietet.
Wir LTOT Patienten "bezahlen" das aktuell leider mit einer reduzierten Leistung durch die Versorger...

Du hast meinen vollen Respekt, dass Du trotz (D)einer LTOT versuchst, weiterhin berufstätig zu sein !
In unserer regionalen SHG-Gruppe haben wir zwei Mitglieder, die das (mit entsprechender Unterstützung, u.a. durch die RV) auch schaffen!

Ich wünsche Dir persönlich alles Gute und ganz viel Kraft zum durchhalten !

Liebe Grüße: smile von Fleurie

erika

Beiträge: 105

Re: Sauerstoffversorgung Bereich Wuppertal Versicherer AOK Rheinland

24.05.2016 08:35:06

Hallo Barbara,
als ich noch gearbeitet habe, hat mir mein Arzt ein Rezept für einen stationären Konzentrator (auf Rollen) augestellt, zusätzlich zum Rezept für Flüssigsauerstoff. Vivisol hat mir dann den Konzentrator zur Arbeitsstelle geliefert und den Sauerstofftank mit Stroller nach Hause. Ich habe natürlich Vivisol vor Lieferung entsprechend über Anschrift meiner Arbeitsstelle informiert. Das war überhaupt kein Problem, weil ich ein Rezept dafür hatte. Mein Arzt hat mir den Konzentrator von sich aus vorgeschlagen; ich wäre selber gar nicht auf die Idee gekommen.
Den Stroller habe ich nur für den Fahrtweg benutzt und wenn ich während der Arbeit im Büro unterwegs war, was nicht so oft der Fall war.

In Bezug auf Stroller kann ich auch den Helios 850 bestens empfehlen. Vivisol verlangt eine Bestätigung des Lungenarztes, dass man demandfähig ist, bevor sie den Helios 850 ausliefern. Vielleicht ist das bei Linde, der dich anscheinend beliefert, ja anders.

Kutscher

Beiträge: 543

Re: Sauerstoffversorgung Bereich Wuppertal Versicherer AOK Rheinland

24.05.2016 09:41:05

Hallo Barbara,

ich persönlich hatte mit der Demandfähigkeit große Probleme, mir diese überhaupt bescheinigen zu lassen. Da würde mich sehr interessieren, wie dies bei Dir ausgegangen ist.

Zur EU-Rente kann ich nur sagen, das ab Renteneintritt die Rentenhöhe so hochgerechnet wird, als wenn Du bis zum normalen Eintrittsalter durchgearbeitet hättest. Wie es aktuell jetzt aussieht, weiß ich leider nicht. Wurde Ende 2000 noch zu den alten Bedingungen verrentet.

Drücke Dir alle Daumen und nicht nachlassen.....

LG Kutscher

Letzte Änderung: 24.05.2016 09:45:04 von Kutscher

PeterKN

Beiträge: 1836

Re: Sauerstoffversorgung Bereich Wuppertal Versicherer AOK Rheinland

24.05.2016 14:22:48

Hallo,

unter Medizintechnik „Probleme mit Spirit“ habe ich mich weiter über das Demand-System ausgelassen und meine persönlichen Probleme geschildert. Wen es interessiert, bitte dort nachschauen. Danke.

Herzliche Grüße
Peter

Barbara S.

Beiträge: 17

Re: Sauerstoffversorgung Bereich Wuppertal Versicherer AOK Rheinland

24.05.2016 17:18:41

Hallo Fleurie, DANKE für deinen Beitrag. Ich kann auch nur arbeiten, weil ich eine sitzende Bürotätigkeit ausübe. Eine stehende oder gehende Tätigkeit würde überhaupt nicht mehr funktionieren. Und ich kann nur noch unter 6 Stunden arbeiten. Dir auch alles Guten und lieben Gruß Barbara

Barbara S.

Beiträge: 17

Re: Sauerstoffversorgung Bereich Wuppertal Versicherer AOK Rheinland

24.05.2016 17:37:04

Hallo Erika, Danke für deinen Beitrag. Mit der zusätzlichen Versorgung am Arbeitsplatz werde ich mich auf jeden Fall informieren.
Bei Belastung kann ich den Demand auf keinen Fall einsetzen, da nur Dauerflow. In Ruhe reicht noch das Demandsystem aus.
Lieben Gruß
Barbara

Barbara S.

Beiträge: 17

Re: Sauerstoffversorgung Bereich Wuppertal Versicherer AOK Rheinland

24.05.2016 17:52:40

Hallo Kutscher, bei den meisten Menschen ist doch die Berechnung der Rente ein Trauerspiel. Die müssen sich gar keine Gedanken über ihre Rentenhöhe machen, da sie eh die Grundsicherung beantragen müssen.
Manch ein Pensionär ist sich gar nicht bewusst, wie gut es ihm geht. Manch ein Pensionär bekommt eine Pension, dafür muss manch einer 39 Stunden arbeiten, um ein entsprechendes Brutto zu erhalten - wenn er nicht mit seinem Brutto noch weit unter der Pension liegt.
Lieben Gruß
Barbara

Barbara S.

Beiträge: 17

Re: Sauerstoffversorgung Bereich Wuppertal Versicherer AOK Rheinland

24.05.2016 17:58:25

Hallo Peter - schau ich auf jeden Fall nach. Für mich ist das Demandsystem im Moment noch super, da ich bei Belastung auf Dauerflow stellen kann. Aber auch mal bei einem Ausflug - während der Zugfahrt - in Ruhe auf das Demandsystem stellen kann.
Was machen die Menschen, die sauerstoffpflichtig sind, Dauerflow benötigen, die kein KFZ mehr haben - wenn die mal einen mehrstündigen Ausflug machen wollen, falls sie noch können?
Lieben Gruß
Barbara

PeterKN

Beiträge: 1836

Re: Sauerstoffversorgung Bereich Wuppertal Versicherer AOK Rheinland

24.05.2016 18:33:09

Hallo Barbara,

gute Frage. Mit Sauerstoffpflicht ist man ja immer eingeschränkt und muss sorgfältig planen. Ich habe kein Auto, kann auch nur mit Dauerflow. Mein Stroller reicht für mich ca. 4 Stunden, dann muss ich zuhause sein. Inzwischen habe ich einen zweiten Stroller bekommen. Muss ich mal mehr als 4 Stunden unterwegs sein, trage ich einen im Rucksack und den zweiten schiebe ich mit einem Caddy (oder Trolley) vor mich her. Ist der erste nach 4 Stunden leer, kommt der zweite ran und reicht auch wieder 4 Stunden, macht 8 Stunden smile . Noch bin ich in der Lage, einen im Rucksack zu tragen und den zweiten mit dem Caddy zu transportieren. Andere Leute, die kein Demand-System gebrauchen können, sind ev. auf einen Rollator oder el. Rollstuhl angewiesen.

Ich wohne im Norden, 55 km von Hamburg entfernt. Ein Kurzbesuch in Hamburg ist wohl möglich (mit InterRegio-Zug), aber kein allzu langer Aufenthalt. Oder eine weite Reise, vielleicht nach Bad Reichenhall, geht nicht. Ein mobiler Konzentrator nützt mir nichts, die meisten sind atemzuggesteuert.

Denke daran, dass der Helios im Dauerflow schnell leer ist.

Herzliche Grüße
Peter

Letzte Änderung: 24.05.2016 18:48:04 von PeterKN

Seite:  1 | 2 | 3  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

19.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie