Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Listung u. Lungentransplantation":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Medizinische Fragen | Listung u. Lungentransplantation

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5  

card

Beiträge: 7

Re: Listung u. Lungentransplantation

02.08.2017 10:11:55

danke fleurie
ausgezeichneter link, auch weil man durch click auf den link ganz unten im artikel auf die tätigkeitsberichte der einzelnen zentren kommt. zu erkennen sind dann für das jeweilige zentrum anzahl und patientenparameter der durchgeführten transplatationen, struktur der wartelisten etc...

Uwe -60

Beiträge: 2

Re: Listung u. Lungentransplantation

29.11.2017 19:14:12

Hallo, ich lese hier viel über Listung und Lungentransplatation und Ereignissen aus der Vergangenheit.
Ganz sicher hat jeder seine eigene Krankheit mit ganz eigenen besonderen Symtomen und Behandlungen.
Man kann also viele Sachen nicht vergleichen.
Meine eigenen Erfahrungen sind da vielleicht hilfreich. Ich bin männlich, 60 Jahre alt.
Vor 9 Monaten wurde ich transplantiert. Eine Doppelungentransplatation.
Dem ging eine Fibrose vorraus. Mit genauen Details möchte ich euch verschonen
sonst dauert es zu lang. Fakt ist : die Hinführung zur DLTX über meinen Lungenarzt dauerte 3 Jahre.
Nach Anmeldung in der MHH (Hannover) mußte ich 1 1/2 Jahre haljährlich zur Vorstellung. Nach
Verschlechterung der Werte vierteljählich. Danach folgten die vorbereitenden Untersuchungen zur Listung.
( Zahnarzt, Internist, Ct, Herzkatheter usw.) und immer wieder Vorstellung MHH. Dann wurde ich im Mai
gelistet. Aufgrund meiner Blutgruppe dauerte es bis zur Transplantation 9 Monate. Die nachfolgende REHA
in Fallingbostel dauerte 3 Wochen. Die Patienten dort hatten von der Listung bis zur OP Wartezeiten von wenigen
Tagen bis zu 1 Jahr Listung war alles dabei. Zum Alter: Das Alter des Patienten ist zweitrangig. Zuerst und
in erster Linie geht es um die Gesammtkonstituion des Patienten. Sachen wie:
nicht zu dünn, nicht zu dick, möglichst keine weiteren Krankheiten ( Herz, Nieren Leber, akute Infektionen usw.)
Deswegen ist die Zeit von der Listung bis zum Anruf zur OP so spannend. In dieser Zeit muß man möglichst
alle Krankheiten vermeiden und sich körperlich fit halten. Hört sich leicht an ist es aber nicht. Also mit
Sauerstoff auf dem Rücken spazieren gehen oder physikalische Therapie im Wasser und Sport an Geräten
zum Erhalt und Ausdauer der körperlichen Leistungsfähigkeit.

Es zählen nicht die Anzahl der Atemzüge die du in deinem Leben machst sondern nur die Augenblicke die dir den Atem rauben !

Seite:  1 | 2 | 3 | 4 | 5  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

25.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie