Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Tavor 1,0mg":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Medizintechnik | Tavor 1,0mg

eburch

Beiträge: 7

Tavor 1,0mg

10.08.2016 18:17:15

Zur Unterdrückung meiner Angst bei der Atemnot hat mir jetzt mein Lu-Arzt Tavor verschrieben abends vor dem Bettgehen.
Wer hat Erfahrung mit Tavor oder auch ähnlichen Medikamente
Schönen Abend Edda

Wolfgang1

Beiträge: 471

Re: Tavor 1,0mg

10.08.2016 18:34:33

Hallo Edda , ich sage nur wenn es geht Hände weg von Tavur , das macht im höchsten Maß abhängig , darf eigentlich nur vom Nervenarzt verschrieben werden , Gruß Wolfgang ! Sprech nochmal mit deinem Lufa ob es da keine andere Alternative gibt

PeterKN

Beiträge: 1836

Re: Tavor 1,0mg

10.08.2016 18:51:11

Hallo Edda,

im Internet gibt es ausführliche Informationen. Wie Wolfgang erwähnte, wenn überhaupt, darf dieses Medikament nur für eine kurze Zeit eingenommen werden. Auch bei normaler Dosis, wie vom Arzt verschrieben, kann ganz schnell eine Abhängigkeit entstehen.

Angstzustände bei Atemnot sind verständlich. Auf Dauer lassen die sich aber nicht mit einem Medikament beseitigen, sondern, indem du dich selber schulst. Wenn möglich, schließe dich einer Lungensportgruppe an, für eine gewisse Zeit bezahlt das auf Verordnung vom Lungenfacharzt auch die Krankenkasse. Grundsätzlich solltest du deine Krankheit akzeptieren und versuchen, das beste daraus zu machen. Trotz Lungenkrankheit und Sauerstoff kannst du noch ein schönes Leben führen. Wichtig ist auch tägliche Bewegung an der frischen Luft und dient auch der Seele. Ideal wäre eine REHA, dort lernst du, besser mit deiner Krankheit umzugehen.

Bei Belastung haben wir wohl alle Atemnot, das ist bei unserer Krankheit leider nicht zu vermeiden, vergeht aber wieder bei einer Pause auf der nächsten Bank

Herzliche Grüße
Peter.

christl46

Beiträge: 387

Re: Tavor 1,0mg

11.08.2016 11:27:32

Hallo Edda

deine Angst kann ich gut verstehn, ich habe auch Tavor
allerdings nur für den Fall einer Panikattacke die mich
manchmal überfällt also nur im Notfall. Dann nehme ich
eine halbe Tablette es ist aber sehr selten, von Dauer Einnahme rate ich dir auch ab die Gewöhnung geht schnell.
Versuche durch Entspannungs Übungen z.B. Muskelentspannung nach Jacobsen gelassener zu werden.Es gibt C D davon
wünsche dir das du alles in Griff bekommst

Gruß Christl

Gabi 26

Beiträge: 209

Re: Tavor 1,0mg

11.08.2016 12:24:13

Wolfgang1 schrieb:

Hallo Edda , ich sage nur wenn es geht Hände weg von Tavur , das macht im höchsten Maß abhängig , darf eigentlich nur vom Nervenarzt verschrieben werden , Gruß Wolfgang ! Sprech nochmal mit deinem Lufa ob es da keine andere Alternative gibt

Nett, das hier so zufällig zu erfahren! Als ich in der Klinik war, hat eine Schwester mir diese Tabletten einfach so als Schlaftablette gegeben,obwohl ich gar keine wollte. Die waren noch nicht einmal von Arzt verordnet worden! Da ich nicht alles einfach schlucke und ich gar keine Schlaftablette wollte, habe ich direkt gegoogelt, was das ist. Die Umverpackung war noch drum, deshalb konnte ich den Namen lesen. Ich war entsetzt, was mir da untergejubelt werden sollte und habe die Tabletten im Nachttisch verschwinden lassen. Habe bei nächster Gelegenheit den Arzt angesprochen, was das soll und er solle dafür sorgen, dass man mir dieses Zeug nicht mehr kommentarlos einfach hinlegt. Ich sah keine dieser Tabletten mehr...

Gabi 26

Beiträge: 209

Re: Tavor 1,0mg

11.08.2016 13:39:24

Im Beipackzettel Tavor gefunden:

Atmung:
Atemdämpfung (Ausmaß dosisabhängig), Luftnot (Apnoe), Verschlechterung einer Schlaf-Apnoe (zeitweiser Atemstillstand während des Schlafes), Verschlechterung einer obstruktiven Lungenerkrankung
(Atemwegsverengung)

Für uns hier also genau das richtige Medikament evil

Wuseline

Beiträge: 22

Re: Tavor 1,0mg

16.02.2017 10:29:26

Das wirkt ähnlich wie Morphin.
Und ja, Morphin wird auch bei schwerwiegender Atemnot, auch in der Finalphase gegeben, weil es auf das Atemzentrum greift und Atemnot mindert.
Tavor macht abhängig, genauso wie Morphin.
Man muss es dann wieder ausschleichen. Besser wäre eine Einnahme nur bei Bedarf (nicht unter 3 Tage).

Die Gefahr ist die Atemdepression, das kommt auch auf die Dosierung an.
Tavor fällt nicht unter das BTM Gesetz.
Mit solchen Mitteln wäre ich dennoch sehr vorsichtig, Gewöhnungseffekt- auch klären, ob du Auto fahren darfst unter der Einnahme. Beim Absetzen könntest du Entzugssymptome bekommen.

Besser wären Entspannungsübungen.
Solche Übungen mindern nicht die Atemnot, machen diese aber aushaltbarer. Auch Verhaltensschulung, wie man Atemnot im Alltag auch vermeiden kann, indem man z.b. erkennt, wann man eine Pause braucht, um sich nicht zu sehr zu erschöpfen.

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

19.01.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie