Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Wahl der Rehaklinik....":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Recht & Gesetz | Wahl der Rehaklinik....

Seite:  1 | 2 | 3  

Kutscher

Beiträge: 556

Wahl der Rehaklinik....

07.08.2016 12:26:40

Hallo zusammen !

Hier mal ein Urteil zur Mitentscheidung bei der Wahl der Klinik. Ich persönlich kenne es nur so, das nach Kostenübernahme ( Krankenkasse oder Rentenversicherung ) der Patient die freie Wahl und den Zeitpunkt der Reha bestimmen kann.

Habe bis dato auch nie Probleme gehabt, obwohl die KK gern die eigenen Häuser gut ausgelastt sehen wollen. Nur was nützt mir eine "schlechte" Klinik, wenn ich woanders besser und günstiger behandelt werden kann ? Klinikbewertungen sind da eine große Hilfe, ebenso wie SHG´s in der Nähe. Deshalb frage ich auch immer die Tagessätze bei den Kliniken ab, um der KK dann notfalls damit Paroli zu bieten.

Urteil: https://deref-web-02.de/mail/client/dereferrer/?redirectUrl=http%3A%2F%2Fwww.sauerstoffliga.de%2Fartikel.96.php

Wünsche allen viel Glück, auch bei AHB´s.....

Kutscher

Erika aus Bayern

Beiträge: 59

Re: Wahl der Rehaklinik....

07.08.2016 15:38:30

Hallo Kutscher,
Wie läuft das dann genau ab. Müsste ich, beim Beantragen der Kur, schon eine Klinik nach meinem Wunsch angeben?
Und hat jemand eine Empfehlung? Ich würde am liebsten im nächsten Jahr an die Nord- oder Ostsee. Da merke ich immer, wie meine Lunge förmlich aufblüht. Das gehen ist auch viel leichter, da ja alles Flachland ist.
Liebe Grüße Erika

53 Jahre, drei Kinder (25, 23 und 13 Jahre). Seit 2010 Jo 1 Syndrom mit Lungenfibrose. Sauerstoff seit Juni 2016.

Kutscher

Beiträge: 556

Re: Wahl der Rehaklinik....

08.08.2016 11:11:58

Hallo Erika !

Bei mir war es immer ein "Sonderfall" wink mit der Klinikauswahl. Der Rehaantrag muß natürlich gestellt und genehmigt sein.Habe aber vorher immer schon in Reichenhall nach der Verfügbarkeit des Zimmers gefragt und hatte oft Glück. Die Barmer machte mir öfters Vorschläge aber die habe ich abgelehnt. Nannte denen direkt meine "Wunschklinik" und bis auf 1x (2013 ) hat es immer geklappt.

Wichtig: Die Kostenübernahme MUSS vorliegen, sonst kannst Du nichts machen bzgl. Ort und Zeitpunkt der Reha.

Meine 1. Reha hatte ich in Utersum auf der Insel Föhr. Sehr schön gelegen, gutes Personal aber schon damals hatte ich an der Nordsee Probleme mit dem Reizklima. In 2013 "mußte" ich an die Ostsee ( Preerow ), trotz all meiner Widerstände. Und meine schlimmsten Befürchtungen sind eingetroffen. Nie wieder dorthin oder auf eine Reha verzichten. Einzelheiten erspare ich mir, bei Bedarf kannst Du mir ne PN senden.

Viel Erfolg und beste Grüße,

Kutscher

Natie

Beiträge: 3

Re: Wahl der Rehaklinik....

10.08.2016 12:16:34

Also ich kenne es eigentlich auch von Bekannten und deren Kuren so, dass man von den Kassen (selbstverständlich nach ordentlcihen Antrag und Bestätigung) einige Kliniken vorgeschlagen bekommt die die Kasse selbst anbietet. Ich dachte immer nur als Privatperson kann man sich das aussuchen.

Erika aus Bayern

Beiträge: 59

Re: Wahl der Rehaklinik....

10.08.2016 12:53:03

Danke für die Antworten Kutscher und Natie,
dann werde ich mich am Ende des Jahres mal drum kümmern.
Liebe Grüße
Erika

Letzte Änderung: 10.08.2016 12:53:21 von Erika aus Bayern

53 Jahre, drei Kinder (25, 23 und 13 Jahre). Seit 2010 Jo 1 Syndrom mit Lungenfibrose. Sauerstoff seit Juni 2016.

Kutscher

Beiträge: 556

Re: Wahl der Rehaklinik....

10.08.2016 13:01:48

Hallo Natie !

Du hast als Kassenpatient das freie Wahlrecht, wann und wohin Dich die Reha führt. Voraussetzug: Eine Kostenübernahme muß vorliegen !!! Ist auch im SGB §9 verankert, nur finde ich diesen Passus hier im Forum leider nicht. Wer kann da kurz helfen ?

Ein Vorteil für Dich wäre, div. Kliniken nach Deiner Wahl mal anzurufen und die Tagessätze abzufragen. Damit hast Du auch ein gutes Argument für Deine Wahl, wenn Dein Kostenträger sich einfach stur stellt, Du denen aber gute "Preise" offerierst.

Wünsche Dir viel Erfolg und laß Dich nicht verrückt machen smile

Beste Grüße,

Kutscher

Kutscher

Beiträge: 556

Re: Wahl der Rehaklinik....

10.08.2016 13:06:13

Erika aus Bayern schrieb:

Danke für die Antworten Kutscher und Natie,
dann werde ich mich am Ende des Jahres mal drum kümmern.
Liebe Grüße
Erika

Erika, fange bitte rechtzeitig an mit der Suche und bedenke vor allem die Wartezeiten in den Kliniken. In Bad Reichenhall z.B. sind es aktuell 5-6 Monate, noch vor 3 Jahren waren es 2-3 Monate. Ich hatte mir immer die Rehaanträge direkt von der Barmer geholt, meinen Lufa diese ausfüllen lassen und alles auch direkt wieder zur KK gebracht. Das spart Dir viel Zeit und Du bekommst früher eine Kostenübernahme. Ansonsten sieh unten meine heutige Antwort an Natie.

Beste Grüße,

Kutscher

Letzte Änderung: 10.08.2016 13:08:36 von Kutscher

Natie

Beiträge: 3

Re: Wahl der Rehaklinik....

11.08.2016 09:53:17

Ist das wirklich so dass man generell die freie Wahl hat?
Wobei,... kann man sich auch gut vorstellen. Wahrscheinlich gehen die KK selbst nach einer Liste welche Kur wie teuer ist und was bei denen im Budget liegt. Daher kann es schon sein es wird eben von vornherein nicht allzu viel angeboten. Also nur: wählen Sie zwischen A, B, C oder D.

Kutscher

Beiträge: 556

Re: Wahl der Rehaklinik....

11.08.2016 13:26:05

Natie, bin gerade mit meiner KK dran ab Sept. ein geeignetes Haus zu finden. Sie winden sich zwar, können aber meinen Wunsch nicht negieren.

Viel Erfolg, laß Dich nicht einschüchtern.....

Kutscher

Kutscher

Beiträge: 556

Re: Wahl der Rehaklinik....

23.08.2016 13:25:07

Bin morgen für 2 Tage in Essen zwecks Kontrolle nach meiner Ventilimplantation. Werde dem sozialen Dienst direkt sagen, das für mich nur die Median Klinik in Bad Salzuflen infrage kommt für eine AHB. Melde mich nächste Woche, evtl. auch mit mehr Infos zu meinen aktuellen Werten nach der OP.

LG Kutscher

Seite:  1 | 2 | 3  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

25.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie