Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "COPD und Lungenkrebs":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Medizinische Fragen | COPD und Lungenkrebs

Aldo

Beiträge: 73

COPD und Lungenkrebs

12.08.2016 15:59:34

Hallo COPD`ler.

Wie mir heute erst bekannt wurde, hat eine gute Bekannte von mir mit COPD Gold vor ein paar Wochen durch Zufall erfahren, das sie Lungenkrebs im Endstadion hat.
Nur weil sie sich einer Gallenblasen-OP unterziehen musste, wurde auf Röntgenbildern ein grosser Schatten oberhalb des rechten Lungeflügels gefunden, der nicht dorthin passte.
14 Tage nach der Gallenblasen-OP wurde die Patietin entlassen und konnte noch kurze Wege gehen. Eine weitere Woche später wurden die Schmerzen im Bauchraum sowie Nierengegend und Lendenwirbel unerträglich und sie kam wieder ins KH.
Erneutes Röntgen und CT brachten zum Vorschein, das der Schatten auf der Lunge riesig war. Nach einer entnommenen Gewebeprobe stellte man fest, das es Lungenkrebs war.Eine Wallfahrt durch verschiedene KH`s erbrachte letztlich, das die Patientin nun in einer Lungenfachklink liegt, mit Schmerzmitteln vollgepumpt wird, da sie nur noch ca. 3-6 Wochen zu Leben habe.
Bestrahlung und Chemo bringen nichts mehr.
Auch muss geschrieben werden, das die Patientin zwar regelmässig bei ihrem Hausarzt und Lufa in Behandlung war.
Die letzten 4 Jahre hat sie keine Untersuchung mehr in einer Lungenfachklinik gehabt, weil anscheinend keiner der Ärzte hierzu eine Veranlassung sah, die Werte stimmten ja alle.

Jetzt mein Rat :
Lasst euch 1x im Jahr in eine Lungenfachklinik überweisen und komplett durchchecken, damit früh genug etwas gefunden werden kann, wenn was ungewöhnlich ist.
Sprecht mit eurem Lufa darüber, denn selbst wer schon 10 Jahre oder länger vom Rauchen weg ist kann immer noch diesen Krebs bekommen.

Gruss
Aldo

PeterKN

Beiträge: 1953

Re: COPD und Lungenkrebs

12.08.2016 16:25:37

Hallo Aldo,

danke für deinen Hinweis. Lungenkrebs gehört wirklich zu den gemeinsten Krankheiten. Im Anfangsstadium ist er leider sehr schwer zu entdecken. Ist er auf dem Röntgenfilm zu sehen, wird es schon kriminell.

Leider gibt es nicht überall spezielle Lungenkliniken, die in der Nähe liegen. Bei uns hier in Lüneburg ist nur das Städt. Klinikum, innerhalb der Inneren Abteilung gibt es auch fähige Fachärzte für Lungenkrankheiten.

Herzliche Grüße
Peter

Wolfgang1

Beiträge: 491

Re: COPD und Lungenkrebs

12.08.2016 17:17:16

Hallo Aldo,! Das klingt weniger gut was du schreiben mußt .
Ich persönlich bin alier 6 Monate in einer Lungenklinik zur Schleimabsaugung ( Bronchektasen ) und werde auch vollkommen durchgechekt aber auf dien Lungenkrebs werde ich jetzt verstärkt die Ärzte hinweisen , danke Dir für den Rat ,Gruß Wolfgang

Kutscher

Beiträge: 555

Re: COPD und Lungenkrebs

13.08.2016 09:17:34

Nochmals danke sehr für den Tipp !

Eine ganz gemeine Angelegenheit. Mein Schwager ist vor 4 Jahren ganz elendig an einem äußerst bösartigen Lungenkrebs verstorben. Im Februar 2012, an seinem Geburtstag, hat er erstmalig im Badezimmer Blut gespuckt und meine Schwester sah dies rein zufällig. Sie hat ihn direkt zum Arzt geschickt. Resultat: Am 8. August 2012 ist er in Hamm verstorben, ich habe ihn nicht mehr erkannt.....

Mein Vorschlag:
Kann man im Forum nicht Lungenkliniken pro Bundesland auflisten, welche einen guten Ruf genießen ? Wohne selber in Düsseldorf und bin regelmäßig -seit 1998- in der Ruhrlandklinik in Essen. Habe dort vor 3 Wochen auch meine Lungenventile bekommen ( berichte später darüber ).

Trotz allem ein angenehmes WE für uns,

Kutscher

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

25.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie