Kopfbild mit Logo
Suche:

Thema "Verordneter Sauerstoffbedarf":

Boardübersicht Mein Profil letzte Beiträge

Forum | Sauerstoff-Langzeit-Therapie | Verordneter Sauerstoffbedarf

Seite:  1 | 2  

PeterKN

Beiträge: 1946

Verordneter Sauerstoffbedarf

31.01.2017 21:13:12

Hallo, liebe Sauerstoffatmer,

Im Februar 2016 war ich im Krankenhaus (keine spezielle Lungenfachklinik), wo mir auch Sauerstoff verordnet wurde. Nach der Blutentnahme wurde mir vom Arzt gesagt 3,0L/min. in Ruhe und 4,0L/min. bei Belastung. Die Blutentnahme erfolgte allerdings aus der Vene.

Heute hatte ich Kontrolltermin bei meinem LuFa. Lungenfunktionsprüfung und (aus dem Ohrläppchen Blutentnahme) Blutgasanalyse wie gewohnt. Beim anschließenden Gespräch erklärte mir mein Arzt, dass das Pulsoxymeter nicht unbedingt 97-99% Sauerstoffsättigung anzeigen muss, im Gegenteil wäre das zu viel. Bei 3,0 Liter in Ruhe und 4,0 Liter bei leichter Belastung ist das aber der Fall. Mein LuFa hält einen Sauerstoffgehalt von 92 - 95% für angemessen. Mit meinem Pulsoxymeter sollte ich das selber kontrollieren, indem ich die Sauerstoffzufuhr reduziere auf 2,0 L/Min. Ich wäre dann optimal mit Sauerstoff versorgt und mein Mobilgerät wäre länger einsatzfähig. Ich könnte mehr unternehmen. Gemeint ist aber immer noch Dauerflow.

Dieses Gespräch wollte ich euch nicht vorenthalten.

Herzliche Grüße
Peter

Wolfgang1

Beiträge: 492

Re: Verordneter Sauerstoffbedarf

31.01.2017 21:34:39

Hallo Peter ! Diese Meinung deines Lufas decken sich eigentlich mit meinen eigenen Erfahrungen , ich hab gemerkt das mir laut PULSOXIMETER ein Wert von 96-92 % reichen um unbeschwert zu atmen und die Organe wahrscheinlich auch mit dieser Sauerstoffgabe genug versorgt sind , bei unterschreiten von 91/90 wird es dann wirklich eng , Gruß Wolle ,
PS : Mein Pulsoximeter ist abgeglichen und stimmt mit dem im KH überein ,

Letzte Änderung: 01.02.2017 10:21:43 von Wolfgang1

PeterKN

Beiträge: 1946

Re: Verordneter Sauerstoffbedarf

01.02.2017 09:09:29

Hallo Wolfgang,

danke für deine Antwort. Seit gestern habe ich auf 2 Liter umgestellt, auch mit 2 Liter anstatt 3 Liter geschlafen. Heute früh keine Probleme. Mir geht es gut. Auch keine Kopfschmerzen.

Herzliche Grüße
Peter

friedel 60

Avatar von friedel 60

Beiträge: 443

Re: Verordneter Sauerstoffbedarf

01.02.2017 17:58:35

Hallo so unterschiedlich sind die Aussagen der Lungen Ärzte
Mein Doc sagt zwischen ruhe und Belastung sollte immer ein Unterschied von 2 Liter sein .zb.ruhe 2 Liter Belastung 4 liter .
Mfg friedel

Gabi 26

Beiträge: 277

Re: Verordneter Sauerstoffbedarf

01.02.2017 18:22:29

----und mir wurde beim letzten Besuch vom Lufa die Sauerstoffzufuhr von 2,5 auf 3 Liter in Ruhe hochgesetzt, obwohl mein Oxymeter mit dem niedrigeren Wert schon immer 97 bis 98 anzeigte.
Er sagt, die Blutgasanalyse habe ergeben, dass die Blutwerte nicht ganz in Ordnung seien.
Nun warte ich auf die nächsten Werte und werde dann nachhaken.

Kutscher

Beiträge: 555

Re: Verordneter Sauerstoffbedarf

02.02.2017 10:16:08

Hallo zusammen !

Habe 2 L/min in Ruhe und 3 L/min bei Belastung und dies normal 24h. Komme fast immer auf eine Sättigung von 95-96%.

In der letzten Oktober-Reha wurde mir empfohlen, am Tag mal 2-3 Stunden ohne O2 auszukommen. Seitdem ich in Indien bin und es jetzt schon richtig heiß wird, liege ich im Durchschnitt bei 94-95% und auch hier nehme ich z.B. nachmittags keinen O2. Ich verspüre bis dato keine Probleme, obwohl ich hier ausschl. den Konzentrator benutze.

Bin mal gespannt, wie es Ende Februar wieder in Deutschland mit mir aussieht. Muß eh Anfang März stationär zurück nach Essen, zur letzten Kontrolle nach der OP....

LG Kutscher

friedel 60

Avatar von friedel 60

Beiträge: 443

Re: Verordneter Sauerstoffbedarf

02.02.2017 15:22:58

Hallo Kutscher es kommt sich immer auf das befinden an das ist klar .Wenn ich ohne sauerstoff bin habe ich schon in ruhe nach 5 Minuten blaue Lippen .Ich glaube man kann das nicht alles vergleichen jeder Krankheitsverlauf ist anders.
Mfg friedel

DieterM

Beiträge: 29

Re: Verordneter Sauerstoffbedarf

03.02.2017 07:27:29

Guten Morgen,
Hab da Mal eine vielleicht dumme Frage,
Sollten die Werte von der BGA aus dem Ohrläppchen und der Wert des pulsoxymeters nicht identisch sein ?
Gruß Dieter

Wuseline

Beiträge: 22

Re: Verordneter Sauerstoffbedarf

03.02.2017 08:33:23

Nein!
Der Pulsoximeter misst auch nicht so genau 1-2% Schwankungen.
Ausserdem zeigt die Blutgasanalyse auch den CO2 Wert an und auch den Ph Wert des Blutes, und auch Basenüberschuss, ob der Körper gegenregulieren musste, um den PH Wert zu stabilisieren.

Die Sättigung ist eine Hilfe im Alltag, aber der Wert sagt rein gar nichts über CO2 aus.

Die BGA ist immer maßgebend, egal, was die Sättigung anzeigte.

ursulakb

Beiträge: 1993

Re: Verordneter Sauerstoffbedarf

03.02.2017 09:40:46

Der Pulsoxymeter zeigt die prozentuale Sättigung...ist immer nur ein Anhaltswert,
ausschlaggebend ist die Blutgasanalyse, die den Sauerstoffgehalt im Blut anzeigt.
ursulakb

Seite:  1 | 2  

Neue Artikel

Änderung

Website zuletzt geändert am

11.04.2018

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen
Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauensvolle Gesundheitsinformationen.
Kontrollieren Sie dies hier.

© Deutsche Sauerstoff- und BeatmungsLiga LOT e.V. - Selbsthilfegruppen für Langzeitsauerstoff- und Beatmungstherapie